Mittwoch, 3. September 2014

[Rezension] Sixteen Moons

Titel: Sixteen Moons - Eine unsterbliche Liebe 
Autorinnen: Kami Garcia & Margaret Stohl | Verlag: Cbj-Verlag
Preis: 18,95€ (HC) | Seitenanzahl: 544 Seiten | ISBN: 978-3-570-13828-1
Kaufen: HIER | Leseprobe: HIER
Reihe: Band 1/4 der "Beautiful Creatures-Reihe"


Inhaltsangabe
Liebe noch vor dem ersten Blick…
Schon bevor Ethan sie zum ersten Mal gesehen hat, hat sie ihn in seinen Träumen verfolgt: Lena, die Neue an Ethans Schule. Lena, das Mädchen mit dem schwarzen Haar und den grünen Augen. Lena, die in Ravenwood wohnt, der verrufenen alten Plantage, von der sich alle in Gatlin fernhalten – alle außer Ethan. Lena, in die Ethan sich unsterblich verliebt. Doch Lena umgibt ein Fluch, den sie mit aller Kraft geheim zu halten versucht: Sie ist eine Caster, sie entstammt einer Familie von Hexen, und an ihrem sechzehnten Geburtstag soll sie berufen werden. Dann wird sich entscheiden, ob Lena eine helle oder eine dunkle Hexe wird…
(Quelle: Cbj Verlag)

Meine Meinung
Ich habe dieses Buch sprichwörtlich verschlungen, denn ich liebe Hexen!!!

Gleich zu Beginn haben mich Ethans Träume so neugierig gemacht. Wer ist das Mädchen? Ist es Lena, von der im Klappentext die Rede ist? Und wieso kommt sie in seinen Träumen vor, obwohl sie sich gar nicht kennen, gibt es solch eine Verbindung???

Ethan selbst als Charakter fand ich nicht so interessant. Er ist halt wahnsinnig verknallt und will das Geheimnis lüften, welches Lena um sich und ihre Familie macht. Lena und auch ihr Onkel Macon haben mich in ihren Bann gezogen! Ob das an den Hexengenen liegt?
Lena erscheint viel erwachsener, als Ethan und ihre Geschichte um ihre Berufung ist einfach unheimlich interessant. Und Macon, Lena’s Großvater, er hat dieses gewisse Etwas, was ihn zum liebenswerten Charakter macht.

Die Story an sich hat mich begeistert. Es ist eindeutig ein Jugendbuch, aber ich finde immer mehr Geschmack an diesem Genre. Wäre ich 10 Jahre jünger, wäre das wohl MEIN Buch gewesen. Wie oft habe ich mir früher gewünscht eine Hexe zu sein, mich mit Zaubersprüchen beschäftigt usw. Von diesem Thema werde ich mich wohl immer wieder begeistern lassen.
Jeder Charakter der gesamten Caster-Familie hat seine eigene Geschichte und auch das Thema der Berufung zur hellen (lichten) oder dunklen Seite war sehr gelungen.

Der schönste Moment für mich war, als Lena mit ihren Gedanken die Worte „Du bist nicht der Einzige, der sich verliebt hat.“ an die Wand ihres Zimmer schreibt!!

____________________________________________________________

Jedoch gab es auch Kleinigkeiten, die mir nicht so gefallen haben: Zum einen finde ich die Cover der deutschen Ausgaben nicht so schön. Die englischen Cover der „Beautiful Creatures Reihe“ sind dezenter, aber schöner. Ethan seine Verliebtheit war ab und zu etwas anstrengend, allgemein dieses Hin und Her. Es wurde einfach zu oft betont, wie sehr er Lena will, aber es ist ein Jugendbuch. Und gelegentliche Längen, als Lena und Ethan dem Geheimnis um ihre Träume auf den Grund zu gehen wollten, nahmen die Spannung ein wenig raus.


Mein Fazit
Es stand lange auf meiner WuLi, dann habe ich es wieder raus genommen und dann durch Zufall den ersten Teil ergattert. Ein Glück!!!! Ich möchte es absolut nicht missen und freue mich es gerade zu dieser Jahreszeit gelesen zu haben. Nur brauche ich erst einmal Nachschub. Ich habe schon viel über die Fortsetzungen gehört, aber ich denke, ich werde nicht enttäuscht.
Für alle, die gerne noch einmal ihre jugendliche Begeisterung für Hexen erwecken möchten, lest diese Geschichte um Lena und die Caster.
Weitere Rezensionen zum Buch

Besonderer Charakter
Schwer wirklich schwer, aber ich denke mir hat Lena am besten gefallen. Ihr Art und wie sie mit der Berufung umgegangen ist.
Wenn man Licht sein will, aber spürt, dass in einem auch das Dunkle wacht. Unheimlich interessant. Zudem erschien sie mir deutlich erwachsener als Ethan.


Die Autorinnen
Kami Garcia
"The Legion" ist Kami Garcias neuer Roman. Kami Garcia hat zusammen mit Margaret Stohl die Romanserie „Sixteen Moons – Eine unsterbliche Liebe“ geschrieben. Die Bücher stürmten die internationalen Bestsellerlisten, erhielten zahlreiche Preise, und inzwischen wurde „Sixteen Moons“ unter dem Titel „Beautiful Creatures – Eine unsterbliche Liebe“ von Hollywoodregisseur Richard LaGravanese verfilmt. Kami lebt mit ihrer Familien im kalifornischen Los Angeles.

Margaret Stohl
Kami Garcia und Margaret Stohl kam die Idee zu „Sixteen Moons – Eine unsterbliche Liebe“ während eines gemeinsamen Essens. Auf eine Papierserviette kritzelten sie ihre Gedanken zu einem Roman, der sie beide begeistern würde, und begannen zu schreiben. Die Sixteen-Moons-Bücher wurden ein weltweiter Erfolg und inzwischen auch verfilmt.
© Google
links: Kami Garcia, rechts: Margaret Stohl

Weitere Bücher der Autorinnen