Dienstag, 17. Mai 2016

[Rezension] Daringham Hall | Band 3

Titel: Daringham Hall - Die Rückkehr | Autorin: Kathryn Taylor 
Verlag: Bastei Lübbe | Preis: 9,99€ (TB) | Seitenanzahl: 317 Seiten 
 ISBN: 978-3-404-17228-3 | Reihe: Band 3/3 der "Daringham Hall Reihe"
Kaufen: Hier



Inhaltsangabe
Kann sie Ben das wirklich antun? Kate weiß, dass ihr Geliebter nur ihretwegen nach Daringham Hall zurückgekehrt ist. Doch Tag für Tag muss sie mit ansehen, wie alle seine Versuche, Gut und Herrenhaus für die Familie zu retten, ins Leere laufen. Dann streut auch noch jemand den Verdacht, Ben selbst hätte durch eine zu riskante Geschäftsstrategie das Ende besiegelt. Er ist todunglücklich – und Kate, die das kaum ertragen kann, beschließt verzweifelt, ihn gehen zu lassen …


Meine Meinung

Ein durchschnittliches Finale der Daringham Hall Reihe…


Nachdem wir nun in den ersten beiden Bänden die entstehende Liebe von 3 Pärchen miterlebt haben, kommt es nun zu Showdown. Am Ende fiel mein Augenmerk nicht mal auf die Liebesgeschichte des Protagonistenpaars Ben und Kate. Nein, der anfänglich gefühlskalte Computernerd Pete und Tilly konnten mich viel mehr begeistern. Ansonsten fiel mir auch, dass ich lieber Bücher lese, in denen es hauptsächlich um eine Liebesangelegenheit geht. Hier war es mir fast ein wenig zu viel, da alle drei Paare irgendwie im Vordergrund standen.

Die große Frage im Trilogie-Finale ist natürlich was aus Daraingham Hall wird.
Kann das Familienanwesen der Camdens gerettet werden oder gibt Ben auf, kehrt seiner Familie den Rücken und widmet sich wieder seinem Leben als Geschäftsmann in den USA. Wie es letztendlich kam war sehr vorhersehbar. Dennoch hatte dieses Buch auch seine Höhen. Ein paar spannende Szenen und auch emotionale Momente gab es auf jeden Fall.

Da ich kein Fan von offenen Fragen am Ende einer Buchreihe bin, kann ich positiv benennen, dass Kathryn Taylor hier den Bogen schließt, alle Geschichte erzählt sind und einen guten Abschluss finden.
____________________________________________________________

Eher Geschmackssache bei diesem letzten Band bzw. allgemein dieser Reihe ist die Thematik. Mir war sie im Großen und Ganzen zu unspektakulär, zu emotionslos und mit zu viel Konzentration auf das Thema Liebe.
Erwartet hatte ich eine Familiensaga rund um viele Familiengeheimnisse.
Wer dies erwartet, wird hier nicht allzuviel Geheimnisse finden. Natürlich gibt es
welche, aber die werden ruck zuck selbst oder von der Autorin aufgedeckt.


Mein Fazit
Nach dem Finale der Trilogie kann ich sagen, dass ich mir von der Reihe mehr erwartet hätte, es dennoch ein flottes Lesevergnügen war.
Vom Schreibstil her gefiel mir die Reihe also wirklich gut, aber das Thema um Daringham Hall und die Familie Camden war mir oft zu vorhersehbar.

Weitere Rezensionen zum Buch


Die Autorin
Kathryn Taylor begann schon als Kind zu schreiben – ihre erste Geschichte veröffentlichte sie bereits mit elf. Von da an wusste sie, dass sie irgendwann als Schriftstellerin ihr Geld verdienen wollte. Nach einigen beruflichen Umwegen und einem privaten Happy End ging ihr Traum in Erfüllung: Bereits mit ihrem zweiten Roman hatte sie nicht nur viele begeisterte Leser im In- und Ausland gewonnen, sie eroberte auch prompt Platz 2 der Spiegel-Bestsellerliste. Mit Daringham Hall – Das Erbe startet sie eine neue Trilogie über große Gefühle und lang verborgene Geheimnisse auf einem englischen Landgut.
© Google

Alle Bände dieser Reihe
(rezensiert)