Freitag, 23. April 2021

[LESERUNDE] Das Erbe der Königin von Philippa Gregory | Band 4/7

Wer mitlesen möchte, ist herzlich eingeladen.

Weitere Informationen 👇

Sabine von Buchmomente und ich haben endlich für diese Reihe zusammengefunden.
Das heißt, ich bin guten Mutes, dass wir die fehlenden Bände um die Familie Tudor nun gemeinsam lesen werden. Ich fühle mich in dieser Zeit sehr wohl und bin gespannt, welche geschichtlichen Ereignisse und welche historischen Figuren noch auf uns warten werden.

Nachfolgend findet ihr die Leseabschnitte.
Wie immer liest jeder in seinem Tempo und lässt das Gelesene auf sich wirken.
Der Austausch findet wie immer in den Kommentaren, unter dem gekennzeichneten Abschnitt statt. 

Abschnitt 1 👉 S. 1 - 116
Abschnitt 2 👉 S. 117 (Katherine, Greenwich-Palast, 3. Jan. 1540) - 238
Abschnitt 3 👉 S. 239 (Katherine, Hampton Court, März 1540) - 352
Abschnitt 4  👉 S. 353 (Jane Boleyn, Schloss Windsor, Oktober 1540) - 466
Abschnitt 5 👉 S. 467 (Katherine, Lincoln Castle, August 1541) - Ende


Ich wünsche uns schöne und historische Lesestunden.

32 Kommentare:

  1. Antworten
    1. Guten Morgen meine Liebe,

      so - Abschnitte sind markiert. :-) Heute Abend gehts los.

      Ich freue mich schon sehr!

      LG Sabine

      Löschen
    2. Guten Morgen :)
      Ich starte auch heute Abend und freu mich auch schon sehr, dass wir wieder "zurück" sind 😉

      Hab einen schönen Tag.

      Löschen
  2. Antworten
    1. So - das ging schneller als ich dachte und ich hab gar cniht so lange gebraucht reinzukommen, wie ich befürchtet hatte. Bist du wieder hörend unterwegs?
      Auf den ersten paar Seiten hab ich gedacht "Hö" - ich dachte, es ginge nur um Anna von Kleve. Und war deshalb erstaunt, auch von Jane Bloeyn und Katzherine Howard zu lesen. Ich habe mcih dann noch mal kurz auf Wikipedia orientiert - und dann war es klar.

      Toll finde ich, dass jede Frau aus ihrer Sicht das Geschehen beschreibt. Und interessant wie unterschiedlich die drei sind. Und wie viele Intrigen schon auf den ersten paar Seiten ablaufen.

      Jane: Eigentlich wirkt sie ganz nett, aber so richtig gut kommt sie bei ihrer Familie ja nicht davon. Bisher mag ich sie aber, aber ich bin auch gespannt, was ihre Rolle sein wird beim Verheiraten Heinrcihs.

      Katherine: Sie wrikt wirklich wie ein kleines naives Mädchen - und ich weiß nicht, ob es letztlich genau das sein wird, was Heinrich an ihr reizt, oder ob sie sich doch noch weiter entwicket. Im Moment finde ich sie noch schrecklich - so dümmlich, oberflächlich und naiv. Ein bisschen wie die Wolfsschwester Mary...

      Und Anne von Kleve - sie hat ja einen sehr schweren Stand. Kommt aus Deutschland, versteht kein Wort, weiß sich nicht schön zu kleiden, wirkt wie eine Landpomeranze - und dann: spuckt sie auch noch aus, als der verkleidete und stinkkende König sich ihr nähert. Ich musste sehr lachen, weil ich diese Szene doch sehr komisch fand. Ich habe es jetz mal bei Wiki nachgelesen - da steht das mit dem Spucken so nciht drin, auch ncihts von einem Kuss - nur, dass sie ihn nicht erkannt und daher abgewiesen hat. VIelleicht gibt es zu dieser Szene ja noch eine Anmerkung in einem Nachwort ....

      Bis jetzt mag ch die Geschichte und ich bin gespannt, was da am Hof jetzt weiter geschehen wird. ...

      Löschen
    2. Hallo Sabine, verzeih meine Verspätung. Ich bin dieses Mal lesend dabei. Die älteren Romane gibt es alle nicht als HB. Und ich habe schon ewig keinen historischen Roman mehr gelesen. Bin also recht stolz auf mich, die 115 Seiten schon gelesen zu haben, habe ich doch immer wieder Probleme viele Seiten am Stück zu lesen.

      Mit gefällt die Geschichte bisher auch ganz gut. Die ersten Seiten brauchte ich auch, um mich zu orientieren. Fand gut, dass Jane Seymour noch kurz genannt wurde. Dann Anna Frau Nr 4 ist, dachte ich, dass Philippa eine Frau übergangen ist. Aber gut, mit der Erwähnung ihres Todes kann ich lesen.

      Ob Heinrich Anna nun heiratet? Da sie ja als seine Frau bekannt ist schon oder? Ich will dieses mal nichts nachlesen, nicht, dass ich mich wieder spoiler.
      Da bin ich gespannt, wie Heinrich dann noch umdenkt. Ob ihgr Bruder ihr dieses wichtige Dokument aus Eigennutz nicht mitgegeben hat?

      Jane, puh, die Beziehung bzw der Brief von Mary war sehr interessant. Ihre Rolle in der Gerichtsverhandlung um Anne und George ist mir noch nicht ganz klar, aber vllt kommt das noch.

      Katherine. Auch hier bin ich noch hin und her gerissen. An Mary erinnert sie mich nicht. Eher an Anne Boleyn. Sie will zwar nicht unbedingt den alten Heinrich mit ihren Reizen verführen, dafür aber glaub ich etliche andere Männer. Und das mit 14. Und das hinknien vor ihrem Onkel fand ich auch etwas lassiv.

      Die Szene mit dem spucken, ja. Ich habe an ihn selbst und sein verkleidungshobby aber auch gar nicht gedacht.

      Löschen
    3. Schön von dir zu lesen - und mache so schnell, wie du es magst udn schaffst. Nicht von mir hetzen lassen.

      Das Dokument und der Bruder - ja, er ist schon ein fieser und immer mehr hat man den Eindruck, es geht nur um Intrigen und Macht und politisches Geplänkel. Sieht man mal von Frauen wie Mary und Katherine ab. Du weißt aber, dass Anna nicht die letzte Frau Heinrichs VIII ist und wer danach folgt?

      Das mit dem Verkleidungshobby war mir gar nciht bewusst - oder ich habe es erfolgreich verdrängt.

      Löschen
    4. Nach Anna ist meines Erachtens Kathrine dran als fünfte Ehefrau oder?

      Löschen
  3. Antworten
    1. Den ersten Teil dieses Abschnitts fand ich sehr gemächlich, aber dann kommt Spannung auf und prompt endet der Abschnitt mit einem kleinen Cliffhanger.

      Ich finde die Charakterisierungen hier sehr krass: Henry kmmt überhaupt nciht gut weg - wenn es Geruchsbücher geben würde... Puuuh. Was mus er gestunken haben, eiternde Wunde und schlechte Zähne. Bahhh. Dass da nichts mehr läuft, insbesondere auch wegen seines Gewichts, kann ich mir gut vorstellen. Es Anna in die Shcuhe zu schieben - igitt!

      Was ich jetzt nicht weiß, ob er überhaupt noch irgendein Kind zeugen wird - ich überlege noch, ob ich das mal nachlese.

      Henrys Verhalöten gegenüber seiner Frau ist schon krqasss, und auch, wie öffentlich er seine Verliebtlich zu Katherine zeigt. Anna tut mir sehr leid - sie wirkt immer sehr dümmlihc, weil sie die Sprache nicht kann (mittlerweile denke ich aber auch - soooo schwer ist es dann doch auch wieder nciht). Dabei halte ich sie für sehr intelligent. Und das hat sie ja auch gezeigt, als sie ganz cool daruaf bestanden hat, die Stief-Kinder zu empfangen. Da habe ich innerlich gejubelt - fü+rchte aber, dass ihr das noch nergativ ausgelegt werden wird.

      Katherine - ich denke es ist klar, wie es nun weitergehen wird. ICh bin nur gesapannt, wie er Anna loswird - auch das weiß ich nämlich nciht mehr.

      Der Bruder von Anna - was für ein hinterhältiger und widerlicher Kerl. Das Dokument hat er nicht mitgeschickt und in diesem Brief nur Vorwürfe gemacht. Ihr ein liederliches Verhalten vorzuwerfen - wenn der wüsste... Und dann einen Botschafter zu senden, der nur Deutsch spricht. Er hat wohl wirkclih keine Vorstellung von Heinrich.

      Löschen
    2. Hallo Sabine, ich habe den zweiten Abschnitt gestern beendet, bin aber irgendwie nicht zum Kommentieren gekommen. Ich mag diesen Band sehr gern. Bisher absoluter Pluspunkt tatsächlich, dass jede weibliche Figur für sich erzählt.

      Ganz schrecklich finde ich weiterhin diese Sprachbarriere und bei dem neuen Botschafter, da fässt man sich nur an den Kopf. Bin gespannt, was aus dem Bruder von Anna wird. Sein Bündnis mit Heinrich wird denk ich auf lange Sicht nicht zu Stande kommen.

      Krass bzw interessant finde ich, wie Thomas Howard plant und Jane als Komplizin benutzt. Er weiß ja genau, wem er was anhängt usw und die Folgen sind ihm vollkommen gleich.

      Man erfährt bei Gregory immer so viele kleine Dinge, die ich wirklich interessant finde und die ich auch im Hirn speichern werde. Zb beim Turnier die "ehemaligen" Initialien auf der Rückseite, die längst Geschichte sind.

      Zu Katherine: wie kann mit mit Heinrich flirten??? :/
      Und der Part, als sie ihre Verführungskünste offen legt. Puh, 15 Jahre ne :D
      Bei dem dreht sich mir alles im Magen um. Wie er da lag in der ersten Nacht und sich auf sie wälzte und wie du schon sagst, die Gerüche.
      Woher hatte er nochmal die Verletzung?
      Beim Lesen seiner Parts kam mir immer wieder in den Kopf, wie wohl über ihn in seiner Biografie geschrieben wird. Ob die aus seiner Sicht erzählt wird oder als allwissender Erzähler? Nach der Reihe ist die bei mir auf jeden Fall dran, da bin ich immer neugieriger.

      Wie gesagt, ich will nicht googlen.
      Hilf mir nochma kurz:
      Maria ist von Katharina von Aragon?
      Elisabeth von Anne Boleyn?
      Eduard von Jane Seymour?

      So am Ende erhebt Anna ihre Stimme, bin gespannt, was das für Folgen mit sich bringt und wie bald "sie uns verlassen" wird.

      Ich stecke schon im nächsten Abschnitt und werde zum WE alles geben^^

      Löschen
    3. Thomas Howard ist ein INtrigant sondergleichen. Ich bin ja schon ein bisschen weiter - aber so viel kann ich sagen: du wirst doch noch wundern!

      Das mit den ehemaligen Initialien in den Vorhängen - das fand ich auch krass - oder lustig? Zumindest musste ich schmunzeln, in der Situation hätte ich das aber eher nicht lustig gefunden.

      Ich habe gerade in die Biographie reingeschaut - ich habe die von Margaret George - und die ist aus seiner Sicht geschrieben. Wenn wirhier duch sind, werde ic mir die auf jeden Fall auch vornehmen - das wird spannend, wie er zu den Dingen steht und wie er alles gesehen haben soll.
      Maria ist von Katharina von Aragon?
      Elisabeth von Anne Boleyn?
      Eduard von Jane Seymour? - alle drei richtig. :-)

      Viel Spaß weiterhin!

      Löschen
  4. Antworten
    1. Hach - dieser Abschnitt war spannend und ich habe sehr mit Anna gefiebertudn gelitten. Henry war nciht nur unhiemlihc dick und stinkend, er war auch ein Diktator. Ist schon krass, dass er einfach alles bestimmen kann - da fallen die Köpfe ohne Verhandlung, Zeugen werden munter gekauft und im ganzen Hofstaat scheint es ja keinen zu geben, der nicht hörig und gekauft ist. Schrecklich. Anna tut mir auf jeden Fall leid und ich bin gespannt, was sie weiter macht.

      Katherine - oh man - was ist sie für ein oberflächliches Mädel. In keinem anderen Buch habe ich so viel über Zobelnerze gelesen... Jetzt zweifelt sie schon nach wenigen Wochen an Henry und bemerkt, dass sie wohl niemals einen Jüngling haben wird... Naja - es ist ja fast abzusehen, wohin das führen wird. Auf jeden Fall bleibt es spannend.

      Löschen
    2. Also die Macht, die Heinrich hatte, ist echt unglaublich. Da gibt es wirklich niemanden, der sich gegen ihn auflehnt. Ich war mir bis zum Schluss auch nicht sicher, wie er nun mit Anna verfahren wird. So wie es aktuell ist, gleich es ja fast ein wenig dem Dasein von Katharina zum Schluss. Erst erscheint es ihr sehr einsam, aber wie man heraus liest, genießt sie die Freiheit sehr schnell. Ich finde es tatsächlich gut, dass sie dageblieben ist und nicht zurück in das Gefängnis ihres Bruders.
      Als Heinrich zum Dinner kam und ihr etwas erzählen wollte, was habe ich gelacht, als er es ausgesprochen hatte :D :D :D

      Katharina, die hat wirklich (oft/ jeden Abend) Sex mit diesem Ekel. Und fühlt sich durch Geschenke, Kleider & Co, dafür entschädigt. Oh man, aktuell tendiere ich dahin, dass sie sich doch einen Liebhaber krallt. Zwischenzeitlich hatte ich auch gedacht, dass ihre erste Liebe sich noch einmischt und meint, dass sie bereits verheiratet ist.

      Und Jane, sie denkt immer wieder an ihren Mann zurück, dennoch hat sie ihre Rolle als Spitzel akzeptiert und eingenommen.

      Ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht.

      Habe vorhin übrigens noch das Buch "Englands Königinnen" von Marita A. Panzer hervorgeholt. Da sind kurze Abschnitte zu den Königinnen,da hatte ich damals schon Katharina nachgelesen und nun kann ich nach Anna ja einige weitere Kapitel lesen.

      Löschen
    3. Katharina hat es aber schwerer gehabt in ihrem Exil. Und ich glaube, Anna hatte tatsächlich mehr Freude in ihrem Leben mit der neu gewonnenen Freude.

      Ich glaube, du wirst noch viel Span haben beim Fortgang der Geschichte, wenn du liest, was alles noch passiert. Aber ich halte meinen Mund. ;-) :-D

      Was für eine Biogaphie von Heinrich hast du denn? Auch die von Margaret George?

      Löschen
    4. Das stimmt wohl. Katharina hat gelebt, wie eine Kirchenmaus.

      Ich habe auch die Biografie von Margaret George 😉

      Löschen
  5. Antworten
    1. So liebe Sabine, Abschnitt vier ist geschafft und ich gebe heute alles, um auch den letzten noch zu lesen. 100 Seiten. Tschakka.

      Ich bin weiterhin so angetan, von dieser List, diesem Trug, dieser einseitigen Herrschaft. Heinrich konnte einfach alles tun und lassen. Ich habe ihn immer wieder als kleinen Jungen vor Augen und ebenso kommt mir immer wieder in den Sinn, dass Katharina von Aragón wirklich die einzig wahre Königin war.

      Kitty wird immer schlimmer. Ein Wunder, dass diese Liebelei so heimlich von statten geht. Ich hoffe, dass sie nun nicht nur sex mit Thomas hat, sondern auch weiterhin mit dem König. Ich habe natürlich noch nicht nachgelesen, ob daraus ein kind entsteht.

      Als der Herzog und jane diesen Plan hegen, fragt jane ihn, ob er es nochmal tun will. Hast du eine Ahnung, welche Königin denn bereits von einem anderen Mann geschwängert wurde?

      Die Beschreibung der Beinwunde ekelt mich weiterhin an :/

      Und ich bin sehr gespannt, ob Jane wirklich nach Frankreich heiratet oder ob der Herzog auch mit ihr nur ein Spiel spielt. Erst dachte ich, er will sie selbst heiraten, aber bin gerade nicht sicher... Es ist ihr leiblicher Onkel? Ich komme immer noch durcheinander. Er ist der Onkel von Kitty, nicht von Jane ne? Also wäre eine Hochzeit möglich.

      Löschen
    2. Du hast Recht - Kitty wird immer schlimmer - es ist schrecklich, wenn man liest, wie Katherine ihr eigenes Grab schaufelt und sie geradewegs hineingeht. Ganz unschuldig daran ist natürlich auch Jane nicht, die ihr den Weg freimacht - und das alles nur wegen eines Thronfolgers und nicht zuletzt auch, weil Jane sich selber einen Ehemann wünscht. Dass sie die Lügerei und Intrigen satt hatt und vom Hof weg will, ist ja verständlich, trotzdem - es muss eine grauenhafte Zeit gewesen sein. Richtig gut gefällt mir jetzt Anna - sie wirkt so weise und scheintüber den Dingen zu stehen. Großartig. Richtig vergiftet ist dagegen die Atmosphäre am Hof - und die Autorin hat diese Stimmung, die Angst sehr gut eingefangen.

      Katharina hab ich auch als richtige Königin in Erinnerung, aber mir gefällt auch Anna sehr gut. Vor allem, seit sie eben nicht mehr Königin, sondern Schwester ist. :-D

      Ich meine, der Herzog ist der Onkel von Kitty. Und er treibt ein sehr böses Spiel. Ich überlege gerade, ob es ein Kind gibt vor der Ehe mit Heinrich - ich meine nicht, aber einige "Bastarde", oder irre ich mcih da?

      Löschen
  6. Antworten
    1. Oh mein Gott. Liebe Sabine, der letzte Abschnitt war für mich, wie ein Sog. Ich bin begeistert und schockiert zugleich. Mit diesen ganzen Toten am Ende habe ich tatsächlich nicht gerechnet. Ich bin baff!

      Aber ich liebe dieses Buch und kann nicht anders, als es mit 5 Sternen zu bewerten. Auch wenn ich lange brauchte für diese Geschichte, war ich sofort immer wieder am Hof und konnte mich sehr schnell in die Abschnitte der drei Damen hineinversetzen.

      Katherine. Sie war jung und verliebt und wäre Dereham nicht an den Hof gekommen, wäre evtl alles ganz anders verlaufen. Ob sie nun schwanger war, wissen wir nicht, aber ich denke nicht, wobei es fast komisch ist, so oft, wie sie zum Schluss mit Thomas verkehrte.
      Deren Folter im Tower mag ich gar nicht vorstellen :/

      Jane wollte am Ende noch das Ruder rumreißen und auf wahnsinnig machen. Ist ihr ja gelungen, nur vor dem Tod, im Blut vom Kitty, hat es sie nicht bewahrt. Sie war im Großen und Ganzen eine schreckliche Person, vor allem eine egoistische Person.

      Und Anna. Anna und wie wir nun wissen, auch Parr hat Heinrich überlebt. Zwischen Kitty und Parr gab es aber noch eine andere Katherine oder? Ich werde heute Abend mal googlen und nun auch etwas nachlesen. Die kommenden Bände werden ja dann nicht mehr um die Königinnen handeln. Nun regiert Eduard. Das sagt mir nicht viel, also kann er nicht lang regiert haben.

      Es war mir wieder eine Ehre und die Geschichte wird bei mir noch ein paar Tage nachwirken.
      Ich hoffe, sie hat dir auch gefallen und ich freue mich dann im Juni auf den nächsten Band. Der ja noch deutlich dicker ist :D

      Liebe und habe einen schönen Tag :)

      Löschen
    2. So ich habe mich eben beim Blick in mein Königinnenbuch eben schon gesehen, dass nach Litty nur Katherine Parr kam und keine andere mehr dazwischen :)

      Löschen
  7. Guten MOrgen,

    ja - es ging mir ähnlöcih mit dem letzten Abschnitt. Es war alles so unwirklcih und doch alles so nah. UNd ich habe sehr mit allen gelitten unter dieser Willkür. Ketherine fand ich schon sehr anstrengend - sie war jung und ein richtig Mädchen, ein Spielbaöll und hat gar nciht kapiert, zwischen welche Fronten sie da geraten ist. Jane fand ich auch krass. Anfangs - also am Anfang des Buches - fand ich sie noch ganz nett und sympathisch, aber mehr und mehr kam ihr Egoismus zu tage und dass auch sie keine Skrupel hat. Ganz schrecklich. Das mit dem Wahsninn hat zwar ganz echt gewirkt, aber geholfen dann doch nciht.
    Und Anna - ja - sie ist die Überlebende. Und ich schätze sie immer noch sehr. An ihr hat mir gefallen, dass sie in Engand geblieben ist und damit ihrem Bruder gestrotzt hat.

    Ich fand diesen Band auch großartig und habe ihm auch 5 Sterne gegeben. :-)

    Ich freue mcih schon sehr auf den nächsten - passt bei dir Mitte Juni?

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen, schön, dass wir da gleicher Ansicht sind.

      Ich bin nun wirklich gespannt, wie die anderen Teile aufgebaut sind. Der nächste ist ja dann "Die Hofnärrin". Was sagt zum 18.6.? Das ist ein Freitag, da finde ich abends zumindest gleich Zeit für einen Start :)

      Den Band danach hast du ja glaub ich schon gelesen, da es davon ein HB gibt, werde ich das dann denk ich ziemlich schnell hören, so dass dann nur noch ein Band der Reihe auf uns wartet. Wow, wie schnell wir doch durchkommen :)

      Löschen
    2. Ja - 18.6. passt super. Ist notiert. :-)

      Vielleicht wagen wir uns dann ja ncoh an die männliche Sicht der Dinge...

      Löschen
    3. Das wäre auf jeden Fall das i-Tüpfelchen ;)

      Löschen
    4. Gerade beim Hochladen meiner Rezi ist mir aufgefallen - bei mir kommt als nächstes "Die letzte Gemahlin" - da geht es um Katherine Parr. Wir können aber auch erst die Hofmärrin lesen, da geht es meines Wissens um Maria Tudor, oder?

      Löschen
    5. Puh, ich habe jetzt nochmal alle KT gelesen bzw. mich nach den Jahreszahlen orientiert. Wenn es danach geht, müsste ich jetzt eigentlich "Um Reich und Krone" hören, da dies 1550 einsetzt. Gefolgt von "Die Hörnärrin" (ab 1553) und dann "Der Geliebte der Königin" (ab 1558).

      "Die letzte Gemahlin" hatte ich gar nicht auf dem Schirm. Ja, es geht um Katherine Parr, aber es wäre das Finale einer weiteren Reihe. Habe mir eben mal die Inhaltsangaben der 7 Bände der Rosenkriege durchgelesen, puh, die Reihe hat ja mega Zeitsprünge. Band 6 behandelt Margaret Plantaget als Freundin von Katharina von Aragon und Band 7 dann Parr.

      Den würde ich daher tatsächlich gern auslassen. Und ich denke ich werde, dann "Um Reich und Krone" hören, sobald ich mein aktuelles HB fertig habe.

      Löschen
    6. Lach - es ist verwirrend, ja. SAg mir einfach wann wir welchen Band dann lesen bzw. hören, ok?
      Um Reich und Krone fand cih übrigens auch toll! Viel Spaß dabei!

      Löschen
    7. Ja Lach, mehr bleibt dazu nicht zu sagen.
      Ich werde dann mit "Um Reich und Krone" weitermachen. Da ich aber nächste Woche Lucinda Riley anfangen werde zu hören, wird es wohl Juni werden mit Gregory. Vllt klappt es ja, und wenn ich in Stimmung bin, dass wir Ende Juni dann lesend mit "die Hofnärrin" weitermachen.

      Bin aktuell noch hin und hergerissen, ob ich diese zwei Reihen, die ich gerade in LR lese, nun schnell durchziehe und dann erstmal genug habe von ü 500 Seiten Büchern oder ob ich zw. drin einfach mal was anderes brauche.

      Hab heute einen schönen Feiertag :)

      Löschen

DATENSCHUTZ: Mit dem Absenden deines Kommentars und dem Einverständnis der Kommentar-Folgefunktion bestätigst du, dass du meine Datenschutzverordnung gelesen hast und die Speicherung deiner Daten akzeptierst.