Sonntag, 17. Januar 2016

[Rezension] Kokosöl

Titel: Kokosöl - Das kostbare Lebenselixier aus der Natur
Autorin: Franziska von Au
Verlag: Heyne Verlag
Preis: 8,99€ (TB)
Seitenanzahl: 288 Seiten
ISBN: 978-3-453-60372-1
Kaufen: HIER
Leseprobe: HIER



Inhaltsangabe
Kokosöl wirkt wahre Wunder für unsere Gesundheit und Schönheit – und schmeckt auch noch ausgesprochen lecker. Es stärkt das Immunsystem, reguliert den Cholesterinspiegel, lindert Arthritis und schützt sogar vor Herzinfarkt, Alzheimer und Krebs. Es lässt die Haare glänzen, und Feinschmecker lieben sein feines Aroma. Das erste Buch über die vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten des beliebten Öls mit zahlreichen Rezepten zum Genießen und Wohlfühlen.
(Quelle: Heyne Verlag)



Meine Meinung
Schon das Inhaltsverzeichnis hat mir gezeigt, dass dieses Buch eine unheimliche Vielfalt mit sich bringt und so war es auch.

Themen, die mich besonders interessiert haben
Das Besondere am Öl der Kokosnuss
(gesund werden und bleiben)

Gesundheit und Wohlbefinden
(Entgiften und Entschlacken, Mundhygiene und Zahngesundheit)

Kosmetik für Haut und Haar
(Haut, Lippen und Zähne, Haar)

In der Küche


Bisher war mir das Wundermittel Kokosöl hauptsächlich in der Küche bekannt, aber gerade der Teil „Das Besondere am Öl der Kokosnuss“ hat mich überrascht. Dass so viel in diesem Öl steckt hätte ich nicht gedacht.
Auch wird ein Blick auf die allgemeinen Grundlagen der Ernährung geworfen, das heißt es wird erklärt welche und wie viele Vitamine, Mineralien und Spurenelemente der Mensch am Tag benötigt. Für mich besonders schön, dass auch gleich erwähnt wird, wie man durch Lebensmittel jeden Bedarf am Tag zu sich nimmt.

Ursprünglich habe ich dieses Buch beim Verlag angefragt, weil ich interessiert war am Teil „Entgiften und Entschlacken“. Dass sich mein Interesse beim Lesen nun so stark auch auf andere Bereiche ausgedehnt hat, empfinde ich als spannend.
Die Vielfalt dieses Buches reicht so weit, dass man fast eine Ausgabe in der Küche, eine im Badezimmer und eine zum ständigen Nachlesen besitzen sollte. Also feststeht, dass dieses Buch bei mir sehr viel wandern wird.

Auch das Thema Kokosöl im Bereich Haut und Haare möchte ich zeitnah in meinen Alltag integrieren. Denn ich möchte schauen, ob das Öl meiner trockenen Haut, meinen spröden Lippen und meinen recht strapazierten Haaren etwas Gutes tun wird.
Überzeugt hat mich das Öl schon im Bereich Zahngesundheit. Seit Jahren leide ich unter schnellem Zahnfleischbluten. Ich wende das Öl nun seit 2 Wochen fast täglich beim Ölziehen an und ich kann sagen, mein Zahnfleisch tut es gut.

Das große Highlight ist für mich der Bereich „Küche“ und der dazugehörige Rezeptteil. Solche eine Vielfalt findet man meistens nicht einmal in einem Kochbuch. Und man muss bedenken, dass hier noch viele andere Themen aufgegriffen wurden.
Ich hatte dir beim Rezeptteil einen Zettel danebengelegt, um mir Seitenzahlen zu notieren, deren Rezept mir zusagt, denn alles esse ich nicht.
Als Fazit kann ich hier sagen, es wäre um einiges schneller gegangen, hätte ich die Seitenzahlen notiert, die mir nicht zusagen.
Ich bin wirklich baff und freue mich auf die praktischen Anwendungen, nicht nur im Bereich Küche.
____________________________________________________________

Negatives hat dieses Buch nichts!
Grandios, mehr fällt mir nicht ein. Ich wüsste auch wirklich nicht, wie man es noch hätte verbessern können.


Mein Fazit
Seit langem bin ich mal wieder vollends begeistert von einem Buch dieser Art.
Die Theorie überzeugt, es werden die nur unterschiedlichsten Themen angesprochen und erklärt und was mich im Endeffekt total überzeugt hat, ist der grandiose Rezeptteil, für alle, die das Kokosöl in der Küche verwenden möchten.
Ein absolut kompaktes Buch!

Die Autorin
Hinter Franziska von Au verbirgt sich die erfolgreiche Buchautorin Christina Zacker. Als echter Spross einer alten, österreichischen Adelsfamilie liegen Christina Zacker insbesondere die Themen Tradition und Brauchtum am Herzen. Nach der Ausbildung zur Journalistin in München war sie als Redakteurin, Ressortleiterin und Textchefin sowie als Kolumnistin bei verschiedenen Tageszeitungen und Frauenmagazinen tätig. Seit etlichen Jahren arbeitet Christina Zacker als freiberufliche Buchautorin. Im Südwest Verlag, aber auch in den Verlagen Ludwig und Cormoran, hat sie unter dem Namen Franziska von Au, der übrigens der Name ihrer Urgroßmutter ist, zahlreiche erfolgreiche Bücher verfasst. 2013 erschien von ihr bei Heyne der Titel "Rote Bete: Die heilsamen Kräfte der Wunderknolle". Christina Zacker lebt in der Nähe von Monchique an der nördlichen Algarve in Portugal.
© Franziska von Au


Weitere Bücher der Autorin



     Mein herzlichster Dank für die Bereitstellung des Leseexemplares gilt