Mittwoch, 27. Januar 2016

LeseAusBlicke


Aktuelle LeseAusBlicke
Auf meinem Blog wird es keine Leselisten mehr geben, aber gerne möchte ich euch doch einen Einblick geben, welche Bücher bei mir in den Startlöchern stehen.


Diese Autorin wird bestimmt einigen von euch bekannt vorkommen. Ihre Romane sind schon etwas älter, aber ich wurde angereizt, diese als Lucinda Riley Fan doch zu lesen. Somit steht der erste Band der Foxworth-Saga in den Startlöchern. Wer diese Reihe noch nicht kennt und Interesse hat, darf gerne mitlesen. Auch die weiteren 4 Bände der Reihe werden in einer Leserunde mit anderen Bloggern gelesen.


Klappentext
Als der geliebte Vater der vier Dollanganger-Kinder ums Leben kommt, steht die Familie vor dem Nichts. Notgedrungen beschließt Mutter Corinna, eine geborene Foxworth, die Rückkehr in den Schoß ihrer Familie. Foxworth Hall in Virginia ist ein Ort des Reichtums, aber auch ein Ort fundamentaler Glaubensstrenge. Das riesige Anwesen wird von der Großmutter beherrscht, die ein unerbittliches Regiment führt. Sie verbannt die Kinder auf den dunklen Dachboden des Seitenflügels, denn Corinna wird nicht erben, wenn der kranke Großvater von der Existenz seiner Enkel erfährt…

_________________________________________________________________________

Dieses Buch habe ich von einer ganz netten und jungen Autorin zugesendet bekommen, um es zu rezensieren. Der Klappentext macht mich neugierig und ich bin gespannt, wie dieses Thema von Pauline Keller umgesetzt wird und in welche Richtung die Geschichte verlaufen wird. Ich freue mich auf diese Geschichte. Da ich privat in letzter Zeit ein wenig eingespannt war, liegt dieses Buch nach dem netten Kontakt mit der Autorin schon viel zu lange auf dem "zu lesen Stapel". Somit soll es ganz bald in die Hände genommen werden. 


Klappentext
War es früher anders? Gab es eine Zeit, in der Lena dazugehörte? Eine Zeit, in der sie normal war, nicht auffiel? Eine Zeit, in der sie "hineinpasste"? Lenas Geschichte packt: mit Eltern, die drücken, drängen und mit "den anderen" vergleichen. Packt mit Verena, der besten Freundin -. die keine Freundin ist, mit dem Schwager Manfred, einem Mister Oberwichtig, Pascha und spackig bis dorthinaus. Mit Christian, Lenas Freund, der für sie da ist, was auch passiert. Doch vor allem packt Lenas Größe, 1 Meter und 82 Zentimeter, die sich zwischen sie und andere Menschen zwängen. 1 Meter und 82 Zentimeter, die sie immer wieder aufs Neue verletzen. Aufrichtig und mit schwarzem Humor erzählt "Die Luft da oben" von einer Außenseiterin. Es gelingt der Autorin, einen unsichtbaren Gegner sichtbar werden zu lassen - den mächtigsten Gegner, den ein junger Mensch haben kann: sich selbst.

_________________________________________________________________________


Nach sehr viel Romanen muss auch mal wieder ein Thriller her. Die Wahl ist auf "Schwarzer Schmetterling" von Bernhard Minier gefallen. Bisher hat mich die Seitenanzahl total abgeschreckt, aber das Setting Psychiatrie war nun der ausschlaggebende Grund, dass ich das Buch lesen werde und ich bin neugierig, denn Thriller können sich über so eine Seitenanzahl in die Länge ziehen, was hier hier nicht hoffe.



Klappentext
Eisiger Winter in den französischen Pyrenäen. Ein abgeschiedenes Dorf. Eine geschlossene Anstalt. Ein hochintelligenter Psychopath mit einem teuflischen Plan. In 2000 Meter Höhe machen Arbeiter eine verstörende Entdeckung: ein grauenvoll inszenierter Tierkadaver auf schnee- und blutbedeckten Felsen. Das Werk eines Wahnsinnigen? Am Tatort werden Spuren eines gefährlichen Serienmörders gefunden, doch dieser sitzt seit Jahren im hermetisch abgeriegelten Hochsicherheitstrakt einer psychiatrischen Anstalt. Während Commandant Servaz und die junge Anstaltspsychologin Diane Berg verzweifelt versuchen, das Rätsel zu lösen, wird der kleine französische Ort Saint-Martin von einer kaltblütig inszenierten Mordserie erschüttert…

_________________________________________________________________________


Und dann wäre da noch ein Klassiker. Eine Bloggerin hat das Buch auf meinem SuB entdeckt und nun wollen wir ihn zusammen lesen, denn ansonsten bleiben so Klassiker ja immer lange liegen. Ich bin gespannt auf das Buch, denn Thomas Hardy hat dieses Buch bereits 1874 geschrieben. Nun bin ich gespannt, wie es sich lesen lässt. Denn vor allem der Ausdruck erschwert den Lesefluss ja doch immer ein wenig.

Klappentext 
Hardys stimmungsvollster Roman, der das ländliche Leben Südenglands in lyrischen Naturschilderungen beschwört.
Als sie zu ihrer Tante in ein kleines Dorf im Südwesten Englands zieht, wirkt die stolze Schönheit Bathsheba Everdene wie eine Exotin. Sie schart eine Reihe von Verehrern um sich, darunter den bescheidenen Schäfer Gabriel Oak, den wohlhabenden Farmer William Boldwood und den charmanten Soldaten Francis Troy. Doch welcher ist der Richtige?

_________________________________________________________________________

Habt ihr schon eines dieser Bücher gelesen?



Liebste Grüsse Andrea


LeseEinBlicke...


Aktuelle LeseEinBlicke

Band 5 der Reihe um Carl Mørck Reihe und ich befinde mich derzeit auf S. 406/565. Bisher packt mich der Fall noch nicht so sehr, wie zum Beispiel Band 2 und 4. Ich bin gespannt, wie die Story auf den letzten 160 Seiten verläuft und was der Autor noch aus der Geschichte macht. Wer das Team mag, wird nicht enttäuscht. Carl, Assad und auch Rose sind weiter mit Witz, Charme und viel Ironie am Start.
(wer Band 6 "Verheißung" noch nicht gelesen hat, darf sich gern unserer LR am 24.02. anschließen)

_________________________________________________________________________


Ganz anders sieht es bei diesem Buch aus. "Das Mädchen mit den Smaragdaugen" ist wieder ein Buch, welches man einfach mögen muss (wenn man in diesem Genre liest). Die Zeit des 2. Weltkrieges nimmt hier wieder einen großen Teil ein und ich mag Romane unheimlich, die einem diese Zeit näher bringen. Ganz neu für mich ist die Thematik des Kunstraubes in der NS-Zeit. Zu dem begegnen einem in dem Buch so viele Begebenheiten, Namen und Daten, die auf Realität beruhen, so dass man sich fragt, wie eine Autorin es schafft, um diese vielen Fakten einen 700 Seiten Roman zuschreiben. Ich bin begeistert und freue mich später aufs Weiterlesen. Bisher habe ich 452/736 Seiten gelesen und die Seiten verfliegen nur so. Wer Angst hat vor einer so großen Seitenzahl, bei diesem Buch merkt man die Seiten überhaupt nicht^^

_________________________________________________________________________

Was lest ihr aktuell? Auch 2 Bücher? :)


Liebste Grüsse Andrea


[Rezension] Der Lavendelgarten

Titel: Der Lavendelgarten
Autorin: Lucinda Riley
Verlag: Goldmann Verlag
Preis: 9,99€ (TB)
Seitenanzahl: 528 Seiten
ISBN: 978-3-442-47797-5
Kaufen: HIER
Leseprobe: HIER


Inhaltsangabe
Ein Herrenhaus in der Provence, eine adelige Familie und eine schicksalhafte Liebe in dunklen Zeiten.
Jahrelang hat Emilie de la Martinières darum gekämpft, sich eine Existenz jenseits ihrer aristokratischen Herkunft aufzubauen. Doch als ihre glamouröse, unnahbare Mutter Valérie stirbt, lastet das Erbe der Familie allein auf Emilies Schultern. Sie kehrt zurück an den Ort ihrer Kindheit, ein herrschaftliches Château in der Provence. Der Zufall spielt ihr eine Gedichtsammlung in die Hände, verfasst von ihrer Tante Sophia, deren Leben von einem düsteren Geheimnis umschattet war – einer tragischen Liebesgeschichte, die das Schicksal der de la Martinières für immer bestimmen sollte. Doch schließlich erkennt Emilie, dass es noch nicht zu spät ist, die Tür zu einer anderen Zukunft aufzustoßen…
(Quelle: Goldmann Verlag)

[Rezension] Wie Blüten im Wind

Titel: Wie Blüten im Wind
Autorin: Kristin Hannah
Verlag: Ullstein Verlag
Preis: 8,99€ (TB)
Seitenanzahl: 496 Seiten
ISBN: 978-3-54828-477-4
Kaufen: HIER
Leseprobe: HIER


Inhaltsangabe
Denn die Liebe hat viele Gesichter!
Trotz ihrer Unterschiede sind Mia und Lexi unzertrennlich. Ihre Freundschaft kann auch nicht dadurch erschüttert werden, dass sich Lexi in Mias Zwillingsbruder Zach verliebt. Bis Mia bei einem tragischen Autounfall ums Leben kommt. Denn Lexi, die ebenfalls im Wagen saß, verliert nicht nur ihre beste Freundin, ihre ganze Zukunft ist zerstört. Nur einer hält all die Jahre zu ihr – doch hat die Liebe zu Zach eine Chance?
(Quelle: Ullstein Verlag)

Donnerstag, 21. Januar 2016

[Leserunde] Das Mädchen mit den Smaragdaugen


Zur Zeit packt mich und meine Bloggerkolleginnen das Thema 2. Weltkrieg und somit war diese Geschichte, welche nun seit Montag auch als Taschenbuch in den Buchläden zu ergattern ist, ein Muss. Ich freue mich riesig auf die Geschichte und hoffe dass die 700 Seiten nur so dahinfliegen.

Dienstag, 19. Januar 2016

[Rezension] Der Valentinsmörder

Titel: Der Valentinsmörder
Autor: Alastair Gunn
Verlag: Goldmann Verlag
Preis: 9,99€ (TB)/ 8,99 (E-Book)
Seitenanzahl: 448 Seiten
ISBN: 978-3-641-17340-1
Kaufen: HIER
Leseprobe: HIER
Reihe? Band 2 der "Antonia Hawkins Reihe"

Inhaltsangabe
DCI Antonia Hawkins ist nur knapp einem Serienmörder entkommen und leidet unter schweren körperlichen und seelischen Verletzungen. Doch für Erholung ist keine Zeit, denn kaum ist sie wieder zurück im Londoner Kommissariat, erreicht sie eine schockierende Nachricht: Eine junge Frau wurde am Valentinstag mit einem Hammer erschlagen. Die Tote, Samantha Philips, war gerade aus dem Gefängnis entlassen worden – sie hatte den Mann erstochen, der sie vor einiger Zeit vergewaltigt hatte. Antonia muss alles daran setzen, den Valentinsmörder zu finden, denn schon bald taucht ein zweites Opfer auf...
(Quelle: Goldmann Verlag)

Montag, 18. Januar 2016

[Rezension] Die dunklen Mauern von Willard State

Titel: Die dunklen Mauern von Willard State
Autorin: Ellen Marie Wiseman
Verlag: Piper Verlag
Preis: 9,99€ (TB)
Seitenanzahl: 464 Seiten
ISBN: 978-3-492-30758-1
Kaufen: HIER
Leseprobe: HIER


Inhaltsangabe
Zehn Jahre ist es her, dass eine schicksalhafte Nacht für Izzy Stone alles veränderte: Ihre Mutter erschoss ihren Vater während er schlief. Seitdem lebt die nun 17-Jährige bei Pflegefamilien. Als sie für ein Museum Gegenstände ehemaliger Insassen der alten und berüchtigten psychiatrischen Anstalt Willard State Asylum katalogisiert, stößt sie auf einen Stapel ungeöffneter Briefe und das alte Tagebuch einer gewissen Clara Cartwright. Je mehr sie über Claras Leben in Erfahrung bringt, desto mehr klären sich auch die Rätsel ihres eigenen Lebens…
(Quelle: Piper Verlag)


Sonntag, 17. Januar 2016

[Neuerscheinung] Februar 2016

Wie ihr seht, liste ich hier bei weitem nicht alle Neuerscheinungen im Februar auf, sondern nur die Bücher, die meine Must-Haves und Nice-to-Haves sind.

Februar 2016

Unbedingt lesen möchte ich


1) Kate Morton, als eine meine Lieblingsautorinnen darf ich Februar bzw. im März nicht fehlen, denn das Buch erscheint erst Ende Februar. Ich bin wahnsinnig gespannt auf die Geschichte um das Seehaus. Bin aber enttäuscht, die der neue Roman nicht mehr der beige-rötlichen Aufmachung der anderen drei Büchern entspricht.

2) Header ist die neue Sammlerausgabe aus dem FESTA Verlag. Wird mich wieder ein gutes Vermögen kosten und ist bereits auch vergriffen, da bin ich doch froh über meine Vorbestellung. Ich erwarte GROßES von Herrn Lee.

3). Absolutes Highlight der Neuerscheinungen im Februar wird wohl dieses Buch sein. Ich freue mich unheimlich auf die Geschichte der Herren. Zum einen natürlich, weil das Buch in Irland spielt, zum anderen, weil ich in solchen Büchern derzeit einfach aufgehe.


Vielleicht lesen werde ich



1) Hier geht es einfach wieder um Wahrheitsfindung. Zum einen können solche Bücher immer überraschen, zum anderen können wahnsinnig viel Emotionen dahinterstecken.
Schauen wir mal, ob es einziehen wird.

2) Bei dem Buch bin ich mir noch nicht sicher. Zwar ist es von Lee und endlich mal wieder einer Autorin, aber derzeit finde ich keinen richtigen Weg zum Horror. Ich muss mich wohl erst wieder aufraffen, lesen und die alte Leidenschaft wieder entflammen :)

_________________________________________________________________

Welche Bücher stehen bei euch im Februar ganz hoch im Kurs?



Liebste Grüsse Andrea



[Rezension] Kokosöl

Titel: Kokosöl - Das kostbare Lebenselixier aus der Natur
Autorin: Franziska von Au
Verlag: Heyne Verlag
Preis: 8,99€ (TB)
Seitenanzahl: 288 Seiten
ISBN: 978-3-453-60372-1
Kaufen: HIER
Leseprobe: HIER



Inhaltsangabe
Kokosöl wirkt wahre Wunder für unsere Gesundheit und Schönheit – und schmeckt auch noch ausgesprochen lecker. Es stärkt das Immunsystem, reguliert den Cholesterinspiegel, lindert Arthritis und schützt sogar vor Herzinfarkt, Alzheimer und Krebs. Es lässt die Haare glänzen, und Feinschmecker lieben sein feines Aroma. Das erste Buch über die vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten des beliebten Öls mit zahlreichen Rezepten zum Genießen und Wohlfühlen.
(Quelle: Heyne Verlag)

Samstag, 16. Januar 2016

[Neuzugänge] #01

Neuzugänge im Januar 2016

[Rezension] Mördermädchen

Titel: Mördermädchen
Autorin: Elizabeth Little
Gelesen von: Nora Tschirner und Oliver Siebeck
Verlag: Random House Audio
Preis: 12,99€ (Hörbuch)/ 8,99€ (E-Book)/ 9,99€ (TB)
Länge/ Seitenanzahl: 435 Minuten/ 448 Seiten
ISBN: 978-3-8445-1934-1
Kaufen: HIER
Hörprobe: HIER

Inhaltsangabe
Frischer Wind in der Welt der Spannungsromane
Janie Jenkins wird im Alter von 16 Jahren für den Mord an ihrer prominenten Mutter für schuldig erklärt. Das Problem: Janie kann sich selbst nicht daran erinnern, was in der Nacht des Mordes geschehen ist. Als sie zehn Jahre später das Gefängnis verlässt, macht sie sich auf die Suche nach der Wahrheit. Eine Spur führt sie in eine verschlafene Provinzstadt in South Dakota, wo sie Stück für Stück die überraschende Vergangenheit ihrer Mutter aufdeckt. Am Ende muss Janie sich entscheiden, ob sie weiter unter falscher Identität vor Presse, Polizei und einem möglichen Mörder fliehen will – oder sich der Wahrheit stellt.

Buchtrailer

[Stephen King Challenge] Januar


Diese tolle Challenge wird von Sabrina veranstaltet.
Wer noch einsteigen möchte bzw. lesen möchte, worum es geht, darf HIER gerne vorbeischauen.


Zeigt mit ein Bild von euren eigenen Stephen King Büchern!



Insgesamt sind derzeit also 21 Bücher vom King of Horror in meinem Besitz.

21 Bücher  = 21 Punkte für die Aufgabe im Januar


Lest ihr Stephen King? Bzw. habt ihr auch eine Menge Büchern von ihm zu Hause?



Liebste Grüsse Andrea



Montag, 11. Januar 2016

[Rezension] Old School

Titel: Old School
Autorin: John Niven
Gelesen von: Gerd Köster
Verlag: Random House Audio
Preis: 19,99€ (Hörbuch)/ 15,99€ (E-Book)/ 19,99€ (HC)
Länge/ Seitenanzahl: 617 Minuten/ 400 Seiten
ISBN: 978-3-8371-3034-8
Kaufen: HIER
Leseprobe: HIER


Inhaltsangabe
Eine wilde Satire über Freundschaft, das Altern, die englische Mittelschicht und Gruppensex
Susan und Julie sind gerade 60 Jahre alt geworden. Sie leben in einem kleinen Dorf in Südengland und sind seit der Schulzeit miteinander befreundet. Susan führt ein bürgerliches Hausfrauendasein, Julie lebt in einer Sozialwohnung und arbeitet als Aushilfe in einem Pflegeheim. Als Susans Ehemann Barry tot aufgefunden wird, offenbart sich, dass er ein surreales Doppelleben als Swinger führte und Susan einen finanziellen Scherbenhaufen hinterlassen hat. Um nicht in Altersarmut abzurutschen, greifen sie zu einer radikalen Lösung: einem Banküberfall.

Sonntag, 10. Januar 2016

[Rezension] All die verdammt perfekten Tage

Titel: All die verdammt perfekten Tage
Autorin: Jennifer Niven
Verlag: Limes Verlag
Preis: 14,99€ (PB)
Seitenanzahl: 400 Seiten
ISBN: 978-3-8090-2657-0
Kaufen: HIER
Leseprobe: HIER


Inhaltsangabe
Ein Mädchen lernt zu leben - von einem Jungen, der sterben will
Ist heute ein guter Tag zum Sterben?, fragt sich Finch, sechs Stockwerke über dem Abgrund auf einem Glockenturm, als er plötzlich bemerkt, dass er nicht allein ist. Neben ihm steht Violet, die offenbar über dasselbe nachdenkt wie er. Von da an beginnt für die beiden eine Reise, auf der sie wunderschöne wie traurige Dinge erleben und großartige sowie kleine Augenblicke – das Leben eben. So passiert es auch, dass Finch bei Violet er selbst sein kann – ein verwegener, witziger und lebenslustiger Typ, nicht der Freak, für den alle ihn halten. Und es ist Finch, der Violet dazu bringt, jeden einzelnen Moment zu genießen. Aber während Violet anfängt, das Leben wieder für sich zu entdecken, beginnt Finchs Welt allmählich zu schwinden…
(Quelle: Limes Verlag)

Buchtrailer

Donnerstag, 7. Januar 2016

[Leserunde] Der Lavendelgarten von Lucinda Riley


Es ist Zeit für die zweite und vorerst vorletzte Riley-Runde für dieses Jahr.
Wie immer freuen wir uns alle auf dieses Buch und erhoffen uns wieder ein paar traumhafte Lesemomente.
Dieses Mal reisen wir mit der Autorin nach Frankreich.

Die nächste LR ist am 18. März

Sonntag, 3. Januar 2016

[Rezension] Die Schneekönigin

Titel: Die Schneekönigin
Autor: Wolfgang & Heike Hohlbein
Illustrationen von: Ludvik Glazer-Naudé
Verlag: ars Edition
Preis: 12,99€ (HC)
Seitenanzahl: 224 Seiten
ISBN: 978-3-8458-1202-1
Kaufen: HIER


Inhaltsangabe
Als dem Teufel ein Zauberspiegel zerschellt, bricht bei den Menschen das Chaos aus. Wer von einem Splitter getroffen wird, dem gefriert das Herz und er sieht nur noch das Schlechte in der Welt. So ergeht es auch dem Jungen Kay. Und weil sein Herz so kalt geworden ist, verfällt er der eisigen Schönheit der Schneekönigin, die ihn in einer prächtigen Kutsche mit in ihr frostiges Schloss nimmt. Kays Freundin Gerda will das nicht hinnehmen. Sie macht sich auf, Kay zu suchen und zurückzubringen. Ihre abenteuerliche Reise führt sie zu Feen, Prinzessinnen, Räubern und schließlich zum Schloss der Schneekönigin. Wird es ihr gelingen, ihren Freund zu befreien oder verfällt auch sie der dunklen Macht der eisigen Herrscherin?
(Quelle: ars Edition)

[Rezension] Die Schneekönigin

Titel: Die Schneekönigin
Autor: Hans Christian Andersen
Illustriert von: Olga Poljakowa
Verlag: Gondolino
Preis: 5,00€ (HC)
Seitenanzahl: 64 Seiten
ISBN: 978-3-8112-3297-6
Kaufen: HIER
Blicks ins Buch: HIER (unbedingt reinschauen!)

Inhaltsangabe
Schon immer waren Kay und Gerda beste Freunde. Als aber ein verzauberter Splitter sein Herz trifft, wird Kays Herz zu Eis. Niemand kann ihm helfen, und schließlich folgt er sogar der Schneekönigin in ihr Reich aus Schnee und Eis. Gerda ist verzweifelt und begibt sich auf eine abenteuerliche Reise, um ihn zu retten. Das vielschichtige Märchen von Hans Christian Andersen, sprachlich behutsam überarbeitet und mit stimmungsvollen Illustrationen von Olga Poljakowa.
(Quelle: Gondolino)

Freitag, 1. Januar 2016

[Rückblick] Auf das Jahr 2015...


Das ist mir bei diesem Rückblick wirklich am wichtigsten.
Ich möchte DANKE sagen bei euch allen, ...
...die ich dieses Jahr neu kennen lernen durfte.
...mit denen sich eine richtige Freundschaft entwickelt hat.
...die meine LR immer wieder gerne wahrnehmen und ich euch damit ein wenig anstecken konnte.
...die LeseBlick immer wieder gern einen Besuch abstatten.

Einfach ein großes Danke an alle <3


__________________________________________________________________

Meine Buchhighlight 2015

Warum?
Weil ich das Buch mit meiner liebsten Steffi zusammen gelesen habe und weil dieses Buch bei uns beiden so große Emotionen hervorgerufen hat, dass es ein Bild für die Götter gewesen wäre, wenn wir das Buch gemeinsam (an Ort und Stelle) gelesen hätten und man zwei quackende Leserinnen beobachten hätte können.
An dieses Buch und unseren Austausch werde ich mich noch lange erinnern.

Meine Buchflop 2015

Warum?
Nachdem mich Band 3 der "Kate Burkholder Reihe" super begeistern konnte, war dieser Band 4 total enttäuschend. Es dreht sich alles im Kreis und die Reihe kommt einfach nicht voran. Allerdings sind Steffi und ich immer noch nicht abgeneigt, die Reihe nicht weiterzulesen. Seien wir gespannt.

Weitere Highlights könnt ihr (noch) rechts in der Sidebar.

Weiteres
Dieses Jahr hat mir ganz besonders gezeigt, wie durchwachsen mein Lesegeschmack ist.
Besonders bei einer geplanten Highlightliste in den verschiedenen Genres wurde mir klar, dass das bei mir keine zu bewältigende Aufgabe ist.
Ob sich dieses im neuen Jahr ändern wird, weiß ich noch nicht so genau.
Vorhaben?
Wieder mehr im Horrorgenre lesen, King rocken und Geschichte soll einen großen Part einnehmen. Weiter bleibe ich den Familienromanen treu, denn die machen mit euch einfach am meisten Spaß.

Das große Thema Leserunden nahm einen großen Teil auf LeseBlick ein und ich möchte sie im neuen Jahr auf keinen Fall missen. Wer schon einen Plan auf die ersten Monate werfen möchte, darf dieses gerne HIER tun.

Worin ich mich mehr bemühen muss, ist das rezensieren. Die Zeiten lesen und gleich rezensieren, sind bei mir aktuell vorbei und die Bücher zum besprechen stapeln sich bei mir, was ich gar nicht gern sehe.

Kaufräusche waren natürlich auch in diesem Jahr nicht zu vermeiden! 
Ob es da überhaupt einen Weg drumherum gibt?
Wenn ja, verratet ihn mir!!!^^


Fakten
Gelesene Bücher
114

Gehörte Bücher
3

Gelesene Seiten
49177

SuB-Stand
212

__________________________________________________________________

Dies zu meinem kurzen Jahresrückblick.
Wenn ihr auch einen gemacht habt, lasst mir doch einen Link hier, ich schaue gerne bei euch vorbei :)


Liebste Grüsse Andrea


[Gelesen] Dezember 2015


Ich hoffe ihr seit alle gut im neuen Jahr angekommen!

Dezember 2015
Auch im letzten Monat habe ich an der Bücherfront wieder alles gegeben.
Es wurde gelesen und gehört und die Nächte hat mir mein Kindle Gesellschaft geleistet.
Mit dem letzten Lesemonat bin ich zufrieden. 
Ich habe diesen Monat sehr viel parallel gelesen, sodass es meist 4 Bücher waren und dennoch habe ich nicht alle winterlich, weihnachtlichen Bücher geschafft, die ich mir vorgenommen habe. Aber dies ist so, weil einfach zu viel tolles dazwischen gerutscht ist.

Im Dezember gelesen


4 Sterne 

Das italienische Mädchen - Lucinda Riley
Outlander (2) - Diana Gabaldon [Rezension]
Royal Passion - Geneva Lee [Rezension]
Ein Garten im Winter - Kristin Hannah
Schlank mit Darm (gelb) - Prof. Dr. Michaela Axt-Gadermann [Rezension]
Götter der Rache - Giles Kristian [Rezension]
Die Schneekönigin - Hans Christian Andersen [Rezension]
Die Schneekönigin - Heike und Wolfgang Hohlbein [Rezension]
All die verdammt perfekten Tage - Jennifer Niven [Rezension]
Oldschool - John Niven
Kinder des Winters - Simon Montefiore

3 Sterne

Schlank mit Darm (grün) - Prof. Dr. Michaela Axt-Gadermann [Rezension]

_________________________________________________________________

Mit in den Januar nehme ich

                         (S. 292/529)               (S. 70/448)                  (höre ich)


Gelesene Seiten

 4644

SuB-Stand

November: 190
Dezember: 212

_________________________________________________________________


Wie war euer Monat?
Wie ihr seht, war bei mir kein wirkliches Highlight dabei diesen Monat. Dafür extrem viele Bücher, bei denen nur ein Ticken mehr gefehlt hat.
Was mir auffällt, ist, dass ich viel lese, aber in letzter Zeit weniger Rezensionen schreiben.
Gleich erstes Vorhaben für 2016^^
Und wie ihr seht, hat Weihnachten tatsächlich meinen SuB ÜBER 200 ansteigen lassen.
(das gibt es doch gar nicht)



Liebste Grüsse Andrea