Mittwoch, 30. Dezember 2020

[LESERUNDE] Blumen der Nacht von V.C. Andrews | Band 1/5

Weitere Informationen 👇

Die Pläne für diese Leserunde wurden bereits im Oktober geschmiedet.
Ich kenne diese Reihe bereits bis zum zweiten Band, allerdings liegt das 3-4 Jahre zurück und weil mir die Bücher so intensiv in Erinnerung geblieben sind, freue ich mich darauf nochmal in diese düstere Geschichte abzutauchen.

Meine Lesepartnerin ist Nicole vom Blog Zeit für neue Genres.
Und natürlich heißen wir auch andere Mitleser willkommen.
Ich glaube tatsächlich, dass die Autorin vor allem aus dem 80er Jahren bekannt ist.
Und vielleicht ist dem einen oder anderen nun, 40 Jahre später, danach, diese Bücher wieder zur Hand zu nehmen.

Nachfolgend findet ihr die vier Leseabschnitte.
Wie immer liest jeder in seinem Tempo und lässt das Gelesene auf sich wirken.
Der Austausch findet wie immer in den Kommentaren, unter dem gekennzeichneten Abschnitt statt. 
Abschnitt 1 👉 Prolog bis Kapitel 6 
Abschnitt 2 👉 Kapitel 7 (Endlose Stunden) bis Kapitel 12
Abschnitt 3 👉 Kapitel 13 (Zweiter Teil/ Man wird älter...) bis Kapitel 17
Abschnitt 4 👉 Kapitel 18 (Mammis Überraschung) bis Ende

Ich wünsche uns spannende und nachwirkende Lesestunden.

Kommentare:

  1. Allgemeines zum Buch/ zur Autorin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu! Ich hab die Bücher tatsächlich vor 20 Jahren oder so gelesen und sie haben einen bleibenden Eindruck hinterlassen! Erinnern tu ich mich an so gut wie gar nichts mehr und ich hätte mich echt gerne an eure Leserunde angeschlossen. Aber ich hab momentan einfach zu viele andere Bücher auf dem Plan ...
      Ich wünsch euch aber ganz viel Spaß dabei - obwohl hier die Spannung wahrscheinlich höher ist ^^

      Liebste Grüße, Aleshanee

      Löschen
    2. Huhu zurück.
      Wir haben uns auch gestern ganz spontan verabredet.
      Da die Autorin ja noch soooo viele andere Bücher im Angebot hat, wird es bestimmt mal bei einer anderen Reunion passen^^

      Liebste Grüße zurück

      Löschen
    3. Huhu :D

      Ich wünsche euch beiden viel Spaß mit dem Buch! :D Schade, dass ich die ganze Reihe schon beendet habe, aber ich werde hier sicherlich etwas mitlesen! :D

      Mich hat das Buch echt verstört, danke für den Buchtipp damals auf Instagram :D Nun bin ich auch großer Fan der Autorin!

      Liebe Grüße
      Jessi

      Löschen
    4. Hallo Jessi :D
      Dankeschön, den "Spaß" werden wir bestimmt haben und danach vor und zurück wippend auf unserem Lesesessel sitzen^^

      Vielleicht finden wir 2021 ja mal für ein anderes Buch zusammen. Nicht schlecht, wie schnell du die Reihe durchgesuchtet hast. Bis zum Ende lesenswert? Ich habe ja damals mitten in "Dornen des Glücks" aufgehört, da wir in unserer LR damals alle von der Atmosphäre erdrückt wurden. Buch beiseite gelegt und nie wieder in die Hand genommen.

      Liebe Grüße zurück.
      Bleib gesund und komme heute Nacht gut ins neue Jahr <3

      Löschen
    5. Huhu Andrea :D

      Haha, bin gespannt, wie Nicole, die das Buch ja noch nicht kennt, reagieren wird :D Bei mir ging es teilweise schon echt an meine Grenzen!

      Oh ja, die Reihe ist echt bis zum Ende lesenswert und besitzt noch einige Momente, wo man echt schlucken muss. Am Intensivsten und Beklemmensten fand ich aber doch den ersten Teil, vielleicht lag das aber auch etwas daran, dass man sich schon etwas an den Stil der Autorin gewöhnt! :P

      Ich wünsche dir auch einen guten Rutsch ins neue Jahr! Vielleicht finden wir, je nachdem ob Nicole dieses Buch hier zusagt oder nicht, ja wirklich eine andere Reihe, die wir zusammen lesen können. Darauf hätte ich echt total Lust!
      Liebe Grüße
      Jessi

      Löschen
    6. Huhu auch von mir :)

      Andrea, könntest du bitte die Kapitelüberschriften dazu schreiben? Ich habe jetzt schon ein bisschen reingelesen und nun ist mir aufgefallen, dass bei meinem eBook keine Kapitelnummern sind. Danke!

      Löschen
    7. Ist erledigt. Hab mir schon gedacht, dass es irgendwelche Unterschiede zw HC und E-Book geben wird. Falls die pro Abschnitt 25% Leseanteil bei dir zu viel sind gib Meldung.

      Hoffe es ist verständlich mit den Überschriften ;)

      Löschen
    8. Super, danke! Das müsste passen.

      Ich habe beim Reader keine Prozent, sondern - sehr willkürliche - Seitenangaben. Das ist der Nachteil beim Tolino. :/

      Löschen
  2. Meinung zu Leseabschnitt 1

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke, ich bin gut in die Geschichte reingekommen. V. C. Andrews erzählt sehr eindringlich. Man liegt beim Lesen irgendwie mitten in der Geschichte drin.

      Der Einblick in das Familienglück war ja fast schon zu schön um wahr zu sein. Da lernen wir anfangs die ‚Meißners‘ kennen. Schon bei dieser Beschreibung ahnt man, dass etwas im Argen liegt. Es wirkte alles so perfekt.

      Dann stirbt der Vater und der Familie zieht es die Schuhe aus. Total tragisch, dass er ausgerechnet an seinem Geburtstag um’s Leben kam. Das ist so ein Zufallsspiel, dass ich es sogar glauben würde, wenn es im echten Leben geschieht.

      Und mit seinem Tod wird es mysteriös. Da liegt schon sehr viel im Verborgenen, das merkt man sofort. Der Schuldenberg, der sich daraufhin auftut, zeigt, wie ‚geborgt‘ das ganze Glück der Familie war.

      Dann geht es zu den Großeltern, die reicher als reich sind. Die Kinder werden in diesem merkwürdigen Zimmer mit dem noch merkwürdigeren Dachboden eingesperrt.

      Bzgl. der Sache mit dem Halbonkel hatte ich irgendwann früher einen Verdacht. Ich könnte es gar nicht genau benennen, wann dieser Zeitpunkt gewesen ist. Vielleicht als es um das Wachstum der Zwillinge ging? V. C. Andrews hat sich wohl nicht getraut, Bruder und Schwester aus dem glücklichen Elternpaar zu machen. Das wäre dann richtig schockierend gewesen. ^^

      Jedenfalls ahne ich Böses. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es mit dieser Sekretärinnen-Ausbildung klappen wird. Und ich glaube nicht einmal, dass es wirklich der Plan ist, die Kinder da schnell wieder runterzuholen. Eher vermute ich, dass sich die Mutter selbst belügt und nach den Annehmlichkeiten des Reichtums für ihr eigenes Leben strebt.

      Total faszinierend finde ich das Klassenzimmer am Dachboden. Was hat es mit diesen 5 Pulten auf sich? Warum wurde am Dachboden unterrichtet?

      Jedenfalls gefällt es mir bisher sehr, sehr gut.

      Löschen
    2. Juhu, ich habe den ersten Abschnitt auch genossen, soweit man das wörtlich nehmen sollte.
      Einiges kam mir schnell wieder in Erinnerung, zum Beispiel der Unfall, aber anderes war wieder total weg, zum Beispiel das Geldproblem und das die Kinder doch einige Jahre auseinander waren.

      Der Schreibstil berührt mich unheimlich und fesselt den Leser an die Seiten, da hast du recht. Ob ich die Sache mit dem Halbonkel damals schon eher wusste, weiß ich gar nicht mehr. Aber dieses perfekte Bild ist schon komisch. Ich habe immer solche pinke Barbiewelt vor Augen :D Und ja das Wachstum, da bist du auf dem richtigen Weg.

      Corinna die Mutter, das zerstörte Bild habe ich wohl noch von damals im Kopf. Es ist erschreckend, welche Wandlung bzw, welche negativen/ schwachen/ naiven Charaktereigenschaften sie bereits in diesem ersten Abschnitt an den Tag legt.

      Das Klassenzimmer. Dazu kann ich dir aktuell tatsächlich gar nichts sagen, nicht mal, ob darauf nochmal eingegangen wird. Weiß ich nicht mehr. Ich weiß aber noch, dass es nun einen Zeitvertreib dahingehend für die Kiddis gibt.

      Wie fandest du die Liste mit den 22 Regeln? Schon krass oder?
      Und die Peitschenhiebe. Was tut man nicht alles für Geld. Eine 33-jährige Frau lässt das mit sich machen :/

      An einer Stelle musste ich übrigens schmunzeln und diese Stellen sind sehr wenig in dem Buch.
      "...die von Mammis Schoß sprang, sich vor der Großmutter aufbaute und jetzt erst richtig loslegte. Wie ein Opernstar bei der Arie legte sie den Kopf zurück, riss ihr Rosenmäulchen weit auf und ließ ein Gebrüll los, gegen das ihr bisheriges Geplärr wie das Maunzen eines Kätzchens geklungen hatte." (S. 115)

      Löschen
    3. Die Regeln sind extrem. Ich habe es eher wie die Kinder mit einem Augenzwinkern gesehen. Wobei ich manche Ängste / Regeln der Oma schon nachvollziehen kann, dass da nicht eine regelrechte Inzestbrut entsteht. Sie hat ja ihre Erfahrungen gemacht.

      Dass sich Corinna auspeitschen lässt ist total abartig. Das spricht für ihr schwaches Wesen, den bescheidenen Charakter, der für gewisse Vorteile alles in Kauf nimmt.

      Löschen
  3. Meinung zu Leseabschnitt 2

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Schwanenbett hat’s mir angetan! :D So etwas will ich mal sehen. Die Schauspielerin Mae West hatte (laut Google) ein Schwanenbett. Aber so richtig bequem schaut es nicht aus.
      https://www.pinterest.at/pin/219057969349136599/

      Nun zur Handlung. Bei Corinnas Verhalten wird mir schlecht. Ich fürchte mittlerweile, dass es noch tragischere Züge annehmen wird. Wenn sie den Typen heiratet, dann kann sie kaum 4 Kinder aus erster Ehe brauchen.
      Außerdem, was ich wie Cathy sehe, meiner Meinung nach hätte sie genug Geld, um die Kinder wenigstens auf ein Internat zu schicken. Das hat ja schon etwas von einem Entführungsfall, was sich da abspielt.

      Außerdem fürchte ich, dass Cathy und Chris amouröse Gefühle füreinander entwickeln und daraus ein Spross entstehen könnte. Die ganzen Anspielungen, wie zum Beispiel Bücher, die sie lesen (da war das mit der Hebamme und wie im Mittelalter alle nackt im Bett liegen), könnte auf diese Richtung vorbereiten.

      Die Geschichte ist wirklich unfassbar. Wären die Kinder nicht so jung, und würde es sich nicht um ihre Mutter handeln, die ja oberste Vertrauensperson ist, wären sie schon längst durchgedreht.

      Löschen
    2. Danke für das Bild vom Schwanenbett. Ich selbst hätte glaub ich nicht nach gegooglet :D

      Corinna... da ist dann nun bei uns beiden die Antipathie da. Ich verstehe diese Frau vorne und hinten nicht. Der wirklich einzige Lichtblick war, dass sie den beiden das Versteck gezeigt hat. Sie genießt ihr Leben "ohne" Kinder und Verpflichtungen glaub ich ganz gerne.
      Ich an ihrer Stelle hätte jeden nur ein Spielzeug gekauft und vom Rest eine kleine Wohnung.
      Aber es ist glaub ich wirklich, wie sie sagt. Sie kann nichts. Cathy betonte ja auch, wie toll sie als Mutter den Dachboden mitgeschrubbt hat...

      Chris und Cathy... da weiß ich natürlich schon etwas mehr als du. Aber der Riecher ist glaub ich nicht zu übersehen, da gibt die Autorin ja doch immer mal wieder ne Andeutung.

      Nun sitzen sie da oben schon ein Jahr...
      Und es wird noch schlimmer!

      Löschen
    3. Oh ja, es wird noch schlimmer! Ich winde mich regelrecht vor Antipathie gegen Corinna. Genau der Typ Frau, den ich bis in den kleinen Zeh hinunter verabscheue.

      Löschen
  4. Meinung zu Leseabschnitt 3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nach dem Abschnitt war ich richtig fertig und wir mussten gleich 2 Stunden spazieren gehen, weil ich so ein extremes Bedürfnis nach frischer Luft hatte.

      Corinna ertrage ich kaum mehr. Es geht mir hier wie Cathy:

      "Aber warum mußte ich nur denken, sie sei eine Schauspielerin, die jede Rolle mit der höchsten Perfektion spielte?" (S. 109)

      Die Sache mit den Haaren, das Wachstum der Zwillinge, die Hungersnot, ... etc. das war alles so furchtbar zu lesen. Und die Wut, sie sich in mir auf Corinna steigert, ist teilweise nicht auszuhalten.

      Andrea, ich finde das Buch wirklich genial. Aber bis zum nächsten Teil brauche ich eindeutig eine Pause, um wieder runterzukommen. Da dreht man während des Lesens am Rad.

      Brillant wie Andrews die Emotionen des Lesers aufwühlt.

      Löschen
    2. Da fällt mir noch der kleine Lichtblick mit dem nächtlichen Schwimmen ein. Langsam wird's Zeit, dass sich die Viererbande auf die Füße stellt.

      Löschen
    3. Hi Nicole, da ich schon wieder arbeiten bin seit Montag hänge ich etwas hinterher.

      "Toll", dass deine Emotionen ähnlich sind, wie meine damals. Beim zweiten Mal ist es nicht ganz so arg, dennoch muss auch ich oft ans Fenster und ne runde Winterluft einatmen.

      Corinna. Ich wusste gar nicht mehr, wie sehr ich diesen Charakter hasse/gehasst habe. Wäre echt mal interessant unsere LR von damals nachzulesen.

      Wenn die Zwillinge nicht wären, wären die beiden glaub ich schon weg. Als sie da wieder hoch geklettert sind, es ist so unwirklich.

      Und nun kommt der Part, dass endlich "das zurückbleiben" der Zwillinge auffällt. Ob es nun nur die Umstände sind oder auch eine genetische Disposition, da bin ich mir immer noch nicht ganz sicher.

      Ich werde versuchen heute Abend noch weiter zu lesen...

      Und ja, die Pause brauche ich auch :)

      Löschen
    4. Andrea, ich habe es mir gedacht, dass du schon wieder im Arbeitsalltag angekommen bist. Ich hatte gestern meinen ersten langen Arbeitstag.

      Ja, ich denke auch, ohne die Zwillinge wären sie wahrscheinlich früher abgehauen. Andrerseits hatte Chris doch recht große Hoffnungen in seine Mutter.

      Das sich die Zwillinge nicht entwickeln hat meiner Meinung nach nichts mit den Genen zutun. Ich denke, es liegt an der schlechten Ernährung, dem fehlenden Licht und den einzwängenden Rahmenbedingungen. Ein Kind kann unter solchen Umständen sicherlich nicht gedeihen. Total erschreckend.

      Löschen
  5. Meinung zu Leseabschnitt 4/ Fazit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe das Buch gestern beendet und bin fix und fertig. Andrews hat mich mit ihrer Geschichte emotional derart aufgewühlt, dass ich kaum einschlafen konnte. Beim Lesen habe ich mich vor Abscheu und Grauen gewunden. Was für eine Geschichte.

      Damit, dass der Großvater längst tot ist hatte ich nicht gerechnet. Dadurch, dass die Großmutter weiterhin die Kinder versorgt hat, wäre ich niemals auf den Gedanken gekommen.

      Der Tod von Cory und Corinnas Haltung dazu hat mich fertig gemacht. Vor allem wenn man an die Corinna aus dem ersten Leseabschnitt denkt, kann man sich das im ersten Moment nicht einmal vorstellen.

      Und dann kam der letzte Clou, der mir die Galle hochgetrieben hat. Sie wollte ihre eigenen Kinder vergiften! Ich habe mich schon gewundert, warum es plötzlich Berliner (Krapfen, ich musste googeln ^^) für die Kinder gibt.

      Ich bin fix und fertig, habe ich das schon gesagt?

      Löschen
    2. Jetzt, wo ihr durch seid, kann ich auch endlich meinen Senf dazu geben :D
      Ich wusste, dass es dich auch emotional so aufwühlen wird, Nicole ... ich glaube, diese Geschichte kann echt keinen kalt lassen. Ich weiß noch, dass ich sie bei strahlendem Sonnenschein im Park gelesen habe, aber mich dennoch vollkommen so gefühlt habe, als wäre ich mit den Kindern auf dem Dachboden eingesperrt.

      Ich war auch fix und fertig nach dem Buch und habe auch gemerkt, dass ich bei der Autorin zwischen den Büchern echt immer eine Pause brauchte. Ich habe ja jetzt schon die ganze Reihe gelesen und kann nur sagen: Es gibt noch einige Momente, wo man schlucken muss und die Mutter ... ja, die Mutter ist echt eine Hassperson, obwohl sie im letzten Teil auch eine menschliche Seite zeigt ... Aber ich glaube echt, ich habe einen Buchcharakter noch nie so gehasst wie diese Frau :P Ich hatte echt so eine Wut ... Wie kann man das seinen Kindern antun?

      Löschen
    3. Menschen wie Corinna kann ich überhaupt nicht verstehen. Und ich habe im echten Leben diesen Schlag Menschen kennengelernt (wobei, ob sie so weit gehen würden, das weiß ich natürlich nicht).

      Dieses Eingesperrtsein habe ich ebenfalls empfunden. Als ich mit dem dritten Abschnitt fertig war, musste wir unbedingt eine große Runde spazieren, weil ich ein abartiges Bedürfnis nach frischer Luft und Natur hatte. Die Autorin ist wahnsinnig gut, wenn sie solche Gefühle im Leser weckt.

      Jetzt warte ich mal ab, was Andrea bzgl. des nächsten Buchs sagt. Vorher brauche ich zumindest ein paar Thriller zum Runterkommen. ^^

      Löschen
    4. Hallo ihr Zwei, ich habe die letzten 40 Seiten nun eben beim Frühstück gelesen (hätte ich sein lassen sollen^^).

      Also emotional hat mich das Buch emotional wieder total fertig gemacht. Auch nach genau 5 Jahren. Habe nämlich mal geguckt (wir haben die LR im Januar 2016 gelesen).

      Dass der Tod von Cory bevor stand, war mir noch in Erinnerung. Als dann die Lungenentzündung kam, war ich erst verwirrt, aber gut, die Vergiftung kam dann am Ende ins Spiel. Ich war geschockt. Dass der Großvater schon tot war, war mir tatsächlich auch nicht mehr in Erinnerung.

      Dieser Roman kann einfach keinen Leser kalt lassen. Es ist für mich eins der Bücher mit der beklemmendsten Atmosphäre ever. Und das wird auch so bleiben, egal wie oft ich es noch lesen werde.

      Was ich dich noch fragen wollte, wobei du ja keine Seitenanzahl hattest. Da E-Book habe ich gesehen hat 432 Seiten. Mein HC Buch hat 525 Seiten. Wobei ich schon sehr kleine Schrift habe, hoffe ich nicht, dass die bei den E- Books was weggelassen haben.

      Tja Nicole, was sagst zu Band 2?
      Anfang März? Oder willst schon im Februar?

      Löschen
    5. Wusstet ihr eigentlich, dass die Geschichte auch verfilmt wurde?
      Ich bin am Überlegen, ob ich mir das wirklich antue. Allerdings muss man da mittlerweile einiges an Geld lassen...

      Trailer:
      https://www.youtube.com/watch?v=YLaOx8r5c0U

      Löschen
    6. Und anscheinend auch nochmal neu verfilmt:
      https://www.amazon.de/Blumen-Nacht-Kristy-Swanson/dp/B006M0WZLY/ref=sr_1_1?dchild=1&keywords=Blumen+der+Nacht&qid=1610182603&s=dvd&sr=1-1

      Löschen
  6. Das mit dem Großvater hat mich genau wie Chris umgehauen. Das habe ich kaum gepackt. So eine fiese Geschichte. Und nein, das lässt wohl keinen unberührt.

    Ich glaube, dass mit der Seitenzahl kommt trotzdem hin. Hardcover sind meist großzügiger mit dem Platz und bei eBooks werden irgendwie nur die Zeichen gezählt. Also, ich glaube nicht, dass mir hier etwas vorenthalten wurde.

    Von mir aus können wir Band 2 gerne schon im Februar angehen. Ich habe mir heute das eBook geholt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicole, wie sieht es ab dem 12.2. aus?
      Vorher sieht es bei mir schlecht aus und da ich ab 15.2. eine Woche frei habe, bekomme ich es dann gleich fertig.

      Löschen
    2. Ich wollte gerade den Computer ausmachen und da trudelt dein Terminvorschlag bei mir ein. :D Perfektes Timing! Ja, nehmen wir den 12.2. :)

      Löschen
    3. Sehr schön. Dann genieße bis dahin deine anderen Bücher :)

      Löschen
  7. Das mit den Verfilmungen habe ich Wikipedia aufgeschnappt. Aber ich weiß nicht, ob ich mir dazu einen Film ansehen will.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe die Verfilmung nun gestern geschaut.
      Also sie ist schon sehr nah am Buch dran. Erscheint allerdings weniger düster und auch deutlich geraffter. Lesend kam mir das alles viel langjähriger vor.
      Also Film wären 3 Sterne und Buch sind 5*.
      Gut, dass ich ihn noch online gefunden habe und mir nicht die teure DVD gekauft habe ;)

      Löschen

DATENSCHUTZ: Mit dem Absenden deines Kommentars und dem Einverständnis der Kommentar-Folgefunktion bestätigst du, dass du meine Datenschutzverordnung gelesen hast und die Speicherung deiner Daten akzeptierst.