Montag, 29. Juli 2019

[Rezension] Mein neuer Start mit Yoga | Andrea

Titel: Mein Neustart mit Yoga | Autorin: Nicola Jane Hobbs
Verlag: Südwest Verlag | Seitenanzahl: 192 Seiten 
Kaufen: Hier


Inhaltsangabe
Yoga für mehr Lebensfreude
Yoga hat ein ungeheures Potenzial: Es hilft Ängste zu überwinden, Stress abzubauen, Träume zu realisieren oder einfach den Alltag glücklicher und gesünder zu erleben. Die erfahrene Yoga-Lehrerin Nicola Jane Hobbs hat einen sanften Weg entwickelt, um sich von Ballast zu befreien und neue Kraft zu tanken.

In ihrem 21-Tage-Programm mit täglichen Yoga-Übungen, inspirierenden Denkanstößen und kurzen Meditationen vereint die Autorin traditionelle Weisheit mit moderner Psychologie. Sie nimmt die Leser mit auf eine Reise zu sich selbst, um ein völlig neues Körper- und Selbstwertgefühl zu erlangen.
(Quelle: Südwest Verlag)


Meine Meinung

Ein Yoga-Buch mit ganz viel Gefühl


Dieses Buch hat mir der Südwest Verlag zum rezensieren zur Verfügung gestellt.
Beim ersten Reinlesen merkte ich gleich, dass ich hier mal ein etwas anderes Yoga-Buch in den Händen halte.
Denn allein schon die Geschichte der Autorin ist sehr berührend.
Mit Hilfe von Yoga und Selbstliebe fand Nicola Jane Hobbs den Weg aus einem dunklen Teil ihres Lebens heraus. Sie hat gekämpft.
Und ich bin fest davon überzeugt, dass dieses Buch für einige Leser und Leserinnen ein toller Startschuss ist, um zu sich selbst zu finden.

Auf dem Cover ist ersichtlich, dass dieses Buch ein 21 tägiges Programm beinhaltet.
Dieses spricht die verschiedensten Themen an.
Für einige sind manche bedeutend, zu anderen steht man bereits sehr gut.
Mir persönlich sind Themen wie Entschleunigung, das innere Feuer, im Gleichgewicht und Selbstliebe ganz besonders ins Auge gefallen.

Bevor das 21 tägige Programm startet, stellt uns die Autorin ihre NEUSTART-Sequenz vor, welche im täglichen Yoga-Programm immer wieder Verwendung findet. Allein diese Sequenz finde ich schon unheimlich vielseitig.
Hier spielt sowohl Entspannung und Einkehr, als auch Kraft und Ausdauer eine Rolle. Einfach der perfekte Mix zwischen Yin und Yang.

Die einundzwanzig Tage sind jeweils einem anderen Thema gewidmet, hier ein paar Beispiele:
Tag 1 – Selbstwahrnehmung
Tag 12 – Liebe für den Körper
Tag 18 – Verletzlich sein

Des Weiteren ist jeder Tag mit einem wunderschönen Text der Autorin verziert, welcher auf das jeweilige Thema Bezug nimmt. Für mich ganz neu und am Anfang schwer umzusetzen, ganz einfach, weil wir uns für die kleinen Dinge im Leben keine Zeit mehr nehmen sind die kleinen Tagesaufgaben unter dem Punkt:
vom Herzen ausgehende Selbsterfahrung

Hier sind es kleine Aufgaben wie zum Beispiel, dass man sich mit einem Getränk an einen ruhigen Ort zurückziehen soll und dieses 5min lang genießen und mit allen Sinnen wahrnehmen soll (Farbe, Temperatur, Geruch usw.).
Ich bin ganz fest der Meinung, dass jeder Mensch solche Momente benötigt.
Diese Aufgabe gehört übrigens zur Thematik „Entschleunigung“.

© Südwest Verlag
Dann folgt eine tägliche Yoga-Sequenz passend zur jeweiligen Thematik.
Der Autorin ist es hier sehr gut gelungen, sehr zutreffende Yoga-Haltungen zu finden. Mir haben die durchgeführten Sequenzen sehr gut gefallen und sehr gut getan.
Abschließen möchte die Autorin jede Einheit mit einer Meditation.
Ich finde die Thematik unheimlich kraftspendend, aber meditieren benötigt bei mir noch sehr viel mehr Übung, Routine und vor allem Ruhe.

Von Seite 130 – 185 geht die Autorin nochmal auf jede einzelne Yogahaltung in diesem Buch ein, welche in den täglichen Yoga-Sequenzen ihren Platz finden.
____________________________________________________________

Meine Selbsterfahrung
Ich habe mich gute 8 Tage an diesem Programm versucht und es dann abgebrochen.
ABER nicht aus dem Grund, dass es mir nicht gut tat, sondern weil ich für mich erkannt habe, dass es die falsche Zeit ist. Der Sommer verspricht bei mir NIE Ruhe.
Ich bin ein absoluter Herbst-/Wintertyp und daher werde ich dieses Buch nochmal zur Anwendung kommen lassen, wenn die ruhigere Zeit bei mir angekommen ist.


Mein Fazit
Ein etwas anderes Yoga-Buch, welches Themen wie Ängste besiegen, Stress abbauen und neue Stärken entdecken für den Leser/die Leserin bereithält.
Den von mir durchgeführten Praxisteil habe ich zu jedem Zeitpunkt genossen.
Mein Geist hat sich auf Themen und Aufgaben konzentriert, die er allein nie für notwendig angesehen hätte.
Ja, man kann sagen, dass dieses Buch eine Wende mit sich bringen kann.
Weitere Rezensionen zum Buch


Die Autorin

Nicola Jane Hobbs ist als Ernährungsberaterin und Yogalehrerin tätig und lebt in Brighton. Sie hat Psychologie mit Schwerpunkt Ess-und Bewegungspsychologie und posttraumatisches Wachstum studiert. Als Teenager kämpfte sie jahrelang mit Magersucht und Depressionen. Yoga hat ihr dabei geholfen, ihre Probleme zu überwinden und einen tiefen inneren Frieden zu finden. Dieses Wissen will die Autorin in ihren Kursen und Büchern weitergeben. Ihr Ziel ist es, anderen Menschen dabei zu helfen, mehr Vertrauen in sich selbst und den eigenen Körper zu haben und an Herausforderungen zu wachsen.
© Glen Burrows

Mein herzlichster Dank für die Bereitstellung des Leseexemplares gilt



Keine Kommentare:

Kommentar posten

DATENSCHUTZ: Mit dem Absenden deines Kommentars und dem Einverständnis der Kommentar-Folgefunktion bestätigst du, dass du meine Datenschutzverordnung gelesen hast und die Speicherung deiner Daten akzeptierst.