Sonntag, 20. März 2016

[LBM 2016] Eindrücke und Mitbringsel


Auch dieses Jahr habe ich mich wieder an einem Tag durch diese bücherbegeisterten
Menschenmassen gekämpft. Geplant war, dass wir zu viert den Tag genießen, da zwei Junkies aufgrund von Krankheit leider nicht mit konnten, habe ich den Tag mit meiner Besten gestern verbracht und wir hatten nur noch 2 Messepläne miteinander zu vereinen.


Nach einer gesprächsreichen Fahrt und einem kleinen Stau gegen Ende haben wir rucki zucki einen Parkplatz gefunden und konnten uns ins Getümmel werfen.


Als Messelied wurde dieses Jahr folgendes auserkoren
Es hat uns vor und nach der Messe die perfekte Stimmung besorgt und wir haben es gerockt!



Autorenbegegnungen

Für mich stand dieses Jahr Frauen-Power im Vordergrund!

Zum einen war dies Kiera Brennan, die ihr Buch "Die Herren der grünen Insel" vorgestellt und daraus gelesen hat. Fazit: Kiera Brennan, die in der Buchwelt 6 Pseudonyme hat, ist eine wahnsinnig sympathische Person. Bei ihren Erzählungen von den Recherchetouren in Irland konnte man einfach nur sehnsüchtig zu hören. Als Historikerin kann sie in ihren Büchern total aufgehen und daher freue ich mich nun noch mehr endlich nochmal Ruhe vor dem Umzug zu finden und "Die Herren der grünen Insel" weiterzulesen.




Zum anderen durfte ich Kate Morton, die eine meiner Lieblingsautoren ist, begegnen und man soll es nicht glauben, aber ich war wirklich nervös und an Englischkenntnisse war nicht mehr zu denken. Nicht nur, dass sie eine wunderhübsche Frau ist, trat sie ihren "Fans" offen, lächelnd und supersympathisch gegenüber.
Das ich ein Bild mit ihr machen konnte, ist mein Messehighlight gewesen.

Eher zufällig sind wir noch Herr Fitzek und Familie Hohlbein in die Arme gelaufen.
Also ihr seht, auch auf der Autorenebene haben wir einiges erlebt und es war in der Hinsicht ein erfolgreicher Messetag.


Bücherkäufe

Auf meiner Kaufliste standen eigentlich lediglich zwei Bücher und wie es immer so ist, seht ihr von den beiden natürlich keins auf dem Bild :D
Ich habe meine zwei Wunschbücher weder am Verlagsstand, noch in der Messebuchhandlung gefunden und war letztendlich ein wenig enttäuscht.
Umso mehr freue ich mich über diese 4 Neulinge.
___________________________________________________________________________

Richtig, "Die Herren der grünen Insel" besitze ich bereits, allerdings nur als unkorrigiertes Leseexemplar, mit weißem Buchrücken ohne Kartenwerk im Buch usw, demnach fiel die Entscheidung nicht schwer, dass ich es mir nochmal als HC kaufe.
Weiter habe ich mir das Buch auch gleich noch signieren lassen, allerdings passend zum Buch in gälischer Sprache. 
Falls also jemand dieser Sprache mächtig ist, der melde sich bitte bei mir :)
(da ich es schon gepostet habe, gibt es hier keinen Klappentext)
___________________________________________________________________________

Siebzehn Jahre lang hat Polizeikommissar Christian Habersaat vergeblich versucht, den Tod einer jungen Frau aufzuklären, die kopfüber in einem Baum hängend aufgefunden wurde. Kurz nachdem er Carl Mørck um Hilfe gebeten hat, kommt er auf schockierende Weise ums Leben - und nur wenig später sein Sohn. Die Recherchen des Sonderdezernats Q führen nach Öland, zu einer obskuren »Akademie für die Vereinigung von Mensch und Natur«. Carl Mørck und seine Assistenten ahnen nicht, dass sie sich in tödliche Gefahr begeben...
(Quelle: Dtv)

Frisch erschienen als Softcover und da die Leserunde bei Alex diesen Monat noch ansteht (25.03.), musste auch dieses Buch gleich mit. Es ist der 6. Band der Carl Morck Reihe und ich hoffe, dass er mich wieder ein wenig mehr begeistern kann, als zuletzt der 5. Band. Nach diesem Band haben wir die Reihe dann vorerst auf Stand gelesen. Jippieeeeeee :)

___________________________________________________________________________

Fiebern Sie mit, im Wahnsinn einer Irrenanstalt der 50er Jahre oder einer Horror-Klinik in Dresden – begleiten Sie Sheriff Wyatt Earp im Kampf gegen Zombies und blicken Sie in einem verfallenen Bahnwärterhaus in einen unheimlichen Spiegel.
Erfahren Sie, wie man eine tödliche Liebesnacht mit älteren Damen einfädelt und mit einem Mikrowellenherd mordet.
Was passiert, wenn der Komponist Richard Wagner in Paris auf Edgar Allan Poe trifft? Begleiten Sie Sherlock Holmes und Dr. Watson bei der Lösung ihres kniffligsten Falls – oder werden die beiden diesmal scheitern?
(Quelle: Luzifer Verlag)

Mit meiner Lizzie als Begleitung kam ich an diesem Stand gester nicht vorbei und ich habe mir endlich mal ein Buch aus dem Luzifer Verlag mitgenommen und bin nun gespannt, was Herr Gruber mit zu bieten hat.
___________________________________________________________________________

Als Baby wurde Amy Snow ausgesetzt. Mittellos und von allen gehasst wird sie auf dem noblen Hatville Court aufgezogen. Die schöne Tochter des Hauses, Aurelia Vennaway, ist Amys einzige Freundin und der wichtigste Mensch in ihrem Leben. Als Aurelia jung stirbt, bricht Amys Welt zusammen. Aber Aurelia macht ihr ein letztes Geschenk: ein Bündel Briefe, das Amy auf Schatzsuche schickt. Einen Code, den nur Amy entschlüsseln kann. Am Ende erwartet Amy ein Geheimnis, das ihr Leben verändern wird. Amy Snow begibt sich auf eine Reise quer durch England.
(Quelle: Ullstein/ List)

Und dann war da noch "Amy Snow" deren Geschichte mir in letzter Zeit schon des öfteren begegnet ist und was aktuell genau meinem Lesegeschmack betrifft.
___________________________________________________________________________

Anreize

5 Leseproben durften noch mit und ich bin gespannt, ob auch hier noch was für mich dabei ist.
___________________________________________________________________________

Fazit
Ein gelungener Messetag und wieder die Erkenntnis, dass man mit ein wenig Voraborganisation alles was man sehen mag an einem Messetag besuchen kann.
LBM 2017, ich freue mich auf dich! <3