Freitag, 29. Juni 2018

[Rezension] Sommersterne | Band 3

Titel: Sommersterne | Autorin: Debbie Macomber | Verlag: Blanvalet Verlag
Preis: 9,99€ (TB) | Seitenanzahl: 416 Seiten | ISBN: 978-3-7341-0190-8
Reihe: Band 3/6 der "Rose Harbor- Reihe"
Kaufen: Hier


Inhaltsangabe
Es ist Sommer geworden im Städtchen Cedar Cove. Jo Marie Rose, die Besitzerin des Rose Harbor Inn, verbringt die meiste Zeit im Garten – zusammen mit Mark Taylor, der ihr bei der Instandhaltung zur Hand geht. Und obwohl sie allen, und auch sich selbst, versichert, dass Mark nur ein Freund ist – sie muss ständig an ihn denken. Auch ihre Gäste haben mit ihren Gefühlen zu kämpfen: Ellie Reynolds ist in Cedar Cove, um sich mit einem Mann zu treffen, der ihr gehörig den Kopf verdreht hat. Maggie und Roy Porter wollen ihren Urlaub nutzen, den Funken zurück in ihre Ehe zu bringen. Was werden die lauen Nächte für sie alle bereithalten?
(Quelle: Blanvalet Verlag)


Meine Meinung

Im Zeichen der Liebe


Dieser dritte Band steht eindeutig im Zeichen der Liebe.
Der Sommer in Cedar Cove bringt neue Gäste mit sich. Darunter die junge Ellie, welcher ein langersehntes Date mit ihrer Internetbekanntschaft bevorsteht. Wäre da nur nicht ihre übervorsichtige Mutter, die zum einen vor der Ungewissheit warnt, aber auch sonst mit dem Thema Männer auf Kriegsfuß steht.
Ellie hingegen ist sich sicher, dass sie in Tom den Mann ihrer Träume gefunden hat.
Doch von Anfang an schien mir die Geschichte zu perfekt um wahr zu sein.
Wer oder was Ellie dazwischen funkt, möchte ich an dieser Stelle natürlich nicht verraten. Macht euch gefasst auf ein Gefühlswirrwarr.

Auch das Ehepaar Maggie und Roy treffen im Sommermonat im Rose Harbor Inn ein und erhoffen sich hier einige schöne Tage. Diese wollen sie nutzen, um ihre Ehe zu kitten. Leichter gesagt als getan. Beide wissen, egal wie sie das Thema ansprechen, es werden die falschen Worte sein. Und als ob diese eine Sache nicht schon genug Gesprächsbedarf einholt, steht schon gleich ein weiteres Problem in den Startlöchern. Wie stark ist die Liebe der beiden? Und sind Maggie und Roy stark genug, um ihre Liebe zu retten?

Genau, wie es sich hier herausliest, so verspielt ist diese Reihe auch. Debbie Macomber legt Wert auf Gefühle. Diese versucht sie vor einer traumhaft schönen Kulisse darzustellen. Das erblühende Rose Harbor Inn eignet sich dafür einfach perfekt. Ich bin immer wieder sehr angetan von den Beschreibungen um das kleine Bed&Breakfast.

Konnten mich in diesem dritten Teil der Reihe beide Erzählstränge um eben genannte Figuren nicht ganz abholen, tut es die Besitzerin des Rose Harbor Inn umso mehr. Jo Marie’s Figur versteckt weiterhin sehr viel Potenzial für die kommenden Bände. Die Autorin hält sich bei Jo Marie und auch hinsichtlich Mark Taylor sehr zurück. Mark ist mittlerweile nicht mehr nur Jo Maries rechte Hand bei den Handwerks- und Gartenarbeiten. Nein, es entwickelt sich bis hier her eine seltsame Freundschaft. Seltsam, weil es sehr offensichtlich ist, dass beide Charaktere noch Geheimnisse für den Leser bereithalten.
Ob Jo Marie mit dem Tod ihres Geliebten Mannes wirklich schon angeschlossen hat?
Und wer ist Mark Taylor?
Er gibt so wenig von sich preis, dass ich immer wieder überrascht bin, dass die Autorin ihn so häufig in die Handlung einfließen lässt und wir dennoch fast vollkommen ahnungslos sind. Aber um die Vorfreude auf Band 4 zu steigern, wirft uns die Autorin auf den letzten Seiten doch noch ein paar kleine Häppchen hin.
Da bleibt einem einfach nichts anderes übrig, als weiterzulesen.


Mein Fazit
Da mich die Geschichten um die Sommergäste nicht ganz in seinen Bann ziehen konnten, entschieden im Nachhinein der Schreibstil und das Lesegefühl. Und beide Faktoren machen diese Reihe zu etwas Besonderem.
Man kann wirklich in der Geschichte versinken und die Zeit in Cedar Cove genießen.
Optimale Lektüre für alle Fans von Nora Roberts und für Leser/innen, die auf der Suche nach einer leichten Lektüre sind.
Weitere Rezensionen zum Buch


Die Autorin
Debbie Macomber, Spitzen-Bestseller-Autorin, ist eine der beliebtesten zeitgenössischen Schriftstellerinnen mit mehr als 170 Millionen verkauften Büchern weltweit. In ihren Romanen schreibt Macomber über Beziehungen, Familie und Freundschaft und erfreut ihre Leser mit Geschichten über Verständnis und Hoffnung. Macombers Romane hielten sich über 750 Wochen auf der New-York-Times-Bestsellerliste. Acht von zehn Romanen landeten sogar auf dem ersten Platz.
Debbie Macomber, die gerne Großmutter ist, lebt mit ihrem Mann in Port Orchard, Washington, wo auch ihre Romane spielen, und verbringt die Winter in Florida.
© Dan Gregory Meyer

Weitere Bücher der Reihe
(Band 1 und 2 rezensiert)

(Band 4-6)
                                           (Band 4 = EBook)

 HINWEIS

 Wir lesen diese Reihe im Leserundenformat.
Band 4 ("Wolkenküsse") lesen wir allein, da dies nur ein kurzes E-Book auf der Sicht von Mark Taylor darstellt, aber zum 5. Band finden wir uns im Herbst wieder zusammen.
Wer in Lust habt, diesen Band mit uns zu lesen, dann merkt euch für
HERBSTLEUCHTEN den 24.09.2018 vor.

Dann wird die LR bei Sabine von Buchmomente starten.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

DATENSCHUTZ: Mit dem Absenden deines Kommentars und dem Einverständnis der Kommentar-Folgefunktion bestätigst du, dass du meine Datenschutzverordnung gelesen hast und die Speicherung deiner Daten akzeptierst.