Sonntag, 20. Dezember 2015

[Rezension] Royal Passion | Band 1

Titel: Royal Passion
Autorin: Geneva Lee
Verlag: Blanvalet Verlag
Preis: 9,99€ (E-Book)/ 12,99€ (PB)
Seitenanzahl: 448 Seiten
ISBN: 978-3-7341-0283-7
Kaufen: HIER
Leseprobe: HIER
Reihe: Band 1/6 der "Royals-Saga"


Inhaltsangabe
Ein Blick, ein Kuss und nichts ist mehr wie zuvor...
Auf ihrer Abschlussfeier an der Oxford University trifft Clara Bishop auf einen attraktiven Fremden. Ohne Vorwarnung zieht er sie an sich, küsst sie leidenschaftlich und verschwindet. Clara hat keine Ahnung, wer der Unbekannte ist – bis ein Bild von ihnen beiden in der Zeitung auftaucht: Ihr heißer Flirt ist Prinz Alexander von Cambridge, Thronfolger von England, königlicher Bad Boy …

Dieser Mann ist gefährlich, in ihm lauern Abgründe, die Clara ins Verderben stürzen können. Ist Clara dieser magischen Anziehungskraft gewachsen?
(Quelle: Blanvalet Verlag)

© Blanvalet Verlag



Meine Meinung
Das häufige Thema „Sie trifft auf unbekannten Mann und leckt sich die Finger nach ihm, obwohl er ja so gefährlich ist“, ist ja nicht neu und dennoch ist dieses Buch anders.
Für mich ist es hier glaub ich der royale Touch, den diese Reihe schon vom Titel her mit sich bringt. Alexander oder Mr. X, wie er in bestimmten Situationen genannt wird entstammt dem englischen Königshaus und ist alles andere als der typische und gewünschte Thronfolger.

Als es zwischen ihm und Oxfordabsolventin Clara unbekannterweise zu einem intimen Moment kommt, ist wirklich nichts mehr wie vorher. Und damit ist bei diesem Buch nicht nur gemeint, dass beide sich in den Kopf des anderen verpflanzt haben und die Sehnsucht Tag für Tag wächst, sondern vor allem für Clara bringt dieses Situation ganz neue Gegebenheiten mit sich.

Als wenn es nicht reicht, dass den beiden keine Privatsphäre gegönnt sei, ist auch Alexanders Familie wenig positiv gestimmt.
Wie werden die beiden dieses „was auch immer zwischen ihnen ist“ meistern, wobei ihnen so viele Steine in den Weg gelegt werden?
Ist eine gemeinsame Zukunft überhaupt denkbar?
Mit diesen und einigen weiteren Fragen lässt uns die Autorin am Ende zurück.

Habe ich über das Buch hinweg Emotionen vermisst, konnte dies mit dem Ende wett gemacht werden. Nachdem die zweite Hälfte einer Sogwirkung glich, überraschte das Ende mit einem unheimlich fieser Cliffhanger, welcher wahnsinnige Lust auf die Fortsetzung macht.

An den Charakteren habe ich nichts zu meckern, wer sich zum Liebling kristallisieren wird, wird sich denk ich erst in den folgenden Bänden zeigen.
Personen, die einem nicht so sympathisch sind, dürfen in solchen Büchern natürlich nicht fehlen. Hier hat das Böse den Namen: Pepper. Diese teilt nicht nur aus, sondern muss auch einiges einstecken. Am Humor fehlt es dem Buch also auch nicht.
____________________________________________________________

Ich hätte es fast nie für möglich gehalten, aber in diesem Buch gibt es eine Menge Sex. Dagegen möchte ich nichts sagen, aber gerade Alexander seine Lust war ein wenig unrealistisch in Hinsicht auf sein Können. So einen Mann soll man mir bitte mal zeigen. Ich hoffe, dass sich in diesem Fall Band 2 ein wenig anders verhalten wird.


Mein Fazit

Ein Touch Royal, mit einem Hauch Leidenschaft und jeder Menge Erotik als i-Tüpfelchen.
Eine neue Reihe, die mich daher unheimlich neugierig macht.
Die Geschichte konnte man aufgrund des tollen Schreibstils wirklich genießen.
Weitere Rezensionen zum Buch

Besonderer Charakter
Ich muss sagen, dass das hier schwer ist.
Unsympathisch sind sie mir nicht, aber interessant sind sie alle irgendwie.
Vielleicht kann ich mich nach dem zweiten Band schon eher festlegen.
Gerade das Ende hat hier vieles durcheinandergewirbelt.

Erwähnenswerte Zitate
„Es gefällt mir, Frauen dazu zu bringe, um mehr zu betteln. Es gefällt mir, sie zum Stöhnen und zum Schreien zu bringen.“ (13%)

„Sobald Alexander in der Nähe war, war ich wie eine Verdurstende vor einem Krug Wasser.“ (40%)

„Oder >Glücklich bis ans Ende ihrer Tage< ist nur eine Umschreibung für multiple Orgasmen.“ (68%)


Die Autorin
Geneva Lee lebt gemeinsam mit ihrer Familie im Mittleren Westen von Amerika. Sie war schon immer eine hoffnungslose Romantikerin, die Fantasien der Realität vorzieht – vor allem Fantasien, in denen starke, gefährliche, sexy Helden vorkommen. Mit ihrer Royals-Saga, der Liebesgeschichte zwischen dem englischen Kronprinzen Alexander und der bürgerlichen Clara, begeisterte Geneva Lee die amerikanischen Leserinnen und eroberte die Bestsellerlisten von New York Times und USA Today.
© Lauren Perry, Perrywinkle Photography

Weitere Bücher der Reihe
                      (erscheint am: 14.03.2016   bzw.   16.05.2016)


       Mein herzlichster Dank für die Bereitstellung des Leseexemplares gilt