Samstag, 1. Mai 2021

[Rezension] True Crime Finnland | Andrea

 

Titel: True Crime Finnland | Autor: Adrian Langenscheid
Seitenanzahl: 285 Seiten 
Kaufen: Hier*
*Affiliate-Link = Wenn du über diesen Link kaufst, fällt eine kleine Provision für mich ab

Inhaltsangabe

Deutschlands erfolgsgekrönter True Crime-Bestsellerautor Adrian Langenscheid entfesselt im sechsten Band seiner True Crime-Buchreihe erneut herzklopfendes Suchtlesen. Es ist ein atemberaubendes, zutiefst erschütterndes Portrait menschlicher Abgründe, das gerade wegen der kühlen, sachlich-neutralen Schilderung gewaltige Emotionen weckt.

 

Frei von jeglicher Sensationsgier werden in vierzehn True Crime-Kurzgeschichten einige der spektakulärsten finnischen Kriminalfälle der letzten Jahrzehnte nacherzählt. Eine ergreifende Sammlung von Berichten über Mord, Totschlag, Entführung, Missbrauch, Betrug, Verrat und Diebstahl, die den Leser an die Grenzen des Erträglichen führen. Es sind Straftaten, in die „Menschen wie Du und Ich“ verwickelt sind; Menschen, deren Leben aufgrund tragischer Umstände von einem Tag auf den anderen nicht mehr das sind, was sie zuvor waren.

(Quelle: Amazon)

 

Meine Meinung


Hier warten 14 komplett unbekannte Fälle auf den Leser

 

An was denkt ihr, wenn ich Finnland in den Raum werfe?
Seen, Natur, Ruhe?
Das waren zumindest meine ersten Gedanken.
Was in diesem Buch auf uns wartet, hätte ich bei Weitem nicht erwartet.
Die Abgründe der Menschheit machen also auch vor Skandinavien keinen Halt.
 

Ich werde wieder in Kurzform meinen Senf zu jeder Kurzgeschichte geben.

Die enthaltenden 14 Storys sind:
 

Einleitung

Diese gehört hier absolut erwähnt und sorgt für Nachdenklichkeit und Pipi in den Augen.

 

Gute Nacht, mein Schatz

Ein unheimlich schockierendes und trauriges Familiendrama, welches am Ende mit einem schönen Happy End überrascht.

 

Der Rinderzüchter

Ein Fall, bei dem ich hinsichtlich des Machtapparates Polizei nur mit dem Kopf schütteln konnte. Die Geschichte erzählt von einem Mann, der jahrelang sein furchteinflößendes Wesen zu nutzen wusste.

 

In der Nacht

(von Marie van den Boom / Mordgeflüster der Podcast)

Ein weiteres Familiendrama, welche mit einem ordentlichen Verwirrspiel aufwartet und bis heute als ungelöster Fall in die Geschichte eingeht.

 

Die zwei Brüder

Dieser Fall hat mich beim Lesen hin- und hergerissen.

Schuld? Mitleid? Notwehr? Vorsatz? Wie weit geht Bruderliebe?
Einfach schockierend.

 

Die schlafende Predigerin

(von Fabian Maysenhölder / Secta Podcast)

Die erste weibliche Figur, welche im Fokus steht.

Manipulierend und rachsüchtig trifft es hier am besten.

 

Geldprobleme

Dieser Fall zeigt, wie weit Menschen bereit sind für Geld zu gehen.

Dieser Mord war feige absolut egoistisch.
Der Täter hielt die Polizei bis zum Ende in Schach und ein dummer Zufall konnte schlimmeres verhindern.

 

Ich will nur reden

Der Fall, bei dem ich schon nach den ersten Sätzen schlucken musste.

Kennt ihr diesen Moment, wenn sofort Hass aufkommt?
Hier war es so. Wie kann man nur? Ich verstehe diese Menschen nicht, die so leichtfertig über Leben und Tod entscheiden.
Hier blutet mein Herz immer noch.

 

Atemlos

Diese Geschichte erzählt den Fall des bisher einzig bekannten Serienmörders Finnlands und diesen Titel hat er zu Recht verdient. Auch hier hat die Justiz meines Erachtens vollkommen versagt.

 

24 Minuten

(von Lisa Bielec / Mordgeflüster der Podcast)

Lediglich 24 Minuten und so viele Tote. Eine Tat, die so häufig auf der Welt passiert, die niemand nachvollziehen kann und dennoch so viel Leid mit sich zieht.

Ein junger Täter, der seine Faszination für einen anderen True Crime Fall zur Realität werden ließ. Dass einzig Positive an diesem Fall sind die Reaktionen der Regierung hinsichtlich der finnischen Gesetzgebung.

 

Prinzessin

Wieder DAS Thema, das mich einfach unheimlich triggert und hilflos beim Lesen zurücklässt. Ein armes Wesen, welches hoffentlich wirklich einen Rückzugsort in ihrer Phantasie gefunden hat und absolutes Versagen von Erziehungsberechtigten, Jungendämtern und sonstigen Institutionen.

 

Du sollst nicht töten

Hier wird ein Fall beschrieben, der eigentlich abgeschlossen war. Doch dann bringt dieser Anruf zehn Jahre später viel Licht ins Dunkel.

Ein Täter, der am Ende viel zu leicht davon kam.

 

Gott

Eine bestialische Tat im Freundeskreis, welche auf ein satanisches Regelwerk zurückzuführen ist. Mehrere Täter, die einem das Blut gefrieren lassen und dennoch mittlerweile wieder auf freiem Fuß sind.

Besonders interessant an diesem Fall war, dass das Gericht hier ein Berichterstattungsverbot ausgesprochen hat. Heißt, dass erst 40 Jahre später, hier 2038 Details über diesen Fall und den Prozess Preis gegeben werden dürfen.

Das ist mir noch nie unter gekommen.

 

Vor verschlossener Tür

Wieder ein Fall, der vor allem die Regierung handeln ließ.

Inhalt sind politisch aktive Bewegungen.

 

Eine starke Frau?

(von Heike Schlosser / Keine Gnade – Der True Crime Podcast)

Auch hier saß ich nur kopfschüttelnd. Was können Alkohol und Drogen nur aus Menschen machen. Man spricht von einem Rausch, aber man kann auch herauslesen, wie viele Gehirnzellen dabei verloren gehen.

Hier sind die Motive, der Tathergang und das Danach einfach nur grässlich.

Und auch hier frage ich mich wieder, was Menschenleben heutzutage noch wert sind, wenn auch diese Menschen gegen aller Empfehlungen wieder unter die Menschheit gelassen werden.

 ____________________________________________________________

Wie zu Beginn bereits erwähnt, hätte ich niemals damit gerechnet, dass auch Finnland so viel Böses zu bieten hat.

Der Autor konnte mich wieder vollends in seinen Bann ziehen. 

Mir gefallen die knappen Geschichten, welche dennoch on Point sind super!

Am meisten begeistern/schockiert haben mich:
In der Nacht, Ich will nur reden, Atemlos und Prinzessin.

 Aber hier hat wirklich jeder Fall seine eigene düstere Atmosphäre.

 

Mein Fazit

 Wieder mal beide Daumen hoch, für diese Recherchearbeit.

Ich wollte selbst einiges nachlesen, aber viele Artikel sind lediglich auf Finnisch zu lesen. Dennoch reichen diese Kurzgeschichten aus, um das Grauen zu beschreiben.

Einige Geschichten aus TRUE CRIME FINNLAND hätten es auf jeden Fall auch in die Best of Sammlung geschafft. Heißt, da muss irgendwann noch ein weiterer Best of Band erscheinen^^

Ich bin immer noch bewegt, schockiert und wütend, dennoch spreche ich hier eine ganz klare Leseempfehlung aus!

Der Autor

Adrian Langenscheid, geboren 1977, ist einer von Deutschlands erfolgreichsten True Crime-Autoren. Seine Erzählungen stellen ein atemberaubendes, zutiefst erschütterndes Portrait menschlicher Abgründe dar, das gerade wegen der kühlen, sachlich-neutralen Schilderung gewaltige Emotionen weckt. Seit seinem Debüt "True Crime Deutschland" (2019) ist er mit all seinen weiteren Büchern ganz oben auf den True Crime-Bestsellerlisten zu finden.

 
© Amazon

Weitere Bücher des Autors

 

Mein Dank für die Bereitstellung des Leseexemplares gilt

Adrian Langenscheid


Kommentare:

  1. Hallo Andrea,

    ich habe es gleich einmal auf die Wunschliste gepackt. Über True Crime in Finnland habe ich noch überhaupt nichts gelesen - das klingt sehr interessant.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole,
      Finnland war mir auch total unbekannt. Umso mehr hat es mich schockiert, dass das Böse auch dort so sehr wütete. Allerdings sind da meiner Meinung alle Fälle untergegangen, also zumindest was unsere Medienberichterstattung angeht.
      Absolute Leseempfehlung. Bin gespannt, was du sagen wirst und ich freue mich nun noch auf die andere Bände, die ich noch nachlesen möchte. SCHWEDEN macht mich auch sehr neugierig.

      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
    2. Hallo Andrea,

      da bin ich wirklich sehr gespannt und das Buch zieht in nächster Zeit bestimmt hier ein. Von Finnland kriegt man insgesamt relativ wenig mit, oder? Ich bin neugierig, welche Länder der Autor sonst noch bearbeitet.

      Liebe Grüße & schönes Wochenende,
      Nicole

      Löschen

DATENSCHUTZ: Mit dem Absenden deines Kommentars und dem Einverständnis der Kommentar-Folgefunktion bestätigst du, dass du meine Datenschutzverordnung gelesen hast und die Speicherung deiner Daten akzeptierst.