Dienstag, 26. Juli 2016

[Rezension] Sehnsucht nach Somerton Court | Band 3

Titel: Sehnsucht nach Somerton Court | Autorin: Leila Rasheed 
Verlag: Fischer Verlag | Preis: 9,99€ (TB) | Seitenanzahl: 432 Seiten 
ISBN: 978-3-596-03277-8 | Reihe: Band 3/3 der "Somerton Court Reihe"
Kaufen: Hier

Inhaltsangabe
England 1914: Der Erste Weltkrieg hält die Welt in Atem und auch auf Somerton Court bleibt nichts mehr wie es war.
Somerton Court versinkt, ohne designierten Erben im Chaos. Obwohl seine Familie ihn angefleht hat, es nicht zu tun, hat sich Lord Averley zum Einsatz an der Front gemeldet. Und nur wenige Wochen später ist er tot.
Sebastian Templeton sieht angesichts des bevorstehenden Gerichtsprozesses nur noch einen Ausweg: auch er zieht in den Krieg und lässt den jungen Mann zurück, den er liebt, mit dem er aber niemals wird leben können.
Unterdessen verbringt Rose Averley die Flitterwochen mit Alexander, dem Duke von Huntleigh, in Ägypten. Doch als sie die schrecklichen Nachrichten erreichen, will sie nichts sehnlicher als wieder zurück nach Hause. Denn trotz des Krieges und der schrecklichen Wirren bedeutet Somerton immer auch Hoffnung.
(Quelle: Fischer Verlag)


Meine Meinung

Ein Finale, wie man es sich wünscht…


Dass nun im dritten Band der Reihe der erste Weltkrieg eine Rolle spielen wird, war mich klar, aber nicht, dass er den Leser von vornherein mit so viel Verlust konfrontiert. Ich ahnte, dass in diesem Band endlich die gewünschten Emotionen hinzukommen beziehungsweise emotionale Themen aufgegriffen werden.

Auch im letzten Band tritt noch eine neue weibliche Figur in Erscheinung, Rebecca, das neue Zimmermädchen. Ihre Person hat mir von Anfang an gefallen und vervollständigt nur die Vielzahl der unheimlich sympathischen Charaktere.
Ansonsten wird jede begonnene Geschichte der Charaktere, wie Ada, Charlotte und Sebastian weitererzählt.
Womit ich nicht gerechnet hätte, war, dass die Autorin im finalen Teil der Geschichte nochmal eine extreme Gratwanderung eines Charakters vornimmt.
Und diese Wandlung hat mir unheimlich gut gefallen und war letztendlich mein persönliches Highlight dieser Reihe.

Wer das Setting Kriegsschauplätze mag, ist bei diesem Band genau an der richtigen Adresse. Dank mehrerer Handlungsstränge ist man hier hautnah dabei. Der Autorin ist es auch hier gelungen, dem Leser ein genaues Bild vor Augen zu bringen. Und wie nicht anders zu erwarten, waren es schreckliche und zugleich beeindruckende Bilder.

Kurze Kapitel, ein sehr flüssiger Schreibstil und ein häufiger Perspektivwechsel machen dieses Buch zu einem Pageturner der besonderen Art und man kann das Buch kaum noch aus der Hand legen.

Alle Leser von Reihen erwarten gerade im letzten Band einer Reihe dieses bombastische Ende. Ich bekam mein bombastisches Ende, wie dieses aussieht, sei aber dahingestellt. Ihr müsst einfach selbst in diese Geschichte eintauchen.
____________________________________________________________

Eine Reihe, die mich super zufrieden zurücklässt.


Mein Fazit
Wer endlich mal wieder eine sehr sympathische, ereignisreiche und zum Träumen einladende Reihe sucht, ist mir der „Somerton Court Reihe“ genau an der richtigen Adresse. Lasst euch dieses Spektakel nicht entgehen!
Weitere Rezensionen zum Buch


Die Autorin
Leila Rasheed hat ihre Wurzeln sowohl in Bangladesch als auch in England. Sie wuchs in Libyen auf, lebte einige Jahre in Brüssel und verbrachte viel Zeit in Italien. Heute lebt sie zusammen mit ihrem Mann, einem dänischen Saxophonisten, und ihrem Sohn in Birmingham.
© Google

Alle Bücher der Reihe
(Band 1 -3 rezensiert)