Dienstag, 31. Oktober 2017

[Halloween Lesewoche 2017] TAG 7 - FINALE

© Christin / Life4Books


🎃🎃Auf geht es in die finale 7. Runde🎃🎃


Ihr könnt euch jederzeit der Aktion anschließen.
Fall ihr nochmal einen Blick auf die bisherigen Tagesaufgaben werfen möchtet, verlinke ich diese euch hier.

7. Tagesaufgabe

 Keine Müdigkeit vortäuschen! Heute geht es ans Eingemachte! Wir wollen eine Kurzgeschichte, einen Prolog, ein Kapitel, ein Gedicht, ein Lied, whatever von euch sehen oder gar hören! Wichtige Bedingung: Es sollte zu Halloween passen und nein schnulzige Liebesgeschichten, mögen so manch einem Schauer über den Rücken jagen, aber heute dürfen sie in der Versenkung bleiben! 
> Der Hauptbeitrag befindet sich bei Christin.

Bereits zum dritten Mal wagen wir uns selbst an die Tastatur und in die Abgründe unserer Ideenwelt. Bei mir wird es allerdings dieses Jahr nichts Neues geben, sondern eine Fortsetzung meiner Geschichte aus dem Vorjahr.
Da diese nun der Grundstein war, verlinke ich euch "Der erste Tag/ Kapitel 1" hier. Bei mir wird heute also doppelt gelesen, für die, die Lust haben^^

Kapitel 2
Mein Blick raste zwischen Frau König und dem Mann neben mir hin und her. Als mich der Blick des Arztes traf, glitt ich sofort einen Schritt zurück. „Was ist hier los?“, schrie ich ihn an und schaute in diese dunklen Augen, welche nichts Gutes versprachen. Anstatt diese seltsame Situation durch eine plausible Erklärung aufzuklären, warf er mir nur dieses dämonische Grinsen entgegen. Zu meiner Rechten, nahm ich wie durch eine Wand die immer wiederkehrenden Worte der Patientin König „Sie sind nicht Dr. Großmann. Sie sind nicht Dr. Großmann.“ wahr. Wo bin ich hier nur gelandet? Ist das ein Test? Wollen die nur die Neue an ihrem ersten Tag auf die Schippe nehmen? In mir macht sich ein ganz seltsames Gefühl breit und bevor ich auch nur die nächste Frage, welche in meinem Kopf herumgeistert, stellen kann, sehe ich einen Schatten hinter mir auftauchen und um mich herum wird es dunkel.

Ein stechender Schmerz in meinem Kopf. Diese Geräusche, die versuchen zu mir durchzudringen. Wo bin ich? Diese Stimme? Wer spricht da? Langsam versuche ich meinen Kopf zu heben und meine Augen zu öffnen und dann erinnere ich mich. Doktor Großmann oder wer auch immer er war, stand neben einer Frau, die ich noch nie gesehen habe. „Wo bin ich?“, brachte ich fast säuselnd hervor?
„Ahhh, unsere neue Kollegin kommt endlich wieder zu sich“, brachte er lautstark hervor und wand sich mit der Fremden zu mir um. „Frau Dr. Leonhardt, ich heiße Sie herzlich Willkommen an ihrem ersten Arbeitstag bei uns. Sie haben so lange geschlafen, dass es heute nun offiziell losgehen kann.“ „Es ist schon Montag?“, fragte ich entsetzt. „Was haben Sie mit mir gemacht? Wieso haben Sie mich an diesen Stuhl gefesselt?“

Seine große Statur stellte sich vor mir auf. „Wo soll ich anfangen Frau Dr. Leonhardt?“. Er fing an vor mir auf und ab zu gehen. Ich blickte mich um. Es war noch eine weitere Person im Raum. Frau König. Sie lag in Ihrem Sessel und wirkte völlig abwesend, nahezu sediert. Er bemerkte meinen Blick auf die ältere Dame und setzte seine Ansprache fort. „Schauen Sie sich Frau König nur an. Ihr haben Sie diesen aktuellen Umstand zu verdanken. Es gibt Tage, an denen es einfach nicht so läuft, wie es laufen sollte. Dass die gute alte Dame gerade heute Ihre Medikamente in ihrem Sessel versteckt, damit habe ich nicht gerechnet. Als hätte Sie geahnt, dass heute neuer Besuch auf uns wartet. Frau Dr. Leonhardt, nun erfahren Sie es früher als erhofft. Ich bin nicht Dr. Großmann.“

Dieser letzte Satz machte mich fassungslos. Und dann fiel es mir wie Schuppen von den Augen. Die ganzen Dinge, die mir von Anfang an seltsam vorkamen. Das Telefonat an einem Sonntag. Der deutlich jüngere Mann, der mich begrüßte und die falsche Angabe zu seiner praktizierenden Zeit in der Klinik. „Aber, aber, ich habe letzte Woche noch mit Dr. Großmann telefoniert. Und wieso tragen Sie sein Namensschild? Wer sind Sie? Und wo ist Dr. Großmann“, schrie ich ihm entgegen und warf mich gegen meine Fesseln, so dass meine Handgelenke sofort anfingen zu schmerzen.

Und dann trat die fremde Frau neben ihn. „Was zieht diese Klinik nur immer für neugierige Doktoren an?“, warf sie mir lächelnd entgegen. „Matthias, Sie fragt wer wir sind. Darf ich diesen Part übernehmen?“ In diesem Moment konnte ich einen besseren Blick auf diese Unbekannte werfen. Auch sie hatte etwas Undurchschaubares  in ihrem Blick. Beruhigt warf sie noch einen Seitenblick zu Frau König hinüber und stellte sofort fest, dass sie von ihr keine Zwischenfälle mehr erwarten müssen.
Mit einem intensiven Blick schaute sie mich an und ich konnte kaum erwarten was nun kam. Weiterhin schwankte mein inneres Gefühl zwischen einem ganz schlechten Scherz am ersten Tag und Etwas, was ich nicht einzuordnen wusste.

„Dann stelle ich uns mal vor. Mein Name ist Melanie Weber, Zimmer 206 und der nette Mann, den Sie als Dr. Großmann kennengelernt haben heißt Matthias Klingenthal, Zimmer 401.“
Mich traf der Schlag. Stellte sie sich gerade mit einer Zimmernummer vor? Was passiert hier nur gerade? Ist das ein böser Traum oder sind diese beiden Personen da wirklich Patienten dieser Klinik?
_______________________________________________________________________

Gewinnspiel - Tagesrätsel
Dieses findet ihr heute nur bei Christin.
___________________________________________________________

Da es nun keine folgenden Tagesaufgaben mehr gibt, wartet heute am Final_Tag die Bekanntgabe der zugewinnenden Bücher auf euch.
Die folgenden Bücher wurden uns von den Verlagen FESTA VerlagLuzifer Verlag und Papierverzierer Verlag zur Verfügung gestellt. Du kannst in deiner Mail zu den Lösungsworten gerne einen Wunsch äußern (sollte die Mail schon raus sein, einfach eine neue rausschicken). Der WUNSCH ist KEINE Garantie! Sollten zu viele Wünsche für ein Buch eingehen, entscheidet das Los!

An dieser Stelle sage ich schon mal Danke für eure Teilnahme und das ihr es mit uns zusammen zu einer tollen Woche habt werden lassen.
Ich bin gespannt, ob ihr euch heute auch mal ans Schreiben gewagt habt.
Es muss nicht perfekt sein, aber bleibe auch beim Lesen und vollführe das Schreiben nur 1x im Jahr^^

Einsendeschluss eurer Mail ist der 31.10.2017 um 23.59h.
Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt bis zum 05.11.2017 um 23.59h.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen