Sonntag, 11. August 2019

[Rezension] Trackers | Band 2 | Andrea

Titel: Trackers | Autorin: Nicholas Sansbury Smith
Verlag: FESTA Verlag
Seitenanzahl: 384 Seiten 
FESTA-Reihe: Horror & Thriller Band 143
Band 2 von 4
Kaufen: Hier

Inhaltsangabe
Die tödliche Jagd geht weiter...
Die Vereinigten Staaten wurden durch mehrere Atombomben aus Nordkorea nahezu zerstört. Wie weit werden die Überlebenden gehen, um die zu retten, die sie lieben?
In einer Zeit, in der die Bedrohung noch nie so real war, schildert die Trackers-Serie, welche Auswirkungen ein EMP-Angriff haben könnte. Explosive, harte Action, geradezu aus den Schlagzeilen gerissen.
(Quelle: FESTA Verlag)


Meine Meinung

Eine actionreiche Suchaktion


Nachdem der erste Band mit einigen Fragen, aber dennoch nicht allzu offen geendet ist, habe ich tatsächlich nur eine Woche vergehen lassen und dann sofort zum zweiten Band gegriffen. Wenn man einmal drin ist ne…

Und auch in der Fortsetzung hatte mich der Autor gleich beim Prolog lesen wieder für sich und seine Geschichte eingenommen.
Eine Ärztin stößt auf zwei Kinder, deren Eltern den Folgen des EMP-Angriffes erlagen. Sie will die beiden retten. Als ein Pick-up auf die drei zufährt, hofft sie auf Rettung, aber in dem Pick-up lauert absolut keine Hilfe, sondern die große Gefahr.
Nach dem Angriff auf die USA hat sich eine Gruppe namens „Sons of Liberty“ aufgetan, welche den Staat ab sofort nach ihren Regeln und Überzeugungen führen möchte. Unter der Leitung von Dan Fenix plündert und mordet diese Gruppierung.
Die Ärztin bleibt schwer verletzt und mit Symptomen der Strahlenkrankheit zurück.
Die beiden Kinder werden von den „Sons of Liberty“ entführt.

Auf der Ladefläche des Pick-up’s treffen wir auch auf eine bekannte Figur aus dem ersten Band der Reihe…

In der Stadt Estes Park, welche weiterhin unter der Kontrolle von Chief Marcus Colton steht, herrscht indes Chaos!
Gewalttaten, ein verheerender Brand und Plündereien.
Die Menschen in der Stadt wissen sich nicht mehr anders zu helfen.
Währenddessen hat es sich ein anderer Polizist der Stadt zur Aufgabe gemacht, Colton als Chief zu verdrängen und selbst die Zügel in die Hand zu nehmen.
Colton wird degradiert und dies bedeutet für die Menschen in der Stadt noch mehr Chaos.

Raven und Nathan machen sich auf, um eine bedeutende Such- und Rettungsaktion durchzuführen. Ich mag die beiden als Team sehr! Da hat Sansbury Smith zwei super Charaktere erschaffen. Auf ihrer Reise müssen sie es mit verheerenden Waldbränden und Soldaten der „Sons of Liberty“ aufnehmen.
Vielleicht hat der eine oder andere eine Vermutung, wen sie zu retten versuchen. Ich versuche euch an dieser Stelle nicht zu spoilern.

Von seitens Korea ist es im zweiten Band etwas ruhiger, aber ich traue dieser Ruhe noch nicht so ganz und bin gespannt, ob es in der Fortsetzung um weitere kriegerische Angriffe geht oder ob es lediglich um den Wiederaufbau der USA und den Spätfolgen gehen wird.

Was die Spannung betrifft, wäre meiner Meinung nach noch ein Zacken mehr drin.
Aber actiontechnisch ist der Autor hier wieder auf der Überholspur und lässt es ordentlich krachen und bluten. Ich habe die Gewehrsalven immer noch im Ohr.


Mein Fazit
Auch der zweite Band der Reihe konnte mich packen.
Durch diesen bin ich sogar deutlich zügiger, als durch Band 1 gerauscht.
Denn ja, die Spannung bleibt vorhanden und der Autor ist weiterhin gewillt viel Action in die Story einfließen zu lassen.
Ich freue mich auf die nächste Fortsetzung!
Weitere Rezensionen zum Buch
 folgen


Der Autor
Nicholas Sansbury Smith gab vor einigen Jahren seinen Job beim Katastrophenschutz in Iowa auf, um sich ganz seiner wahren Leidenschaft zu widmen: dem Schreiben.
Inzwischen hat er mehrere postapokalyptische Romane veröffentlicht. Die Reihe THE EXTINCTION CYCLE (bisher 7 Bände) erreichte Bestsellerstatus und wird gefeiert als genialer Vorreiter eines neuen Genres.
Wenn er gerade mal nicht seinen Weltuntergangsfantasien nachgeht, verbringt er Zeit mit seiner Familie und reist durch die Welt. Nicholas ist Ironman-Triathlet und lebt mit seiner Frau und einigen Hunden in einem Haus voller Bücher in Iowa.
© Google

Weitere Bücher der Reihe
(Band 1, bereits rezensiert)

Weitere Bücher des Autors
 Die "The Extinction Cycle"-Reihe - Band 1




Kommentare:

  1. Ich nochmal *g*
    Nachdem ich Deine Rezi zum 1. Band gelesen habe, musste ich auch die vom 2. Band lesen. So wie Du bei den Büchern XD.
    Das klingt ganz nach einer Story für mich. Dystopie mal ohne Zombies - auch mal nett, bei der es spannend zur Sache geht. Die beiden Teile wandern somit sofort auf meine WL. War ja klar, dass ich was finde *g*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Christin und ich sind ganz angetan und sind gespannt, was die anderen Teile folgen. Im Amerikanischen sind es meiner Meinung nach 4. Ich finde es so erschreckend gut, weil die Politik sich darauf einfach fleißig hinarbeitet :/

      Löschen

DATENSCHUTZ: Mit dem Absenden deines Kommentars und dem Einverständnis der Kommentar-Folgefunktion bestätigst du, dass du meine Datenschutzverordnung gelesen hast und die Speicherung deiner Daten akzeptierst.