Dienstag, 9. Juni 2015

Gemeinsam Lesen #40


Eine Bloggeraktion, die von Schlunzen-Bücher und Weltenwanderer übernommen wurde.

Heute findet die Aktion bei Schlunzen-Bücher statt.



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese aktuell "Erbarmen" von Jussi Adler Olsen und befinde mich auf S. 81/420.


Der Albtraum einer Frau.
Ein dämonischer Psychothriller.
Der erste Fall für Carl Mørck
vom Sonderdezernat Q in Kopenhagen.

Die verzerrte Stimme kam aus einem Lautsprecher irgendwo im Dunklen: »Herzlichen Glückwunsch zu deinem Geburtstag, Merete. Du bist jetzt hier seit 126 Tagen, und das ist unser Geburtstagsgeschenk: Das Licht wird von nun an ein Jahr lang eingeschaltet bleiben. Es sei denn, du weißt die Antwort: Warum halten wir dich fest?«

Am 2. März 2002 verschwindet eine Frau spurlos auf der Fähre von Rødby nach Puttgarden, man vermutet Tod durch Ertrinken. Doch sie ist nicht tot, sondern wird in einem Gefängnis aus Beton gefangen gehalten.

Wer sind die Täter?
Was wollen sie von dieser Frau?
Und: Kann ein Mensch ein solches Martyrium überleben?
(Quelle: dtv)

2. Wie heißt der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Bitte, habt Erbarmen", flüsterte sie ganz leise ins Dunkel.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Lesen tue ich dieses Buch wegen der lieben Steffi, weil sie von der Reihe ja total angetan ist und ich immer wieder auf der Suche nach ein wenig mehr, wie nur einem Thriller bin. Ich brauche einfach Spannung und Action und am liebsten Serienmörder, worauf ich hier wohl verzichte :D
Und da es viel mehr Spaß macht Bücher gemeinsam zu lesen, findet derzeit bei Janine eine Leserunde zum Buch statt. 

Bisher gefällt es mir recht gut. Endlich komme ich mit den Zeitsprüngen zurecht und bin gespannt, wie diese Spanne noch überbrückt wird. An den Prota Carl hab ich mich noch nicht gewöhnt, bisher kommt er mir noch etwas eigen vor^^ Gespannt bin ich riesig, was es mit der Entführung auf sich hat und vor allem, wie Merete die Zeit in dem "Raum" erlebt und übersteht.


4. Habt ihr euch schon mal so sehr über einen Protagonisten geärgert oder euch von ihm genervt gefühlt, das ihr ein Buch deswegen abgebrochen habt, oder euch richtig durchkämpfen musstet? 
So viele fallen mir da tatsächlich nicht ein, aber ich habe meine Leselisten durchgestöbert und bin doch fündig geworden. Abgebrochen habe ich die Bücher nicht, jedoch war ich wirklich genervt.

Bei Snuff wurde ich wirklich mit KEINEM Charakter warm, grausam.
Und bei "Der Adventkiller" ging mir die Prota extrem auf die Nerven! Eine Leiterin einer Ermittlung, die ständig an ihren Fingernägeln kaut und Zigaretten raucht, weil sie Angst hat, zu schwache Nerven usw. Allerdings erscheint dieses Jahr Band 2 der Reihe und ich werde noch einen Versuch wagen und hoffe die Prota hat sich weiter entwickelt.

Liebe Grüße
Andrea