Sonntag, 7. September 2014

Rezension "Immer wenn es regnet"

Titel: Immer wenn es regnet
Autor: Juli Sand
Seitenanzahl: 320 Seiten
Verlag: Schwarzkopf&Schwarzkopf Verlag
Preis: 9,95€
ISBN: 978-3-86265-396-6
Bestellen beim Verlag: *hier*


Danke an den Verlag, an Lovely Books für die Leserunde und an die Autorin, welche mir Rede und Antwort gab!

Inhaltsangabe
Als Isa nach zehn gemeinsamen Jahren die Beziehung zu Langzeitfreund Willi beendet, ändert sich ihr bisher so geregeltes Leben schlagartig. Plötzlich ist sie unabhängig und kann ihre neu gewonnene Freiheit nach Lust und Laune genießen. Voller Neugier auf das Leben beginnt die junge Frau noch einmal ganz von vorne - immer auf der Suche nach dem ultimativen Kick, nach Abenteuern, Leidenschaft und neuen Männern.
Neben einer Vielzahl anregender Bekanntschaften versucht Isa aber zugleich Studium und Job, Wohnungssuche, Abschlussarbeit und den Stress mit ihrer Familie unter einen Hut zu bringen. Und so richtig kommt sie auch von Willi nicht los: Immer wenn es regnet, muss sie an ihn denken. Mit ihrer besten Freundin Nuray kämpft sich Isa durch das Chaos in ihrem Leben - bis die Freundschaft der beiden Frauen ausgerechnet wegen eines Mannes zu zerbrechen droht.
Isa weiß, sie muss die Baustellen in ihrem Leben anpacken, damit sie endlich wieder eine Chance hat, glücklich zu werden. Doch wo soll sie bloß anfangen?

Meine Bewertung
Dieses Buch verdankt Juli Sand einen grandiosen Schreibstil! Es war so flüssig zu lesen und besonders toll fand ich die Gestaltung der jeweiligen Kapitel, wobei jedes seine ganz eigene, individuelle Überschrift hatte. Und irgendwie waren diese Überschriften, als auch der ganze Schreibstil durch weg speziell, kein Standard und dies hat mir sehr gefallen.

Dank der Geschichte, um die junge Isa, die nach 10 Jahren ihr komplettes Leben umwirft, taucht der Leser in eine sehr Alltagsnahe Geschichte ab. Das Buch gestaltete die Autorin sehr aktuell, z.B. mit Liedern aus der jüngsten Vergangenheit. Es ist ein Echtzeit-Roman. Ich konnte mich sehr aufgrund erlebter Geschehnisse mit dieser Geschichte identifizieren. Es hatte deshalb zwar zwischenzeitlich eine nachdenkliche Phase bei mir gegeben, aber damit kann ich umgehen. Die Vergangenheit gehört zur Zukunft stimmt’s?
Und ich denke, ich bin nicht die Einzige Frau, die sich mit der Geschichte identifizieren kann.

Die Protagonistin Isabella verdient meinen größten Respekt. Eine mutige, aufgeschlossene Frau, die ihr Leben nach anfänglichen Schwierigkeiten in die Hand nimmt. Ich liebe ihre direkte, ehrliche und humorvolle Art. Die männlichen Charaktere waren sowas von unterschiedlich, aber das brauchte die gute Isa, um ihren Weg zu finden. Für mich als Leser, war das eine interessante Zeit und ich war sehr auf den Ausgang gespannt.

Absolutes Highlight des Buches war der sich aus dem Titel resultierende Ohrwurm. 
An alle, die diese Rezension lesen: werft noch mal einen Blick auf den Titel des Buches, kommt euch da ein Lied in den Sinn?? Erst überlegen!!! :)
 Wenn euch nichts einfällt, klickt HIER.
Na, lagt ihr richtig mit eurer Vermutung? Ich würde mich freuen, wenn ihr mir im Kommentarfenster mitteilt, ob ihr drauf gekommen seit :)
Da die Leserunde mit der Autorin stattgefunden hat, konnte ich sie gleich fragen, ob das Lied eine nähere Bewandtnis hatte und meine Frage wurde bejaht. Dieses Lied hat eine besondere, persönliche Bedeutung für die Autorin, umso schöner, dass sie diese in ihrem Roman einbringen konnte.

Die einzigen Mankos waren für mich, dass ich gerne mehr von ihrem Ex Willi in der Geschichte gehabt hätte und dass so einige seltsame Spitznamen und Ausrufe sich zu oft wiederholt haben.

Fazit
Es ist ein absolutes Frauenbuch. Ich glaube ein Mann kann Isa’s Denkweisen und gesagten Dinge nicht nachvollziehen. Wir Frauen hingegen bedanken uns bei Isa, dass sie das ausspricht, was wir uns manchmal nicht trauen auszusprechen. Ich musste oft schmunzeln. Wer ein Buch lesen möchte, welches sehr aktuell ist und eine Alltagsnahe Geschichte erzählt, lest dieses Buch. Denn so wie es Isa ergeht, ergeht es mit Sicherheit vielen von uns Frauen.
Danke für dieses Leseexemplar!

Das Buch bekommt 4 von 5 Sternen.