Donnerstag, 8. Dezember 2016

[Rezension] Die Wildrose | Band 3

Titel: Die Wildrose | Autorin: Jennifer Donnelly | Verlag: Piper Verlag
Preis: 10,99€ (TB) | Seitenanzahl: 752 Seiten 
ISBN: 978-3-492-30038-4 | Kaufen: Hier
Reihe: Band 3/3  der "Rosen-Trilogie"



Inhaltsangabe
Die Herzen von Willa Alden und Seamus Finnegan schlagen für die Gipfel der Welt – und füreinander. Doch auf einer schicksalhaften Bergtour erleidet Willa einen Unfall und ist fortan für ihr Leben körperlich gezeichnet. Voller Vorwürfe wendet sie sich von Seamus ab – die Trennung bricht ihm das Herz. Jahre später kreuzen sich ihre Wege ein zweites Mal, und ihre Liebe wird auf eine harte Probe gestellt…
(Quelle: Piper Verlag)


Meine Meinung

Eine ganz besondere Geschichte geht zu Ende


Als erstes bin ich unheimlich glücklich alle drei Bände dieser Reihe in diesem Jahr gelesen zu haben. Dieses Gefühl, dass die Geschichte um die Charaktere stetig weiterläuft, wurde wohl auch hervorgerufen, da ich alle drei Bände ziemlich hintereinander weggelesen habe. Allen, denen das ebenso möglich ist, zwischen den einzelnen Teilen nicht Jahre dazwischen kommen zu lassen, die sollten dies tun. Gefühlt gab es für mich keine Pausen in dieser Geschichte. Es ist ein Gesamtwerk, welches ich am Ende auch so bewerten werde.

Bei diesem dritten Teil und im Fazit auch bei dieser Reihe werden alle Leser und Leserinnen, die die Zeit um 1900 und London mögen und die auf der Suche nach diesen ganz besonderen Charakteren sind, die einem lange Zeit im Herzen bleiben, auf ihre Kosten kommen.

Nach Band 2 gehörten auch Willa und Seamie zu diesen Charakteren, die man einfach nicht ziehen lassen möchte. Ich kann gar nicht sagen, wie die Autorin es angestellt hat, aber sie hat es geschafft, alle Charaktere, wirklich alle, zu vermenschlichen. Gefühlt spielte der Roman sich im Nachbarraum ab.
Willa, die ihren Seamie zurückgewiesen hat, weil er in einer Notsituation eine schwerwiegende Entscheidung in ihrem Namen treffen musste. Natürlich ist man als Leser hier auf ein Happy End gespannt, aber diese Reihe würde nicht dieses fulminante Ende finden, wenn es nur um diese dritte Liebesgeschichte gehen würde.
Jennifer Donnelly nimmt den Leser in diesem Teil mit in die Zeiten des 1. Weltkrieges. Wir können ein wenig hinter die Kulissen des Kriegsschauplatzes schauen, hier von einer ganz anderen Sichtweise. Wer auf viele Beschreibungen des damals herrschenden Krieges wartet, sollte hier nicht enttäuscht sein, denn im Vordergrund stehen weiterhin die Handlungen und Folgen der im Buch existierenden Personen.
Krieg bedeutet vor allem Verlust. Nach dem Weg durch Band 1 und 2 kann man sagen, man kennt die Charaktere in und auswendig, es ist wie eine kleine Familie. Da ist es nur verständlich, dass gerade der letzte Band der Reihe besondere Gefühle beim Leser weckt. Ich habe mit gefiebert, mit gehofft und die Autorin hat mich am Ende sehr glücklich gemacht.
Das große Ganze in diesem Buch ist, dass die Autorin nochmal alle Charaktere, also Fiona und Joe aus „Die Teerose“ und India und Sid aus „Die Winterrose“ mit der Geschichte von Willa und Seamie vereint.

Wer die ersten beiden Bände geliebt hat, wird auch die Geschichte um die fast aussichtslose Liebe zwischen den beiden Weltenbummlern Willa und Seamie lieben.


Mein Fazit
Diese Reihe kann ich nach dem Beenden zu einer meiner Lieblingsreihen zählen.
Die Namen zu den dazugehörigen Personen werden in Erinnerung bleiben und ich glaube, dass ich bei vielen anderen Büchern, die zu dieser Zeit spielen an diese Reihe denken werde.
Ich ein paar Jahren werde ich nochmal nach WhiteChapel gehen, versprochen 💖
Weitere Rezensionen zum Buch
folgen


Die Autorin
Jennifer Donnelly wuchs im Staat New York auf. Mit ihrer »Rosentrilogie« begeisterte sie in Deutschland unzählige Leserinnen. Auch ihre anderen Romane »Das Licht des Nordens«, »Das Blut der Lilie« und »Straße der Schatten« wurden preisgekrönt und ernteten bei Presse und Lesern großen Beifall. Jennifer Donnelly, deren Familie aus Schottland stammt, lebt mit ihrem Mann und Sohn in Brooklyn.
© Google

Weitere Bücher der Reihe
(Band 1 und 2)