Dienstag, 22. März 2016

[Rezension] Frostkuss

Titel: Frostkuss
Autorin: Jennifer Estep
Verlag: Ivi/Piper Verlag
Preis: 14,99€ (PB)
Seitenanzahl: 400 Seiten
ISBN: 978-3-492-70249-2
Kaufen: PaperbackausgabeTaschenbuchausgabe
Leseprobe: HIER
Reihe: Band 1/6 der "Mythos Academy Reihe"

Inhaltsangabe
Mein Name ist Gwen Frost und ich verfüge über die seltene »Gypsy-Gabe«
Im Mittelpunkt der Serie steht die 17-jährige Gwen Frost, die über ein außergewöhnliches Talent verfügt: Sie besitzt die »Gypsy-Gabe« – bei der eine einzige Berührung ausreicht, um alles über einen Gegenstand oder einen Menschen zu wissen. Doch dabei spürt Gwen nicht nur die guten Gefühle, sondern auch die schlechten und die gefährlichen. Auf der Mythos Academy soll sie lernen, mit ihrer Gabe sinnvoll umzugehen. Aber was Gwen nicht weiß: Die Studenten werden dort ausgebildet, um gegen den finsteren Gott Loki zu kämpfen. Und obwohl sie der Meinung ist, an der Mythos Academy nichts verloren zu haben, erkennt Gwen bald, dass sie viel stärker ist als gedacht und all ihre Fähigkeiten brauchen wird, um gegen einen übermächtigen Feind zu bestehen.


Meine Meinung
Jahrelang bin ich um diese Reihe herumgeschlichen und ich bin sowas vor froh, sie nun endlich begonnen zu haben und geplant ist, die Reihe auch mit monatlich einem Band fortzusetzen.

Eigentlich ist das Fantasy-Genre ja nicht so meins, aber der Fakt, dass hier Walküren, Spartaner & Co. auftreten, machte mich doch sehr neugierig, wie die Autorin meine Lieblingsmythologiefigur in die Story einbringt.
Ja, ich bin eine Walkürenverfechterin!

Wer den Klappentext sorgsam gelesen hat, trifft hier auch eine weitere Gattung, die Gypsy’s. Dieses Wort gehört absolut nicht in meinem Wortschatz, denn es klingt unheimlich nach pink, Mädchen und Chic-Lit. Natürlich hat es in „Frostkuss“ eine andere Bedeutung, aber meiner Meinung nach, ist dass das meist genannte Wort im Buch.

Charaktere bleiben nach diesem ersten Band vor allem drei in Erinnerung, die meiner Meinung nach auch in den Folgebänden eine Rolle spielen werden: Gwen, Daphne und Logan.
Gwen erscheint mir noch ein wenig naiv, sie ist in der Schule noch nicht richtig angekommen und muss ihre Rolle erst noch finden.
Daphne, die Walküre gefällt mir da schon um einiges besser, wäre da nur nicht dieses rosa Mädchenzimmer^^.
Und zu guter Letzt Logan, der Spartaner und mein bisheriger Favorit. Zum einen lädt er zum Schmachten ein, zum anderen birgt sein Charakter noch so viele Geheimnisse, dass ich mich unheimlich auf mehr von ihm freue.

Ein absoluter Pluspunkt ist der sehr bildhafte Schreibstil von Jennifer Estep. Ich kann mir die Mythos Academy super vorstellen. Unterstützt wird dies auf jeden Fall durch die Verwendung von zahlreichen Adjektiven.

Des Weiteren merkt man, dass es ein erster Band ist, denn er wirft einen zunächst in die Geschichte rein. Schneidet sie Charaktere bisher nur soweit an, dass sie den Leser neugierig machen, aber noch nicht zu viel verraten. Ich bin wahnsinnig gespannt, wie die Figuren sich in den fünf Folgebänden entwickeln und in welche Richtung die Grundidee der Mythos Academy und der verschiedenen Gaben gehen wird.

Was genau Gwen, Daphne und Logan im ersten Band alles erleben, erfahrt ihr, wenn ihr eure Nase in dieses Buch steckt. Ich habe es nicht bereut und mir gefallen sogar bisher die Fantasyelemente.
____________________________________________________________

Es ist keine Kritik, aber das Buch bekommt keine Bestbewertung.
Zum einen aus dem Grund, weil es ein Reihenauftakt ist und zum anderen bin ich gespannt, wie sich die Reihe in den folgenden 5 Bänden steigert.
Auch eine fortschreitende Entwicklung der Charaktere erhoffe ich mir.


Mein Fazit
„Frostkuss“ war für mich vor allem ein interessanter Reihenauftakt in unbekannten Gefilden. Die Figuren, deren Eigenschaften und die Grundidee sagt mir wirklich zu und ich hoffe sehr, dass Jennifer Estep ihren bildhaften Schreibstil beibehält, denn dieser passt einfach wunderbar zur Story.
Weitere Rezensionen zum Buch

Besonderer Charakter
Zu den beiden Mädchen kann ich noch nicht allzu viel sagen.
Bisher finde ich Logans Charakter am interessantesten. Zu dem erreicht er natürlich die Damenwelt und macht neugierig auf seine geheimnisvolle Person.

Erwähnenswerte Zitate
„Du bist ein wenig wie ein Pilz, Gwen. Nach einer Weile wächst du einem einfach ans Herz.“ (S. 221)


Die Autorin
Jennifer Estep ist Journalistin und New-York-Times-Bestsellerautorin. Sie schloss ihr Studium mit einem Bachelor in Englischer Literatur und Journalismus und einem Master in Professional Communications ab und lebt heute in Tennessee. Bei Piper erscheinen ihre Serien um die »Mythos Academy«, »Black Blade« sowie die Urban-Fantasy-Reihe »Elemental Assassin«.
© Google

Weitere Bücher der Reihe
(Band 2 - 6)

Leserundentermine
Band 2: 02.04.2016
Band 3: 05.05.2016
Band 4: 06.06.2016
Band 5: 07.07.2016
Band 6: 01.08.2016
(sind sie sich nicht fast alle super zu merken?^^)

Wer die Reihe also noch nicht abgeschlossen hat, darf sie gerne mit uns gemeinsam lesen.
Die Leserunden finden alle bei Alex von Yunika's Bücherwelt statt.