Freitag, 28. Mai 2021

[LESERUNDE] Die verschwundene Schwester - Lucinda Riley | Band 7/8

Weitere Informationen 👇

Wie das immer so ist... die Leserunden-Gastgeberin verdrückt sich spontan in den Urlaub, bei ein, zwei anderen war das Buch nicht pünktlich da.
Für mich ist allerdings vor allem bei diesem Buch nicht der gleichzeitige Start wichtig, sondern der Austausch. Dass wir der Auflösung nun endlich gemeinsam auf den Grund gehen und hoffentlich wenigstens zum Teil erlöst werden.
Ich weiß nicht, ob es bereits alle mitbekommen haben. Lucinda Riley hat sich dazu entschlossen den letzten Teil aufzusplitten, das heißt, es wird ein weiteres Buch gehen. Sozusagen ist dies also erst Band 7/8.
"Atlas. Die Geschichte von Pa Salt"
erscheint voraussichtlich im Herbst/Winter 2022.

Hier sind die Leseabschnitte. Ich habe mich dieses Mal weniger an eine gleichmäßige Seitenzahlverteilung, sondern eher nach den Erzählsträngen gerichtet.
Ich wünsche allen einen tollen Start und wer soweit ist, macht sich ans Kommentieren in den Kommentarabschnitten 😉😍

Abschnitt 1 👉 S. 1 - 128
Abschnitt 2 (Merry, London, Juni 2008) 👉 S. 129 - 282
Abschnitt 3 (Merr, Claridge's Hotel, Juni 2008) 👉 S. 283 - 384
Abschnitt 4 (Merry (Argideen Valley, Oktober 1955) 👉 S. 385 - 494
Abschnitt 5 (Ambrose und James, November 1949) 👉 S. 495 - 616
Abschnitt 6 (Nuala, Dezember 1920) 👉 S. 617 - 662
Abschnitt 7 (Merry, West Cork, Juni 2008) 👉 S. 663 - Ende
(falls euch der letzte Abschnitt zu lang wird, teilen wir ihn nochmal)

Mit dabei sind:

Martina von Martinas Buchwelten
Melli von Mellis Buchleben
Janine

Auf das uns die 827 Seiten etwas Licht ins Dunkle bringen 💗

105 Kommentare:

  1. Antworten
    1. Liebe Andrea,
      herzlich willkommen zurück und danke für die Einteilung der Abschnitte. Ich habe mir jetzt auch noch Zeit gelassen und zwei andere Bücher angefangen bzw. eines bereits beendet, da ich diese Woche auch Urlaub hatte. Ich bin schon gespannt auf diesen Teil...puh!..über 800 Seiten!

      Löschen
    2. Hallo Martina :)
      Ich bin auch sehr gespannt und ja, die 800 Seiten sind eigentlich finalwürdig, bin gespannt, was dann der wirklich letzte Band an Seiten haben wird.

      Auf jeden Fall freue ich mich auf die Reise mit euch. Scheint ja, dass wir in diesem Teil nochmal sehr gut auf der Welt umherreisen werden ;)

      Löschen
    3. Ich freue mich auch! Wahrscheinlich werde ich heute schon beginnen, weil ich abends ein anderes Buch am Reader lesen 'muss'. Mein Mann hat die Woche Frühschicht und da muss ich abends immer am Reader lesen, damit er ungestört schlafen kann.

      Ich bin jedenfalls schon sehr auf all die Geheimnisse gespannt und freue mich, sie mit euch zu lüften! Wobei ich fürchte, dass sie sich für Pa Salt noch einiges aufsparen wird. ^^

      Löschen
    4. Hey Ihr Lieben,

      ich hatte mich so auf die Leserunde gefreut und jetzt ist mein Buch "möglicherweise verloren gegangen" auf dem Postweg :-(

      Ich warte noch den Montag ab, ob es nicht doch noch eintrifft. Wenn nicht, muss ich mal sehen, ob und wo ich das Buch dann herbekomme.

      Ich wünsche Euch schon mal viel Spaß beim Lesen!

      Liebe Grüße Melli

      Löschen
    5. Ach herrje! Das ist ja mega ärgerlich!!! Ich hoffe es taucht noch auf!!!

      Löschen
    6. Oh nein Melli, wie ärgerlich.
      Manchmal ist doch echt der Wurm drin :(

      Ich bin übrigens spontan aufs Hörbuch umgestiegen, einfach weil ich die Woche noch Urlaub habe und sehr viel Gartenarbeit ansteht. Weiterhin viel Spaß beim Lesen und Abtauchen.

      Löschen
    7. Hallo ihr Lieben

      Ich werde heute Abend mit dem Buch beginnen und heute oder morgen den ersten Abschnitt lesen. ich freue mich schon sehr darauf.

      Melli, dir drücke ich ganz fest die Daumen, dass dein Buch noch auftaucht und uns allen wünsche ich ganz viele spannende Lesestunden.

      Auf bald
      Livia

      Löschen
    8. Das Buch bleibt wohl verschwunden.
      Ich habe es heute neu bestellt und hoffe, dass es bald ankommt.

      Löschen
    9. Das tut mir leid! Vorallem ist es ja auch nicht gerade billig...

      Löschen
    10. Danke Euch :-)
      Das Gute ist, dass ich den Kaufpreis erstattet bekomme. Ich hatte es ausnahmsweise beim großen A bestellt, weil ich einen Gutschein hatte. Da gab es auch eine Versendungsnummer. Scheinbar wollte der Postbote es auch mal lesen ;-) Es bleibt spannend. Voraussichtlich ist es am Do bei mir.

      Löschen
    11. @Melli:
      Na, wenigstens kann man das beim A erwarten, dass man das Geld zurückbekommt.
      Ich hatte es dieses Mal auch dort vorbestellt, weil Mitte bei meiner Buchhandlung Lieferzeit 4-6 Wochen stand, das war mir dieses Mal doch zu lang. Keine Ahnung, wieso die Buchhandlung derzeit unter so langen Lieferzeiten leiden.

      Löschen
    12. Das Buch ist heute angekommen, aber leider ist es beschädigt. :-( Da ich aber doch gerne auch irgendwann mal mit dem Lesen beginnen möchte, werde ich es nicht zurückschicken. Ich hoffe, zumindest einen Teil des Geldes zurückzubekommen.

      Der Schutzumschlag ist oben an beiden Seiten eingerissen (ca. 3 cm) und nach vorne umgeklappt geknickt. Total ärgerlich! Diesmal habe ich es in einer Buchhandlung bestellt :-(

      Na ja. Ist irgendwie wirklich der Wurm drin.

      Löschen
    13. @Melli: Oh nein! Da ist wirklich der Wurm drinnen! Das gibts doch nicht....

      Löschen
    14. @Martina: Das kannst Du laut sagen!
      Ich habe nun doch beschlossen, es umzutauschen. Ich versuche das morgen mit der Rechnung mal in einer Filiale. Drückt mir die Daumen! Denn zurückschicken dauert mir jetzt echt zu lange. Irgendwann möchte ich dann doch gerne mal beginnen ;-)

      Löschen
    15. Ach ja: Geld zurück gibt es nicht so einfach, auch nicht Teilerstattung, weil es über eBay gekauft wurde... *Augen verdreh*

      Löschen
    16. Das Buch ist ja dick, vielleicht hole ich Euch noch ein :D :D :D

      Löschen
    17. Ob Ihr es glaubt oder nicht, ich habe heute das Buch in der Filiale umtauschen können. Dabei musste ich quasi ein neues kaufen, das Geld fürs beschädigte Exemplar wird erstattet, weil Online-Kauf und Kauf in der Filiale nicht dasselbe, sondern zwei Systeme sind.
      Und Gott sei Dank hatte ich das Geld dabei :D Das wäre es noch gewesen!
      Bin also auch endlich bereit und werde am Wochenende beginnen :-)

      Löschen
    18. Na Mensch Melli,
      da gibt es ja doch noch ein Happy End mit dir und "der verschwundenen Schwester"^^
      Hab einen tollen Lesestart :-)

      Löschen
    19. Lucinda Riley ist heute gestorben!!!

      Löschen
    20. Ich habe es auf Insta am Abend gesehen und war total geschockt!!!

      Löschen
    21. Ich habe es auch über Instagram gesehen und bin noch immer ein bisschen durcheinander. Mich nimmt das mehr mit als gedacht.
      Ich habe das Buch inzwischen angefangen, dann aber lange Zeit gar nicht darin gelesen. Ich bin ca. auf Seite 60.
      Für mich stand das Ganze von Anfang an unter keinem guten Stern. Ich werde das Buch irgendwann beenden, möchte mir aber keinen Druck machen.
      Es fällt mir nicht leicht, aber ich werde diese Leserunde leider abbrechen. Es ist für mich nicht dasselbe, wenn ich erst irgendwann hier meine Kommentare hinterlasse.
      Sollte Lucinda Riley irgendwelche Aufzeichnungen für den achten Band hinterlassen haben, könnten wir uns ja vielleicht für eine Leserunde zu diesem Buch wieder zusammenfinden, das fände ich irgendwie schön.
      Ich werde Eure Kommentare noch lesen, wenn ich an den entsprechenden Stellen bin, aber ich werde nichts dazu kommentieren.
      Ist irgendwie alles ein bisschen traurig.

      Löschen
    22. Fühl dich gedrückt Melli und lese das Buch in dem Tempo, wie du es aktuell für richtig hälst <3 Sollte es Aufzeichnungen geben (ich glaube es irgendwie fast nicht, weil ihre Bücher doch immer viel Recherche in Anspruch genommen haben, ABER andererseits geht es um Pa Salt, dieses Geheimnis gibt es von Anfang an, also vllt gibt es doch Aufzeichnungen und irgendjemand spinnt sie zum Großen Ganzen zusammen). Bleiben wir gespannt. Und wenn, finden wir uns hier auf jeden Fall nochmal zusammen.

      Löschen
    23. @Melli: Ich habe auch das ganze Wochenende immer wieder daran gedacht und konnte es irgendwie nicht aus dem Kopf bekommen.
      Ich habe mir shcon gedacht, dass du nun doch nicht mitlliest, aber wir verstehen das alle. Ich bin froh, dass ich das Buch hier gelesen habe, denn ich bin mir nicht sicher, ob ich es nicht weggelegt hätte.
      Auch ich hoffe auf Aufzeichnungen. Da es ja Pa Salts Geschichte ist, hege ich doch noch Hoffnung.

      Löschen
    24. @all: Danke Euch. ♥

      Ich vermute und hoffe, dass es Aufzeichnungen gibt. Ich glaube nämlich nicht, dass der letzte Band noch gar nicht begonnen ist und ich glaube ferner nicht, dass die Autorin ihre Leser mit der Geschichte "im Stich lassen" wollte. Heißt: Sie wusste ja schon länger, dass sie krank ist und ich könnte mir vorstellen, dass sie deshalb darauf bedacht war, etwas zu hinterlassen. Ob das stimmt und was es ist, werden wir sehen. Die Hoffnung ist da ;-)
      Ich hab das Buch tatsächlich erstmal zurück auf den SuB gestellt. Es wird gelesen werden, aber gerade ist mir das irgendwie zu ... komisch.

      Löschen
  2. Antworten
    1. So ihr Lieben,
      dann mache ich mal den Anfang. Ich glaube wir kommen in diesem Band sehr gut herum in der Welt.
      Den Anfang machen wir bei Mary-Kate in Neuseeland. Neuseeland und Wein ist für mich total neu muss ich sagen, stelle mir das ganze Gelände um The Vinery aber sehr schön vor.
      Ich stelle mir sie als Freigeist vor, irgendwie völlig fehl am Platz. Bin gespannt, ob sie ihren Weg zur Musik noch findet.

      Am Genfer See fühle ich mich immer wohl. Ich bin am Überlegen, was mit Maia los ist? Schwanger? Krank? Oder Stress mit ihrem Freund? An einen Jetlag glaube ich nicht!
      Habt ihr eine Vermutung?

      Ally ist nicht glücklich oder? Sie vermisst Theo und ich will nicht sagen, sie ist überfordert mit ihrem Sohn, aber ihr fehlt Me-Time, wie ich immer so schön sage.

      Die siebte Schwester - Mary.
      Als CeCe und Chrissie Mary-Kate aufsuchen, fand ich das Aufeinandertreffen irgendwie seltsam. Vor allem, die Frage, ob Mary-Kate überhaupt adoptiert wurde, kam meines Erachtens viel zu spät.

      Elektra scheint es ganz gut zu gehen oder? Entzug gemacht, verliebt. Mariam fetzt immer noch und auch ihre "Verfolgungsjagd" nach Mary war interessant mitzuverfolgen.
      Aber ich denke allen ist klar, dass Mary nicht gefunden werden will.
      Zwischenzeitlich habe ich überlegt, ob die Mutter sogar die siebte Schwester sein könnte. Aktuell rennt sie nur mit dem Ring davon. Wer ist "er" von dem sie spricht? Pa Salt?

      Ich bin gespannt, ob der Plan von Star und Orlando besser klappt. Er ist auf jeden Fall seltsam oder? Auch wenn uns die Buchwelt verbindet, lebt er doch in einem ganz anderen Jahrhundert :D

      So ich denke, ich habe erstmal einen guten Anfang gemacht, bevor ich hier den ganzen Inhalt wieder gebe. Freu mich auf eure ersten Eindrücke.

      Löschen
    2. Dann melde ich mich mal gleich dazu.
      Neuseeland ist mein Traumland und so habe ich die ersten Seiten genossen.
      Ich dachte zuerst, dass die Mutter, also Mary "Merry" eher die verschwundene Schwester ist, aber der Altersunterschied wäre dann doch wieder zu groß. Oder ist sie die Mutter von einem Kind, das Pa Salt adoptieren wollte und sie dann diese Adoption zurückgezogen hat (nach Vertragsabschluss) und verschwunden ist? Auf jeden Fall möchte sie nicht gefunden werden und hat definitv etwas damit zu tun.

      Ist Ambrose Pa Salt? Den Namen kenne wir doch, oder? Ich kann ihn aber nicht mehr zuordenen...

      Ich tippe bei Maia auf Schwangerschaft und Probleme mit ihrem Freund/Mann.

      Ob Star und Orlandos Plan aufgeht? Ich weiß nicht....

      Irgendwie dümpelt mir die Geschichte zu sehr herum. Ich meine damit, dass mich die ersten 100 Seiten noch nicht so richtig packen konnten. Euch?

      Löschen
    3. Wir starten mit einer wilden Schnitzeljagd quer über Kontinente.

      Ich finde, es ist relativ sicher, dass MK die verschwundene Schwester ist. Ihre Mutter wäre zu alt. Aber ich bin mir auch sicher, dass ihre Mutter mehr als die anderen weiß. Warum sollte sie sonst do abwesend reagieren?

      Bei den Schwestern habe ich das Gefühl, dass wir in den vorherigen Büchern mit traumhaften Enden belohnt wurden und jetzt schlägt teilweise der Ernst des Lebens durch. (Nur bei Elektra ist es noch nicht der Fall).

      Maia geht es nicht gut. Ihr ist schlecht, sie ist müde und schiebt es auf den Jetlag. Außerdem ist ihr zu viel Trubel in Brasilien. Mir kam zuerst der Gedanke, ob sie schwanger ist.

      Ally hat sich in der nordischen Einsamkeit verschanzt und merkt, dass es ihr nicht gut tut. Es wäre so schon schwierig genug, ein Kind allein aufzuziehen. Aber ohne soziales Netz und dann noch mit mangelnden Sprachkenntnisse, ist es schon ein tristes Los.

      Star geht mit Orlando die Jagd nach Mary weiter. Witzig, wie sich die beiden in Pose werfen. Im Übrigen wirkt auch Star nicht vollkommen glücklich. Wobei sie auf dieser Mission ziemlich unbeschwert im Vergleich zu den Szenen zuvor wirkt.

      CeCe hat in Australien Fuß gefasst. Sie wirkt richtig glücklich.

      Tiggy fehlt uns noch.

      Bisher finde ich die Jagd auf Mary und den goldenen Ring sehr charmant, obwohl es ein bisschen mehr Fahrt aufnehmen könnte. Mittlerweile will ich einfach nur wissen, was hinter der Geheimniskrämerei steckt. Was hat es mit dem Lift und dem Keller auf sich? Warum ist die siebente Schwester verschwunden? Warum kennen die Schwestern nicht einmal den Namen ihres Adoptivvaters? Was ist mit dem Anwalt los? Und ist Pa Salt überhaupt wirklich tot?

      Mal schauen, worauf es hinausläuft.

      Löschen
    4. @ Martina: Ich denke auch, dass Maia schwanger ist. Und ja, die Story plätschert etwas ziellos dahin. Wobei mir diese Farce zum Ende hin gefällt.

      @ Andrea: Beim Aufeinandertreffen in Neuseeland bin ich voll bei dir. Warum wurde nicht schon früher wegen der Adoption gefragt? Und wenn der Name passt und sie adoptiert wurde, dann wird sie es wahrscheinlich sein. Warum hat das niemand ausgesprochen?

      Löschen
    5. @Nicole: das hast du schön gesagt, dass wir bisher viele Happy Ends hatten und nun das wahre Leben auf uns wartet.

      Tiggy fehlt uns noch, das stimmt. Irgendwie ist das aber auch die Schwester, die mir gerade am weitesten entfernt ist. Da muss ich tatsächlich nochmal in meiner Rezi nachlesen :O

      Ich weiß wirklich nicht, warum die beiden erst ihre halbe Lebensgeschichte erzählt haben, bevor sie Mary-Kate gefragt haben, ob sie es überhaupt sein könnte.

      Löschen
    6. Hey ihr Lieben

      Ich bin auch endlich durch mit dem ersten Abschnitt und ein wenig ratlos. Wie einigen von euch dauert es mir zu lane, bis Fahrt, aufkommt, das zieht sich doch sehr arg, finde ich...

      Ausserdem fand ich den ersten Flug von Cece komplett die falsche Lösung. Wäre es - trotz schlechtem Handyempfang - nicht viel sinnvoller gewesen, Mary/Merry zuerst telefonisch zu kontaktieren, statt sie so zu überfallen? Was auch immer sie verbirgt, das wird alles nicht weniger kompliziert, wenn man plötzlich verfolgt wird. Man sieht einfach wieder einmal, dass Geld absolut keine Rolle spielt für die Schwestern, dass sie dabei aber ein wenig Pragmatismus missen lassen.

      Ich denke auch, dass Maia schwanger ist. Warum sie es wohl für sich behält? Auch finde ich es komisch, dass Ally finanziell so am Ende ist. Hätten die Schwestern/der Anwalt da nicht früher eingreifen müssen? Resp. gibt es doch sicher eine Art Finanzhilfe für Alleinerziehende, sowie Kindergeld in Norwegen. Mir ist bewusst, dass Kindergeld oft nicht viel ist, aber ein Säugling kostet ja noch nicht die Welt und zusammen mit der staatlichen Finanzhilfe sollte sie damit über die Runden kommen.

      Vielleicht habt ihr schon auf den Kommentar gewartet, aber ich muss ihn noch loswerden ;-) Es nervt mich, dass immer noch vom "Genfer See" gesprochen wird. Den gibt es in der Schweiz eigentlich so gar nicht. Immer noch nicht ;-)

      Zur Musik und Karriere als Musikerin sage ich jetzt mal noch nichts, ein paar Dinge haben mich zwar schon gestört, aber die dürfen einmal unter den literarischen Teppich fallen und vielleicht wird das noch wunderbar integriert.

      Ich platze auf jeden Fall fast vor Neugierde und möchte endlich erfahren, was Mary/Merry verbirgt und wie die ganze Geschichte weitergeht :-)

      Löschen
    7. @Livia: Ich bin mir gar nicht mehr sicher, ob es am Ende ein Auflösung zur verschwundene Schwester geben wird, aber ich hoffe doch sehr!! Nach 800 Seiten so viel wie am Anfang zu wissen würde mich ganz schön verärgern. Ich hasse offene Enden ja. Aber noch sind wir am Anfang.
      Ja, den ersten Flug von Cece fand ich auch etwas unglücklich. Irgendwie finde ich generll manche Dinge, die die Mädchen tun, nicht wirklich glaubwüdig und sinnvoll. Noch hat mich das Buch leider nicht gepackt...

      Löschen
    8. @ Martina: Daran hätte ich noch gar nicht gedacht! Meinst du, wir lesen 800 Seiten und dann bleiben wir auf der Schwester sitzen?!? Ich will es wissen.

      @ Livia & Martina: Ja, mit der Glaubwürdigkeit hapert's schon teilweise. Und Livia, was Allys Finanzprobleme angeht hast du vollkommen Recht. Einerseits müssen die Schwestern nicht sparen, auf der anderen Seite zieht es Ally den Boden unter den Füßen weg. So ganz passt das nicht zusammen. Außerdem muss es ja auch eine Waisenunterstützung für das Kind geben, weil der Vater tot ist.

      Löschen
    9. @Nicole: Ich hoffe nicht. Ich habe nur so ein paar Reaktionen gesehen und gelesen, aber die meisten waren nur enttäuscht, weil es einen weiteren Band geben wird. Und ein Gehemins wird sicher nicht gelüftet...ich hoffe es ist das um Pa Salt. Deswegen gibt es ja den achten Teil...aber bald werden wir es wissen, ob dieser hier unsere Fragen beantworten wird.

      Löschen
    10. Oh ja, @Martina und @Nicole
      Das wäre schon nicht so toll. Also...natürlich spielt es ein wenig eine Rolle, wie das alles gestaltet wird, denn so richtig aufgelöst wird sicher erst nach dem achten Band, aber zumindest einige sehr viel konkretere Hinweise und auch ein paar Enden sollten sich schon finden lassen, finde ich.

      Ah und @Andrea
      Wein aus Neuseeland scheint gross im Kommen. Mein Vater befasst sich sehr viel damit und neuseeländischer Wein (wie auch übrigens chilenischer Wein), sind gerade topaktuell. Ich persönlich kenne mich zu wenig aus und bevorzuge regionale Bioweine, die ja auch sehr schmackhaft sind, aber ich war auch schon einige Male von Weine aus ganz anderen Regionen sehr positiv überrascht.

      Löschen
    11. Wie ihr hoffe ich, dass uns die 800 Seiten hier die siebte Schwester offenbaren. Evtl endet es ja bei dem Treffen auf dem Boot, alle vereint usw und Band 8 erzählt dann die Geschichte von Pa Salt.

      @Livia: das ist eine interessante Info. Als Weinliebhaberin, nicht Weinkennerin^^, werde ich mir das mal genauer anschauen. Danke für die Info :-)

      @Martina: Du hattest in deinem ersten Kommentar noch Ambrose erwähnt. Ist das nun Pa Salt? Ich glaube ja schon. Und meine es war ein kleiner, armer "Straßenjunge". Aber ich weiß nicht mehr, in welchem Band. Aber da gab es auf jeden Fall ein Kapitel.

      Löschen
    12. @ Andrea & Martina: Ich bilde mir ein, der Straßenjunge Ambrose kam sogar im ersten Band vor. Damals hatte Andrea die Vermutung, dass es sich um Pa Salt handeln könnte.

      Löschen
    13. @Andrea: Mir kam der name so bekannt vor und war mir sicher ihn schon gelesen zu haben, aber wusste nicht mehr in welcher Beziehung.

      Löschen
    14. Mensch Nicole, an was du dich noch alles erinnerst :D

      Löschen
    15. @Martina
      Nachdem ich nun den zweiten Abschnitt gelesen habe, verstehe ich nun auch, wie du plötzlich zu Ambrose kommst. Kam der nicht erst im zweiten Abschnitt vor (ganz am Anfang)? Hast du da evtl. schon ein wenig vorgeschmökert? ;-)

      Löschen
  3. Antworten
    1. Ihr Lieben, ich starte wieder... und ahne zugleich, dass vielen von euch dieser Abschnitt glaub ich nicht gefallen wird, einfach, weil er uns bei unserer Suche überhaupt nicht weiterbringt. ABER mir hat der Abschnitt sehr gut gefallen, das war vor allem aufgrund der Figur Nuala und auch der Thematik, um die Freiheitsbewegung und der IRA. Mit diesem Thema hätte ich in diesem Buch übrigens überhaupt nicht gerechnet.

      Ein Junge aus ihrer Kindheit überreichte Merry also dieses Tagebuch. Ist da die Rede vom Ambrose/Pa Salt? Ist er auch ihre große Liebe? Aber wer ist dieser andere Mann, vor dem sie so unheimliche Angst hat bzw. wegen dem sie höchstwahrscheinlich auch aus Irland geflohen ist? Noch habe ich dahingehend keine Idee und bin noch etwas verwirrt. "Der Junge" bezeichnete Merry als die verschwundene Schwester, aber wir tippen ja auf Mary-Kate. Hmmm...

      Zu Irland und Nuala.
      Ich finde diese Zeit in Irland sehr sehr spannend und ich muss euch sagen, wäre es meine Zeit gewesen, wäre ich an vorderster Fronst bei dieser Cumann na mBan dabei gewesen. Ich ziehe meinen Hut vor allem Frauen in dieser Bewegung und natürlich auch gleichzeitig vor allen Männern, die für ihre Freiheit gekämpft haben. Dennoch war es eine gefährliche Zeit und hinsichtlich des Jobs bei Philip als Spitzel, hatte ich die ganze Zeit ein ungutes Gefühl. Philip und Nuala zusammen mochte ich. Als Therapeutin kann ich sagen,dass sie von ihren Forderungen, ihrem Zuspruch und ihrer Motivation einen großartigen Job geleistet hat!
      Si hat bei ihm sowohl physische, als auch psychische Fortschritte gemacht.
      Konnte ihm beim Schach eine würdige Gegnerin sein.
      Und ich denke, er war in sie verliebt. Ist damit und mit ihrer Ehe aber sehr gut und respektvoll umgegangen.
      Das Ende, wenn ich es so bezeichne, kam für mich dann doch sehr emotional um die Ecke. Ich habe ihn da sitzen sehen mit seiner Waffe. Die Wahrheit nicht wissend, einsam und hilflos.

      Wie Nuala so schön sagte, Ruhe in Frieden Philip.

      Wie oben schon erwähnt, bringt uns dieser Abschnitt bei unserer Suche nicht weiter, dennoch bin ich gespannt, wie ihr in empfunden habt.

      P.S. das Hörbuch hört sich weiterhin sehr gut. War eine gute Entscheidung :)
      Startet alle gut ins Wochenende.

      Löschen
    2. Es dümpelt auch im Vergangenheitspart dahin. Die Geschichte um Nuala und die IRA bringt uns wirklich nicht weiter. Aber insgesamt lässt es sich gut lesen und ich fühle mit Nuala mit. Ich finde es traurig, dass sie allesamt gar keine Zeit haben, sich auf ihr eigenes Leben zu konzentrieren. Alle sind in Kriegen und Kämpfen verhaftet, und alles wirklich Wichtige ist ‚nebensächlich‘. Der Tod von Philip hat mich überrascht. Zuerst macht er Fortschritte und dann bringt er sich um. Ich kann Nualas Schmerz verstehen.

      Nuala hat aber ordentlich Glück gehabt, dass Lady Fitzgerald trotz ihrer korrekten Schlüsse keine Konsequenzen gezogen hat. Mich hat es nur überrascht, dass sie gleich auf Nuala gekommen ist. Wobei ich bei dem offenen Brief schon fast fürchtete, dass es sich um eine Falle handeln könnte.

      Bei Finn habe ich gar kein gutes Gefühl. Ich glaube, es bahnt sich ein Unglück an.

      Mit dem Gegenwartsstrang kann ich momentan nicht viel anfangen. Langsam werde ich etwas müde, was das geheimnisvolle Getue angeht.

      Löschen
    3. @ Andrea: Das mit dem Jungen und der 'verschwundenen Schwester' ist mir auch aufgefallen. Ich werde nicht schlau aus der Sache. Aber warum sollte die 'verschwundene Schwester' so viel älter als die anderen sein? Und was hat das alles mit den Plejaden zutun?

      Löschen
    4. Puh, ich habe schon überlegt, wenn Merry wirklich Pa Salts große Liebe gewesen sein soll, ob sie als "Mutter" eine Rolle spielt?
      Auch ihr Studium, haben sie es evtl sogar zusammen studiert?, wird da mit reinspielen.
      Aber wirklich eine Idee habe ich auch nicht.
      (da ich schon mitten im dritten Abschnitt stecke, hoffe ich auf einen kleinen Lichtblick)

      Und zu dem Vergangenheitsstrang: ja, bei Finn habe ich auch ein blödes Gefühl im Bauch. Bin gespannt, ob die Abschnitte nun immer zwischen Gegenwart und Vergangenheit wechseln oder ob wir mal etwas länger in der Gegenwart bleiben.
      Habe das Gefühl, dass Riley hier nochmal zu jeder Schwester eine kurze Geschichte erzählen mag.

      Löschen
    5. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich diesmal nicht gerne zum Buch greife. Ich lese sowieso parallel und nehme dann meistens das andere Buch zur Hand.

      Der Vergangenheitsstrang dreht sich also um die IRA. Ich muss zugeben, dass ich nicht sehr viel darüber weiß bzw. nur den Film mit Brad Pitt zum Thema gesehen habe...räusper....Schande über mein Haupt! Aber ich hatte es viel später eingeordnet. Somit gehen diese Kämpfe auch schon ewig.

      Nuala finde ich sehr sympathisch und sie hat Philipp wirklich neuen Lebensmut gegeben Auch ich denke, dass er verliebt in sie war - obwohl sie mit Finn verheiratet ist. Dass er sich umbringt war für mich ein kleiner Schock!

      Wegen Finn habe ich auch kein gutes Gefühl.
      Und nun geht es wieder in den Gegenwartsstrang. Es scheint als wäre das Hörbuch etwas "interessanter"....wie geht es dir Livia mit dem Buch?

      Löschen
    6. Hey ihr Lieben

      Ich bin gestern vor den letzten paar Seiten eingeschlafen, weshalb ich mich erst heute melde ;-) Aber ich bin noch eine Stunde im Zug und werde gleich noch ein paar Seiten lesen.

      Mir hat die Reise nach Irland sehr gut gefallen, 2016 war ich mit einer Freundin da und habe mich Hals über Kopf in die grüne Insel verliebt und dort 2019 auch meinen Mann geheiratet :-)

      Die historischen Hintergründe waren mir schon ein Begriff, allerdings sieht man in diesem Abschnitt einmal eine ganz andere Sicht auf die Dinge und es freut mich sehr, dass Lucinda Riley uns die Widerstandsbewegung und vor allem die Seite der Frauen näher bringt. Ein schier unglaublicher Spagat zwischen den ersten Emanzipationsversuchen bezüglich Hausarbeit, der Situation, trotzdem den Vater/Ehemann um alles bitten zu müssen, der harten Arbeit auf dem Feld und gleichzeitig der kompletten Gleichberechtigung und auch gleichen Verpflichtung, wenn es um "die Sache" geht. Das stelle ich mir unglaublich schwierig vor. Nualas Geschichte hat mir sehr gut gefallen, ich hätte eher damit gerechnet, dass sie sich in Philipp verliebt (er war nämlich ziemlich sicher verliebt in sie) und nicht, dass er stirbt. Aber so passt das in meinen Augen auch sehr gut zusammen.

      Ich sehe es wie @Martina und bin mir ziemlich sicher, dass Finn entweder nicht überleben wird oder dass die Beziehung zerbrechen wird. Auch bezüglich der Hochzeit...ob die noch gut über die Bühne gehen wird?

      Ein paar Ähnlichkeiten zu heutigen Zeit sind mir dabei durch den Kopf gegangen: egal, wie schwierig die Zeiten sind, geheiratet wird immer und manchmal hat man - egal, was sonst noch so an Wichtigem anstehen würde - einfach nur dieses Fest im Kopf, das sah man bei Nuala schon und bei Hannah sieht man es noch viel mehr.

      Ambrose könnte Pa Salt sein und Merry könnte vor Pa Salt flüchten. Das muss nicht zwingend ein Widerspruch sein...eventuell hat sie gar nicht mitbekommen, dass er gestorben ist? Sie wird ja immer nur darüber informiert, dass eventuelle "Geschwister" ihrer Adoptivtochter nach ihr suchen, mehr weiss sie vielleicht gar nicht und den Brief, den ihr Elektra geschrieben hat, hat sie wohl gar nicht gelesen. Oder habe ich etwas übersehen?

      Ausserdem hatten wir ja bisher in jeder Leserunde irgendwie das Gefühl, Pa Salt im Vergangenheitsstrang irgendwo entdeckt zu haben, also kann dies schon das gemeinsame Element sein. Irgendwie hat er aufgrund seiner eigenen Geschichte nach und nach alle Schwestern adoptiert. Halten wir weiter die Augen nach ihm offen.

      Löschen
    7. @Martina
      Ich verstehe deine Enttäuschung schon auch und hoffe auf ein wirklich grandioses Finale. Respektive....ich erwarte es mittlerweile und meine Ansprüche steigen mit jeder Seite. Nach diesem enormen Aufbau und dem - für die Autorin sicher lukrativen - weiteren Buch, darf sie uns einfach nicht mit einem allzu flachen Finale abspeisen... Schon der letzte Band war eher langatmig und dann wurde er ganz plötzlich beendet, ich unterstelle Lucinda Riley ein wenig, dass sie das Ganze nun einfach ausschlachtet und uns hin hält. Wie seht ihr das?

      Löschen
    8. @Andrea
      Das wäre ja eine Nummer, wir bekommen nicht nur eine Schwester und den Vater (und hoffentlich alle Auflösungen), sondern auch noch eine Mutter, das könnte spannend sein.

      @Nicole
      Merry als verschwundene Schwester könnte ich mir auch noch vorstellen aber, was ich mir auch gerade noch überlegt habe: was ist, wenn Merry nicht die verschwundene Schwester unserer sechs Schwestern ist, sondern wenn sie die verschwundene Schwester von Pa Salt ist? Über ihn wissen wir ja auch nichts... Wenn er evtl. auch adoptiert ist und unklare Wurzeln hat? Oder: Jock ist ähnlich alt gewesen, wie Pa Salt, oder? Da hat bei mir sofort etwas geklingelt. Was ist, wenn Jock und Pa Salt Brüder gewesen sind und Jock statt Pa Salt die Schwester adoptiert hat? Oder halt geheiratet, falls Merry die verschwundene Schwester ist?
      Fragen über Fragen... Ich lese jetzt weiter :-)

      Löschen
    9. Livia, deine Theorie gefällt mir. :)

      Löschen
    10. Livia, der erste Ansatz gefällt mir auch. Warum muss es eine Schwester der Mädchen sein? Aber dann widerspricht sich das mit den Plejarden, oder?

      Löschen
    11. @Martina
      Ich denke, wir werden da in die Irre geführt... Merry ist "die verschwundene Schwester" genannt worden, das muss aber nicht zwingend damit zu tun haben, dass wir noch nach einer siebten Schwester suchen, das ist vielleicht von Lucinda Riley so geplant, damit wir gar nicht durchblicken ;-)

      Wenn sie Pa Salts Schwester/Schwägerin oder wie auch immer ist, kann ihre Tochter ja trotzdem noch die siebte Plejaden-Schwester Merope sein. Dann ist Merry einfach - warum auch immer - früher "verschwundene Schwester" genannt worden und ein weiteres Puzzleteil im ganzen Gefüge, aber Merope ist noch einmal eine ganz andere Person. Gerade übeinterpretiere ich halt auch einfach alles, weil ich erstens komplett im Dunkeln tappe und mir die Geschichte zweitens auch wirklich zu gewollt-geheimnsillvoll vorkommt... ;-)

      Löschen
    12. @Livia: Diese Gedankengänge betreffend Merry/Mary hatte ich auch. Wir werden es bald wissen =)

      Löschen
  4. Antworten
    1. So Abschnitt 3, schlauer bin ich immer noch nicht, aber ich bin nun unendlich gespannt auf Abschnitt 4. Nun könnten Fakten auf den Tisch kommen^^

      Der Plan von Orlando und Star ist wohl sowas von gescheitert. Erst solch gewitzte Geschichte und dann preschen sie so vor und verscheuchen Merry regelrecht. Ihre Flucht kann ich verstehen bzw. auch wieder nicht, weil ich immer noch keine Idee habe, ob sie vor Pa Salt oder einem anderen Mann flieht.

      Dann geht die Aufgabe an Maia bzw Ally über. Ich bin sehr froh, dass Ally gefahren ist. Es gab wieder Wein und eine nette männliche Bekanntschaft. Auch wenn ich bei Büchern nie auf der Jagd nach Lovestorys bin, erhoffe ich mir zwischen den beiden doch eine, dass hat sehr gut harmoniert, empfand ich. Gut fand ich, dass sowohl bei Ally, als auch am Telefon bei Tiggy das "schlechte Gewissen" durchkamen. Man kann Merry nicht zwingen bzw ihr über sämtliche Kontinente hinterherreisen. Das würde mir auch zu denken geben, wenn ich nirgendwo meine Ruhe hätte.

      Merry ist zurück in Irland und sucht sofort Ambrose auf, also können wir die Idee, dass er Pa Salt ist, verwerfen. Außer er ist es wirklich und der er ist gar nicht tot :D
      Frage ich mich aber, warum er dann, wie Nicole gesagt hat, im ersten Band aufgetaucht ist??
      Nun ist Jack noch da, hat zu dem erfahren, dass Ally anscheinend eine von den verfolgenden Schwestern ist (er hat ja ihre Nr. bin gespannt, ob er sich bei mir meldet).
      Und nun fängt Merry hoffentlich an zu erzählen, vor wem sie damals aus Irland geflogen ist.
      Wer hat sie und ihre ganze Familie bedroht?

      Löschen
    2. Ich habe nun endlich in die Geschichte gefunden.
      Der Abschnitt mit Ally in Südfrankreich hat mir gefallen, obwohl ich ebenfalls keine Lovestory möchte. Aber Ally hat mal ein paar Tage Luft gebraucht und Jack und sie haben sich wirklich gut verstanden.

      Was Star und Orlando betrifft: Die Beiden haben es sowas von vermasselt! Dabei fing es richtig gut an. Ich denke ich wäre auch geflüchtet,
      Und dann kommt Mary zu Ambrose. Also ich bin noch immer davon überzeugt, dass Pa Salt lebt. Wie alt war er denn nochmals??
      Und nun erfahren wor hoffentlich endlich mehr, denn es geht zu Mary als Kind in die frühen 1960iger Jahre. Das hat mich irgendwie fragen lassen in welcher zeit eigentlich die Gegenwart spielt? Denn mary ist 58 oder 59 und ist bereits in den 50iger Jahren geboren worden...somit kann es nicht die reele Gegenwart sein.

      Ich denke die Bedrohung kommt von einem Briten...deshalb auch die ganze IRA Geschichte. Aber wer?

      Löschen
    3. Der Abschnitt in Frankreich hat mir gefallen. Ich kann mir gut vorstellen, dass aus Ally und Jack ein Paar wird. Sie verstehen sich gut.

      Star und Orlando haben es vergeigt. :D Ich fand es schon sehr plump wie Star aufgrund des Rings die Plejaden angesprochen hat.

      Nun wissen wir, dass Ambrose Merrys Patenonkel ist und tauchen im nächsten Abschnitt gleich in ihre Geschichte ein.

      Ich denke mal, Merrys Flucht hat was mit der IRA zutun. Aber ich weiß nicht wie MK und Pa Salt da reinpassen könnten. Und ich glaube irgendwie nicht, dass Ambrose Pa Salt ist. Das wäre dann wirklich eine Scharade.

      Ich finde es etwas zäh. Wenn ich lese, unterhält es mich ganz gut. Aber ich habe aktuell nie den Drang, dass ich weiterlesen muss, weil's so spannend wäre.

      Löschen
    4. @ Martina: Ich denke, die Gegenwart ist um 2006 herum.

      Löschen
    5. @Nicole: Genauso geht es mir auch, obwohl mir jetzt dieser Abschnitt besser gefallen hat. Da ich im Moment so einige Bücher angefangen habe und irgendwie nirgends richtig reinkomme und immer wieder eines weglege und dann das nächste nehmen und es dann wieder weglege, fürchte ich bereits meine erste Leseflaute überhaupt! Hilfe!
      Ich werde aber heute am Abend das Buch wieder zur Hand nehmen. Im Moment lese ich einen österreichischen Krimi, der 1966 spielt, einen leichten Roman, ein Jugendbuch und habe einen historischen Roman beendet. Ich denke ich werde jetzt eines davon fertig lesen und nicht dauernd switschen...das tut den Geschichten auch nicht gut.

      Löschen
    6. Ich bin auch durch und einige meiner Ideen haben sich in Luft aufgelöst. Merry wird sicher nicht von Pa Salt verfolgt, Pa Salt kann auch nicht Ambrose sein und Merry weiss, dass der Vater der Mädchen tot ist und hat Elektras Nachricht gelesen, weiss also auch, dass er Pa Salt genannt worden ist und zumindest da klingelt nichts bei ihr.

      Jock und Pa Salt könnten aber nach wie vor identisch gewesen sein, schliesslich war Pa Salt oft auf Reisen. Vielleicht in Neuseeland bei seiner anderen Familie? Klingt aber doch immer noch sehr gewagt, wenn ich ehrlich bin und es wäre auch zu schön, wenn sich das alles so leicht erklären liesse. Ich denke, Lucinda Riley hat sich da schon einige zusätzliche Gedanken gemacht.

      Der Abschnitt war jetzt ein wenig...määhhhh... Zu viele unklare Andeutungen und hallo, wenn ich eine Tochter hätte, von der ich annehmen müsste, dass sie in Lebensgefahr ist, würde ich nicht erst durch die halbe Welt jetten, sondern sie sofort entweder zu mir holen oder besuchen. Das fällt Merry irgendwie reichlich spät ein, muss ich ehrlich sagen. Das ewige Hin- und Hergefliege scheint mir ausserdem sehr amerikanisch zu sein, das kommt doch niemandem aus Europa in den Sinn. Oder täusche ich mich da? Jemanden ohne wirklichen Plan durch die halbe Welt zu verfolgen ist schon sehr...speziell.

      Komisch ist: Merry kennt die ganze Geschichte der sieben Schwestern und obwohl sie ihnen nicht glaubt, empfindet sie diese als Bedrohung, obwohl sie ja eigentlich von einem gefährlichen ER ervolgt wird, der irgendwie mit ihrer Vergangenheit in Irland zusammenhängt. Mir ist schon bewusst, dass man - wenn man immer um das eigene Leben und dasjenige der eigenen Familie fürchtet - irgendwann paranoid werden kann, die Schwesterngeschichte aber auch als Bedrohung wahrzunehmen geht doch ziemlich weit, finde ich. Was denkt ihr? Sie hätte auch einfach einmal innehalten und in Ruhe mit einer der Schwestern sprechen können.

      Und noch etwas anderes: irgendwie erinnere ich mich nicht mehr so richtig an die Geschichte mit Maia und ihrem Kind, das sie weggegeben hat. Könnt ihr mir weiterhelfen?

      Löschen
    7. @Andrea
      Ich bin mir seit dem ersten Band ziemlich sicher, dass Pa Salt nicht tot ist, aber wenn Ambrose im ersten Band aufgetaucht ist (ich bin mir sicher, dass Nicole sich richtig erinnert), kann er nicht Pa Salt sein, oder? Da gab es doch sicher mehrere Figuren, die sowohl Ambrose als auch Pa Salt gekannt haben, von dem her würde das nicht aufgehen.

      @Martina
      Auf Seite 382 sagt Jack zu Merry "Du bist Ende der Vierzigerjahre geboren, oder?" und sie selber sagt auf Seite 365 zu Ambrose "...denn ich bin fast neunundfüngzig". Die Gegenwartsstränge spielen 2008 (Seite 283), wenn Merry 1949 geboren wurde, geht das perfekt auf. Ausserdem spricht Merry von Nuala, als hätte sie diese persönlich gekannt. Vielleicht war sie ihre Enkelin oder Nichte? Und vielleicht war sie auch noch in Aktionen der IRA verwickelt und musste deshalb flüchten. Sehr typisch für solche Bücher (was ich aber nicht hoffe), wären auch noch ungewollte Schwangerschaften... Ich wäre aber sehr enttäuscht, wenn uns Riley auch noch dieses Klischee zumuten würde. Schon wieder.

      @Nicole
      Genau das denke ich auch und ich spinne den Faden gleich weiter: wenn Nuala tatsächlich Merrys Oma/Tante gewesen ist, könnte Pa Salt, falls er mit ihr Verwandt ist, ein sehr junger Onkel oder (Halb-)Bruder von ihr sein (das würde dann wieder mit der verschwundenen "Schwester" passen), aber vielleicht ist er ja gar nicht verwandt. Wir wissen immer noch nicht, weshalb Pa Salt alle diese Schwestern adoptiert hat, aus welchen Gründen es genau diese Mädchen waren und nicht andere. Ja, ich denke auch, dass es etwas mit seiner Biografie zu tun haben muss, aber wie das zusammenhängt, erfahren wir erst im achten Band, denke ich...

      An alle:
      Ob es eine Lovestory gibt oder nicht, ist mir egal, solange es der Handlung dient und nicht zu kitschig wird ;-)
      Ausserdem gehe ich mit euch überein, dass Star und Orlande es komplett vermasselt haben. Aber ganz ehrlich, die Geschichte war so oder so nicht durchdacht. Wie hätten sie den Switch vom Weinkritiker zur Schwestern-Geschichte machen können, ohne komplett unglaubwürdig zu wirken? Das wäre so oder so in die Hose gegangen. Immerhin haben sie den Ring eindeutig erkennen können, das war schon ein kleiner Schritt.

      Löschen
    8. @Livia: Mit dem ewigen Fliegen von dort nach da hast du recht! Ich empfinde das auch als typisch amerikanisch, aber man muss auch bedenken, dass wir in Europa ja doch viel kürzere Wege haben und dann meistens auf etwas anderes zurückgreifen oder eben nur in den Urlaub fliegen. Aber dass man vorher nicht alles checkt, bevor man sich ein Flugticket kauft und losfliegt, finde ich auch extrem.

      Ich denke wir werden jetzt im nächsten leseabschnitt ein bisschen klüger werden....hoffentlich!

      Löschen
    9. @ Andrea: Jetzt wollte ich gerade nachschauen, bei welcher Leserunden das mit Ambrose war. Da sind ja gar keine Kommentare mehr! Au weh, ich kann mich erinnern, dass es dir mal was zerschossen hat. :(

      Löschen
    10. Ja leider, gab es da mal einen riesen Crash und alles war weg 😑😪

      Ich schaue mal,ob ich den Block nachher noch in die Hände bekomme, wo die Notizen zu den LR drin stehen.ist ja doch schon ein paar Jahre/ ein paar Notizböcke her 😋

      Ich will es aber auch wissen.

      Löschen
    11. So Nicole...
      Habe eben tatsächlich alle Notizböcke von 2014 an gefunden. Also definitiv Band 1. Als wir in den favellas von rio waren, waren da ein Straßenjunge. Mehr habe ich mir leider nicht vermerkt. Lediglich am Ende des Buches die Frage notiert: "Ist Pa Salt der Straßenjunge?" Und ob Pa Salt win Anagramm ist.

      @Livia: ich habe auch gleich wegen dem Kind gesucht.aber tatsächlich nichts gefunden. Als es hier erwähnt wurde,da war mir so. Von allein hatte ich es nicht mehr in Erinnerung. Aber dann schoss mir auch gleich in den Kopf,dass es von diesem komischen Typen mit E war. Da bestand ja immer das Thema,ob der Typ und sein Vater was mit pa Salts Tod zu tun haben, weil die yacht da in der Nähe lag am Todestag.

      Löschen
    12. @Andrea
      Alles, bezüglich Namen und Anagrammen haben wir bereits besprochen, denke ich, und Lucinda Riley hat sich diesbezüglich wirklich viele Gedanken gemacht. Ihr könnt das hier nachlesen
      http://de.lucindariley.co.uk/sisters-and-cast/

      Dazu hat doch auch Ally geschwängert und sie hat das Kind abgetrieben, richtig? Und jetzt Maia...wer fehlt denn noch? Zeus (Eszu) hat laut Mythologie drei der sieben Pleyaden-Schwestern geschwängert...

      Löschen
    13. @ Andrea: Es war also Band 1! Aber ich wusste, dass du damals Ambrose schon als Pa Salt im Blick hattest.

      @ Livia: Zach hat Maia geschwängert, nicht Ally. Deshalb macht sich Maia jetzt Sorgen, weil sie schwanger ist. Sie hat ein schlechtes Gewissen wegen des Babys von damals.

      Löschen
    14. Ich meine natürlich Zed. :D Jetzt hat sich Zach in meinem HIrn festgesetzt.

      Löschen
    15. @Nicole
      Genau, Zed hat Maia geschwängert sie hat das Kind bekommen und weggegeben und macht sich nun Gedanken, das ist mir alles klar, habe ich auch bereits geschrieben, denke ich. Aber er hat ja auch Ally geschwängert, sie spricht von einer Abtreibung. Ich meine, mich auch noch an eine Abtreibung zu erinnern aus einem vorhergehenden Band.

      Aber anscheinend hat er sich auch noch an Tiggy herangemacht, dann sind es drei Schwestern.

      Löschen
    16. @ Livia: Das mit Ally hatte ich vergessen.

      Löschen
    17. @ Livia: Dich stört das mit dem Genfer See ja total, weil es die Bezeichnung so nicht gibt. Ich lese derzeit ein anderes Buch - ein Sachbuch - und darin ist auch vom Genfer See die Rede. Also, es liegt wohl nicht nur an Riley-Übersetzern.

      Löschen
  5. Antworten
    1. Ich fürchtete schon, ich wäre euch zu langsam und nun bin ich hier die Erste :D Gut, dann wollen wir mal.

      Anfangs hat mich dieser Abschnitt genervt. Es war halt mal wieder die Geschichte von einem armem Mädel, dass durch gutmütige Hand ein besseres Leben ermöglicht wurde. Aschenputter auf Irisch sozusagen.

      Wenigstens hatte ich Bezug zur erwachsenen Merry und von daher konnte ich mit dem Abschnitt etwas mehr anfangen. Traurig, dass die Iren damals so erzkatholisch waren, dass Merrys Mutter mit dem Kind sterben musste.

      Nach diesem Abschnitt sind noch mehr Fragen aufgetaucht. Ambrose hat den Merry damals den Ring geschenkt und trotzdem fällt ihm nichts zu Pa Salt ein. Zumindest erwähnt er nichts. Kommt mir irgendwie merkwürdig vor, wenn dieser Ring so wichtig ist.

      Merry hat das Tagebuch von Bobby Noiro geschenkt bekommen und er hat sie die 'verschwundene Schwester' genannt. Ob Pa Salt dieser Bobby Noiro ist? ^^ Aber warum sammelt er dann Mädchen / Kinder? Bobby Noiro ist Nualas Enkel - das wissen wir jetzt auch. Damit ist er wahrscheinlich der Sohn von Finn.

      Wir haben eigentlich nur erfahren wie Merry aufgewachsen und auf's Internat gekommen ist. Ansonsten war da nicht viel Neues. Nicht einmal die IRA kam vor. Es ging nur um das arme, erzkatholische Leben in Irland und am Rande haben wir Ambrose und James ein bisschen kennengelernt.

      Für fast 500 Seiten bisher war es eine magere Ausbeute.

      @ Livia: Ambrose deutet etwas mit einer Schwangerschaft an. Ok! Meine Theorie!!!!

      Bobby hat Merry in sehr frühen Jahren geschwängert. Sie hat das Kind weggegeben. Später ist das Kind selbst früh schwanger geworden und MK ist gar nicht ihre Adoptivtochter sondern ihr leibliches Enkelkind. Und wenn Bobby Pa Salt wäre, könnte er ihr richtiger Vater sein.

      Löschen
    2. So, ich habe eben diesen Abschnitt fertig gelesen und habe viel über Merrys Kindheit erfahren. Nicht umsonst gab es in Irland noch in den Sechziger Jahren diese Kinderheime, die von Nonnen geführt wurden und wo schwangere junge Frauen misshandelt wurden. Frauen als Gebärmaschinen....bis zum Tod. Wie auch Merrys Mutter.

      Bobby...entweder ist es ER oder Pa Salt. Ich denke aber nicht, dass Pa Salt so einen hass auf die Engländer hatte und so scheint Bobby der Mann zu sein, vor dem sich Merry fürchtet. Und er ist der Enkel von Nuala und nante sie die "verschwundene Schwester"

      Wie du schon sagst Nicole...500 Seiten und wir haben kaum Inhalt. Für mich ist es bsiher das schwächste Buch, wenn sich nicht bald etwas tut. Bobby kann aber nicht Finn Sohn sein, sondern sein Enkel. Finn war doch mit Nuala verheiratet und sie ist seine Oma.

      Eine Frage hätte ich noch an alle. Dier Zach oder Zak, der sich der Reihe nach an die Mädels von Pa Salt herange,macht hat, hatte doch einen Vater. War der nicht ein Feind von Pa Salt?

      Löschen
    3. Hallo in die Runde :)
      Ich finde den Band ja bisher recht gut. Also nicht deutlich schwächer als die anderen. Mein schwächster war ja der von Cece in Australien, dass war nicht meins. Aber für mich ist das bisher der schwächste Abschnitt. Nach der Geschichte von Nuala, hätte ich jetzt nicht nochmal die Geschichte von Merry in "ähnlicher" Form benötigt. Und irgendwie bringe ich dieses herzerwärmende, hilfsbereite, freundliche, wissbegierige Kind auch gar nicht mit unserer Merry von 2008 zusammen. Lediglich die blonden Haare sind geblieben.
      Zwischenzeitlich dachte ich deswegen übrigens auch, dass Merry kein leibliches Kind ist, sondern adoptiert. Alle anderen aus ihrer Familie haben rotes, typisch irisches Haar.
      Habe auch immer noch die Idee, dass dies der Fakt ist, der Ambrose Merry nun in Dublin mitteilen will. Dass er sie aus einer Familie, in die ihre "gesteckt" hat.

      Beim Lesen dachte ich auch sofort, dass Bobby nun Pa Salt ist. ABER Martina, deine Theorie, dass er ER ist (den habe ich schon fast vergessen), könnte natürlich auch sein. Evtl war Merry doch von ihm schwanger, hat es weggegeben und danach startete Bobby die Jagd auf sie?
      ER mochte ja auch Ambrose nicht. Also würde das auch passen.

      Aber wirklich weiter sind wir immer noch nicht :D
      Frau Riley streckt den Band tatsächlich etwas "mit Absicht" meine ich zu erkennen.

      @Martina: Stimmt er hieß gar nicht mit E, sondern Zach E (wollte gerade Efron schreib^^), aber der ist es wohl niht :D
      Ja, der Vater von ihm. Lebt der noch? Oder ist der in den 6 Bänden auch schon verstorben. Muss ja auch älteren Alters sein. Gute Frage? Können die anderen helfen, sonst lese ich nochmal in meinen Notizen nach. Irgendwo muss diese Familie ja aucftauchen ;)

      Löschen
    4. Hey ihr Lieben

      Ich bin auch durch und auch wenn wir ein paar Dinge erfahren haben, zieht sich das doch ziemlich, finde ich...

      @Nicole
      Ja, Ambrose hat etwas bezüglich Schwangerschaft angedeutet. Ich denke auch, dass Merry von Bobby schwanger war und daraufhin von ihrer Familie verstossen worden ist. Das würde auch erklären, dass sie mit niemandem mehr Kontakt hat...

      Ambrose liebt James, ist also homosexuell (oder natürlich bi oder pan, denke aber nicht, dass dies damals so bezeichnet worden wäre😉), das könnte die Handlung sicher auch noch irgendwie beeinflussen.

      Auch denke ich nicht, dass Bobby Pa Salt ist, sondern vielmehr, dass wir es (wie oben geschrieben) mit zwei verschwundenen Schwestern zu tun haben. Mit Merry, die so genannt worden ist und mit Merope, die wir wirklich noch suchen. Bobby verfolgt also Merry. Vielleicht, weil er sein Kind sucht?

      @Martina @Andrea
      Zu Zed Eszu habe ich nach dem dritten Abschnitt etwas geschrieben und ja, sein Vater war mir Pa Salt verfeindet. Zed lebt noch, wenn ich es richtig im Kopf habe...

      @Andrea
      Ich habe mir auch überlegt, ob Merry evtl. adoptiert sein könnte. Aber wer sind ihre leiblichen Eltern? Sie könnte natürlich auch ein uneheliches Kind sein und einfach einen anderen Vater haben...

      Dass die Familien verfeindet sind, hat sicher wieder mit der Vergangenheit zu tun und im nächsten Abschnitt muss jetzt endlich einmal ein wenig Licht ins Dunkel gebracht werden, finde ich...

      Löschen
    5. @Livia: Danke...nicht Zach, sondern Zed. Ich war ehrlich gesagt zu faul zum nachschauen in meine Rezensionen von früher ;)
      Und auch nicht Zack Efron @Andrea =)))))

      Ich denke eigentlich schon, dass dieser Vater von Zed noch lebt, denn die waren doch zu zweit auf der Jacht, als Pa Salt (angeblich) verstorben ist. Ich tippe jetzt einfach mal auf Bobby als ER und vielleicht auch als der vater von Zach. Geht sich das mit dem Alter aus? Ich denke schon...

      Die Geschichte ist wirklich sehr gestreckt....das müsste wirklich nicht sein.

      Löschen
    6. @ Martina: Ich habe auch nicht gemeint, dass Bobby Finns Sohn ist, sondern der Enkel.

      Löschen
    7. Ich weiß noch, dass Zed Tiggy angebaggert hat. Er ist damals plötzlich vor Ort erschienen. Ich bilde mir ein, dass damals auch etwas wegen seines Vaters war. Ev. ist der da sogar gestorben. Aber ich kann mich nur mehr schwammig erinnern. Und manch unbedeutende Details setzen sich in meinem Hirn fest. XD

      Löschen
  6. Antworten
    1. Und noch ein Opfer der Streckung. Wir wissen jetzt, dass Merry adoptiert wurde und wie es dazu gekommen ist. Ganz klar ist noch nicht, warum Merry aus Irland floh. Sie kam auf’s Internat und dann ist irgendwas passiert. Ich tippe auf eine Schwangerschaft.

      Wenigstens hat sie Tiggy empfangen. MK ist mittlerweile auch in Irland angekommen und nun besuchen sie die ‚alte‘ Familie.

      Habe ich eine wichtige Information übersehen? Ich muss gleich zum Zug und will gleich weiterlesen, daher kann ich mir für den Abschnitt nicht so viel Zeit nehmen. Eure Beiträge lese ich entweder am Abend oder am Wochenende.

      Jetzt geht es dann weiter mit Nuala.

      Löschen
    2. Dieser Abschnitt ging alleine an Merry. Wir erfahren, dass Merry ein Findelkind war und die O`Reillys sie anstatt ihrer verstorben Tochter mary aufgenommen haben. Deswegen sah sie auch immer anders aus und wurde von Ambrose unterstützt.

      Tiggy gelingt es schlussenendlich mit Merry zu sprechen und auch MK kommt nach Irland. Mit Jack und Ally scheint sich doch etwas anzubahnen, auch wenn sich die beiden weder schrheiben noch sehen. Merry fährt nun doch auch nach West Cork und nimmt Jack und MK mit. Sie wird von der Frau ihres ältesten Bruders sehr warmherzig aufgneommen und auch Katie freut sich über sie. Katie scheitn nicht glückllick zu sein und auch sie hat Neuigkeiten wegen Nuala. Gemeinsam werden sie jetzt das Geheimnis lüften, warum Merry abgehauen ist und um IHN....hoffentlich...

      Löschen
    3. @ Martina: Oh ja, das Geheimnis um IHN. XD Das macht das alles schon sehr spannend. Wer ist er?

      Löschen
    4. Dieser Abschnitt hat mir nichts verraten, was ich nicht schon wusste oder vermutet habe. Schade. Aber: die Familienzusammenführung hat mich sehr gerührt. So etwas packt mich immer total.

      Ich befürchte, dass es mir mit diesem Buch ergehen wird, wie mit Elektras Geschichte: am Anfang zieht sich alles hin, dann wird schnell, schnell aufgelöst und fertig. Irgendwie gefällt mir die Gewichtung der Figuren und ihrer Geschichte nicht.

      Was kann es sein, das eine Familie 37 Jahre lang trennt? Und evtl. ist er (sofern er nicht Bobby ist, vielleicht werden wir ja wieder in die Irre geführt) ein Mann aus Griechenland. Schliesslich hat Merry Ambrose in Griechischer Sprache geschrieben. Es kann aber auch einfach sein, dass sie nicht wollte, dass jemand ihren Brief liest.

      Ich lese jetzt weiter, in der Hoffnung, dass es so spannend weitergeht, wie auf den letzten 10 Seiten😉

      Löschen
    5. So, ihr Lieben, ich bin auch wieder da. Bin die letzten Tage immer nur mau zum Hören gekommen.
      Und die Nachricht vom Tod von Lucinda war irgendwie komisch...

      Meine Vermutung, dass Merry adoptiert war, weil einmal ihr anderes Aussehen beschrieben wurde, war also richtig. Toll, wie Ambrose sich für sie eingesetzt hat. Umso schrecklicher, wie er später von dieser Haushälterin erpresst wurde. Was wohl aus dem Pfarrer John wurde?

      @Livia: die Zusammenführung fand ich auch toll. Das muss nach 37 Jahren wirklich seltsam sein. Aber beide haben sich gefreut.
      Katie ist absolut nicht glücklich. Es ist eine Zweckehe, wenigstens geht sie in ihrem Job auf. Nun bin ich gespannt, wie die beiden gemeinsam die Geschichte von Nuala aufarbeiten...

      Löschen
  7. Antworten
    1. Erste, ich kann es nicht fassen :-)

      Nun verstehen wir, weshalb die Eltern von Merry keinen Kontakt mehr zu ihrer Familie hatten... Maggie (also Nualas Tochter) hat John (also Hannahs Sohn) geheiratet, verstehe ich das richtig? Also Cousine und Cousin. Es sei denn, es gibt noch weitere Johns in der Geschichte, aber ich bin mir fast sicher, dass das so zusammenhängen muss.

      Nualas Wut kann ich verstehen und dass sie Hannah nicht mehr sehen will schon auch irgendwie, aber trotzdem finde ich es schade, dass die Familie so auseinandergerissen wurde. Finns Schicksal hat mich leider nicht überrascht, irgendwie habe ich erwartet, dass es mit ihm nicht gut enden würde...

      Steile Theorie: was hält ihr von einer zweiten Heirat Nualas mit Christy (er heisst Christy, ja? Das Buch liegt gerade im anderen Zimmer und ihr wisst schon...). Er hat irgendwann am Anfang des Buches einmal erwähnt, dass er nur aufgrund ihrer Fürsorge überlebt hat (und auch wegen ihr, also emotional), er hat doch sicher Gefühle für sie und ausserdem war es zu dieser Zeit noch üblich, dass verwitwete Frauen sehr bald wieder einen Mann aus dem nahen Umfeld (oft auch einen ledigen Schwager usw.) heirateten. Diesen Mann kannten sie schon und ausserdem waren sie finanziell wieder abgesichert und nicht mehr Ziel von Hohn und Spott. Tragisch, aber wahr...

      Mir gefällt der Vergangenheitsstrang bisher wesentlich besser, als die Gegenwart. Das erging mir bei der Reihe oft so, aber hier ist es wirklich extrem. Die Streckungen haben mich zwar auch gestört, aber nun nimmt die Geschichte (nach 600 Seiten) mal ein wenig Fahrt auf und das steht ihr gut, finde ich.

      Habt ihr schon recherchiert, ob das alles historische Figuren sind? Das interessiert mich. Vielleicht werde ich noch berichten. Nun aber geht es ins Bett. Schlaft gut :-)

      Löschen
    2. Ja, du hast recht Livia...es sind Nualas Tochter Maggie, also Merrys "Adoptivmutter" und Hannahs Sohn, die geheiratet haben und den Familienzwist endgültig besiegelt haben. Romeo und Julia Geschichte.

      Ich muss zugeben, dass mir Nuala in diesem Abschnitt unsympathischer wurde. Ich kann zwar den Streit mit Hannah verstehen und natürlich auch ihre Ansicht, aber sie kommt mir fast schon fanatisch vor.

      Das Schicksal von Finn war von Beginn an zu erwarten. Deine Theorie mit Christy unterstreiche ich. Daran habe ich auch gedacht. Sie kam doch mit einem mann zum begräbnis von Maggie, oder?

      Ich mag auch den vergangenheitsstrang in Rileys Büchern immer lieber, aber hier habe ich diesmal meine Probleme. Die ganze Geschichte zieht sich für mich zu sehr und wenn ich hier nicht mitlesen würde, weiß ich nicht, ob ich es durchgezogen hätte...obwohl es Band 7 ist. Naja, ich denke schon, denn neugierig bin ich ja nun mal, aber ich hätte wahrscheinlich quergelesen. Dazwischen gibt es aber auch immer wieder spannende Abschnitte. Den letzten Abschnitt werde ich entweder noch heute oder morgen dann lesen. Und wehe es wird nicht aufgeklärt!!!

      Löschen
    3. @ Martina: Ganz so fanatisch ist es mir während des Lesens nicht vorgekommen, aber du hast Recht, sie nimmt schon extreme Züge an.

      Ich kann Nualas Reaktion absolut verstehen. Ich würde mit Hannah auch nichts mehr zutun haben wollen. Da wäre ich auch bis zum bitteren Ende nachtragend.

      Leider habe ich die Fahrt der Geschichte verloren. Ich finde, es kommt zu viel Geplänkel vor, was ich gar nicht vertrage. Und insgesamt sind mir auch zu viele Figuren beteiligt.

      Die Vergangenheitsstränge mag ich in der Regel auch viel mehr, weil sie intensiver, emotionaler geschrieben sind. Interessant waren die Hintergründe um die IRA auch, aber viel hat sich dann doch wieder nicht getan. Wahrscheinlich war mir zu lange Pause zwischen dem ersten Abschnitt und dem zweiten Abschnitt um Nuala.

      Löschen
    4. @Nicole: Ich konnte Nuala auch verstehen, aber fand sie eben doch viel extremer als früher. Man kann sich hier ja vieles auch gar nicht richtig vorstellen, wie es damals zwischen den Katholiken und den Protestanten zuging. Darüber wissen wir eigentlich viel zu wenig und hier wurde zwar einiges erklärt, aber irgendwi hatte es mich nicht richtig gepackt.

      Löschen
  8. Antworten
    1. Ich habe das Buch gestern beendet. Mit den Gedanken war ich mehr bei Riley als bei der Geschichte.
      Wegen Lucinda Riley bin ich total traurig und ich finde es schon fast makaber, dass es während unserer Leserunde passiert.

      Merry ist also Pa Salts Tochter. So viel wissen wir jetzt. Und es ist total tragisch, dass Merry ihre große Liebe sozusagen verlassen hat. Dafür hatte sie eine gute Zeit mit Jock, was auch wertvoll ist. Vielleicht hätte es ohnehin nicht gehalten.

      Diese Abschiedszeremonie für Pa Salt habe ich mir anders vorgestellt. Irgendwie mystischer. Unter normalen Umständen würde ich jetzt schreiben: Vielleicht kommt da noch was.

      Zumindest hat es bei Ally und Jack augenscheinlich gefunkt. :)

      Laut dem Brief von Pa Salt ist er wirklich tot. Ach, das ist alles so tragisch und macht mich so traurig.

      Löschen
    2. Ich war gestern so geschockt, als ich las, dass Lucinda Riley verstorben ist, dass ich mich heute hingesetzt habe und den letten Abschnitt gelesen und soeben die letzte Seite zugeschlagen habe.
      Und nun hoffe ich, dass sie die Geschichte in groben Zügen irgendwie aufgeschrieben hat und es jemand noch veröffentlichen wird. Wenn nicht, kann man auch nichts machen...ich bin noch immer echt erschüttert. Sie ist so alt wie ich und da es auch gerade bei der Leserunde passierte...

      Was wir jetzt wissen ist, dass Merry Pa Salts eigene Tochter ist und der Name der Familie Eszu ist, die im großen Haus wohnten, also der Nachname von Zed. Hier scheint der Ursprung des Hasses zwischen den beiden Familien Eszu und D'Apliese zu sein. Warum aber wurde Merry vor die Tür des Pfarrers gelegt? Was ist mit ihrer Mutter passiert?

      Und die Geschichte rund um Peter war auch traurig. Es war also nicht Pa Salt, sondern Peter, den Merry meinte und bei Bobby hatten wir richtig getippt.
      Durch den Brief zum Schluss erscheint es dann doch so, als würde Pa Salt tot sein. Aber Georg hat sich doch auch mal bei Ambrose verplappert und "wir" gesagt... Wer ist dann wir?

      Ja, bei Jack und Ally scheint es gefunkt zu haben und Maia hat auch ihren Florentino die Schwangerschaft "gebeichtet". Ihre Fucht konnte ich eigentlich nicht verstehen.

      Dass Helen sich mit Merry so gut verstand und ihr die Geschichte rund um Bobby erzählt hat, fand ich schön. Sie hat sich also 35 Jahre umsonst gefrüchtet. Und auch Ambrose und Father John. Das hat Merry gut gemacht =)

      Löschen
    3. Stimmt, diesen Zusammenhang mit der Familie habe ich total verdrängt. Dieser Part der Reihe hat mich nie sonderlich interessiert. Eszu war immer so eine Randerscheinung für mich. Das geschah alles am Rande der eigentlichen Story. Doch der Hintergrund dazu wäre natürlich interessant. Was ist der Zusammenhang zwischen Eszu und D'Apliese?

      Das mit Maias Schwangerschaft fand ich überdramatisiert.

      Stimmt, ich glaube auch nicht, dass Pa Salt tot ist. Es gab viele Hinweise während der Reihe, dass er noch am Leben ist. Allein wie merkwürdig die Seebestattung abgelaufen ist - ganz ohne Angehörige.

      Löschen
    4. Ich habe es eher so aufgefasst, dass die Seebestattung ja noch gar nicht angefangen hat...die Gedenkfeier meine ich. Meinst du die Seebestattung im ersten band oder hier die Gedenkfeier. Da war merry ja noch auf den Weg dahin und Elektra hat ja auch noch gefehlt.

      Löschen
    5. Ich meine die Seebestattung im ersten Band. Pa Salt wurde ja im Meer bestattet und es war niemand dabei.

      Und den Abschied der Schwestern von Pa Salt habe ich mir als Finale dieses Bands vorgestellt - ob nun mit oder ohne Merry. Da habe ich schon gedacht, dass es als Abschluss mit mystischen Touch kommt. Aber da war nichts.

      Löschen
    6. Ja, da gebe ich dir vollkommen recht!

      Löschen
    7. Hallo ihr Lieben

      Ich melde mich endlich auch bei euch. Es hat ein wenig länger gedauert, bis ich wieder zum Buch greifen konnte. Wie ihr habe ich mir viele Gedanken zu Lucinda Rileys für uns plötzlichen Tod gemacht... Ausserdem war ich gerade von diesem Band nicht komplett angetan (obwohl der letzte Abschnitt für mich einiges wettgemacht hat) und ich habe mir ehrlich überlegt, ob ich überhaupt weiterlesen möchte, da wir ja auch nicht wissen, ob die Geschichte jemals wirklich aufgelöst wird...

      Nun aber bin ich damit durch und es sind für den Anfang bezüglich 7. Schwester keine offenen Fragen geblieben. Dass Merry Pa Salts leibliche Tochter ist, hätte ich nicht erwartet und diese Wendung hat mich positiv überrascht.

      @Nicole
      Zu deiner Frage bezüglich Eszu und den Schwestern: oben habe ich bereits geschrieben, dass er ja - wenn es nach der Mythologie gehen würde - mit drei Plejadenschwestern etwas gehabt haben müsste. Hat er ja auch, nur war es nicht Ally (die war aber von sonst jemandem schwanger und hat abgetrieben, oder?), sondern Maia, Elektra und Tiggy.

      Zed und Kreek Eszu sind also beide eine Verkörperung von Zeus und Kreek (der Vater von Zed) lehnt sich an das Wort Greek an (das schreibt Riley, das ist nicht von mir, ich wäre nicht darauf gekommen) und es könnte schon sein, dass wir bald länger nach Griechenland reisen. Ambrose spricht Griechisch, Pa Salt hat das sicher ebenfalls getan und ich bin mittlerweile so weit, dass ich wirklich vermute, dass Kreeg Eszu und Pa Salt wohl verwandt gewesen sein müssen. Evtl. auch Ambrose? Das Alter könnte passen...

      Weiter bin ich mir immer noch nicht sicher, ob Pa Salt wirklich nicht mehr lebt und erwarte schon eine bombastische Erklärung, die alles zusammenhält, ansonsten wäre ich wohl sehr enttäuscht.

      Über die Wendung mit Bobby war ich übrigens auch enttäuscht. Das ist die einzige Sache im letzten Abschnitt, die mir wirklich zu simpel war. Merry hat ihre Familie und Freunde nie wieder gesehen, weil sie so grosse Angst hatte... Das hätte schon ein anderer Grund sein müssen, finde ich. Schade, dass sie der ganzen Sache nicht viel früher auf den Grund gegangen ist, sie hätte ihren Vater vielleicht noch einmal lebend gesehen und sich früher mit Peter versöhnen können.

      @Martina
      Zur Mutter von Merry habe ich mir auch Gedanken gemacht. Es klingt für mich so, dass der Anwalt Georg Hoffman Merrys Mutter gekannt hat, oder? Schliesslich erschrickt er bei ihrem Anblick so stark, weil sie ihn an jemanden erinnert (also eben, an Merrys Mutter). Er weiss mehr, als er zugibt und trägt die Schuld daran, dass die Geschichte so uferlos geworden ist, schliesslich hätte er die Schwestern viel schneller zum Ziel führen können. Vielleicht ist sie eine Angestellte im Hause Eszu gewesen? Deshalb wussten Ambrose und Maggie auch nichts von einer schwangeren Dorfbewohnerin.

      Das alles bleibt enorm spannend und anscheinend dürfen wir in nächster Zeit ein offizielles Statement von Rileys Familie erwarten. Auch wenn das ein wenig pietätlos ist, nimmt es mich wirklich wunder, wie die Geschichte ausgeht...

      Löschen
    8. Ach ihr Lieben, ich habe eure Kommentare nach beenden letzte Woche in der Mittagspause gelesen und nach Livias Emailbenachrichtigung sehe ich nun,dass ich meine abschließende Meinung noch gar nicht abgegeben habe 🤦🏻‍♀️

      Für mich war es nicht der schlechteste Band. Die Geschichte um die IRA hat mich sehr neugierig gemacht. Ich habe auch gleich nach Literatur gestöbert,aber das Thema ist sehr sehr rar. Aber ich suche weiter.

      Für mich bleiben auch noch so einige Fragen. Dieser Tod kam so unverhofft und es ist tragisch, wenn sie die Buchreihe "ihres Lebens" nicht beenden kann. Ich werde bei FB nochmal stöbern,wann sie das Manuskript in die Kamera hielt. Diese Bilder gab es ja meist. Ansonsten hoffe ich auf Notizen, von Band 1 an, die im letzten einfach zusammen geführt werden.

      Wie die Fam. Eszu da nun drinsteckt. Gar keine Ahnung. Vermutung, dass Merrys Mutter, heißt Pa Salts große Liebe aus dem Haus mit A kam. (Die Koordinaten, ihr wisst schon^^) Heißt eine Eszu ist. Evtl die Frau von Kreek. Pa Salt sozusagen eine Affäre. Das würde den Hass erklären.

      Die Story um bobby war mir auch zu fad. Ein Leben voller Angst, obwohl er sich gute 2 Jahre später selbst "außer Gefecht" gesetzt hat.
      Ich tauche in ihre Bücher weiterhin gern ab.

      Löschen
    9. Ach ja, was ich auch noch sagen wollte. Bei mir werden es 4 Sterne. Ich bewerte ja auch das Hörbuch. Ich fand es großartig gesprochen.
      Die Schwestern wurde von einem Mann und Merry und Nualas Part von Frauen gesprochen.

      Bei Audible habe ich dann gesehen, dass sogar 4 Sprecher beteiligt waren. Puh, wo war der zweite Mann 😅

      Oliver Siebeck ist mir als Sprecher bekannt. Er hat auch die anderen Bände gesprochen und auch die Witcher Reihe.

      Thomas Hollaender sagt mir gar nichts.

      Und bei den Damen wurde Merry von Sabine Arnhold gesprochen (mega passend und mein Stimmenhighlight in dem HB) und Nuala von Monika Oschek (mir bisher auch unbekant).

      Löschen
    10. Ich weiß jetzt nicht mehr WO ich das gelesen habe, aber irgendwo gab es eine Info, dass Lucinda Riley wegen einer früheren Krankheit ihre Bücher nicht geschrieben hat, sondern großteils auf Band gesprochen hat. Wenn das stimmt, steht die Chance nicht schlecht Band 8 auch noch lesen zu dürfen.

      Löschen
  9. Eure Rezensionen zum Buch <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ihr Lieben

      Ich konnte nicht anders und habe meine Rezension soeben getippt:
      https://samtpfotenmitkrallen.blogspot.com/2021/06/rezension-die-verschwundene-schwester.html

      Löschen
    2. Livia, ich lese deine Rezension, sobald meine veröffentlicht ist. Das dauert noch ein bisschen, aber ich schaue definitiv vorbei.

      Löschen

DATENSCHUTZ: Mit dem Absenden deines Kommentars und dem Einverständnis der Kommentar-Folgefunktion bestätigst du, dass du meine Datenschutzverordnung gelesen hast und die Speicherung deiner Daten akzeptierst.