Sonntag, 19. Juli 2015

[Rezension] Outlander (1) - Feuer und Stein

Titel: Outlander - Feuer und Stein
Autorin: Diana Gabaldon
Verlag: Knaur Verlag
Preis: 14,99€ (PB)
Seitenanzahl: 1136 Seiten
ISBN: 978-3-426-51802-1
Kaufen: HIER
Leseprobe: kann auf Verlagshomepage gedownloaded werden 
Reihe: Band 1/8 der "Highland Saga -Reihe"


Inhaltsangabe
Schottland 1946: Die englische Krankenschwester Claire Randall ist in den zweiten Flitterwochen, als sie neugierig einen alten Steinkreis betritt
und darin auf einmal ohnmächtig wird. Als sie wieder zu sich kommt, befindet sie sich im Jahr 1743 – und ist von jetzt auf gleich eine Fremde, ein »Outlander«.
(Quelle: Knaur)


Meine Meinung

Lange Zeit schlawenzelte ich um diese Reihe herum, aber die Anzahl der Bände und die jeweilige Seitenanzahl hielten mich immer wieder ab, bis ich im Buchhandel die Neuauflage sah und mich sofort verliebte. Ruck zuck war das Buch gekauft und ich begann zu lesen.

Das Setting Schottland, wer dieses Land liebt, hat gutes Potenzial auch dieses Buch zu lieben. Diana Gabaldon schaffte es meiner Meinung nach dieses Land, seine Weite und besonderen Merkmale perfekt in die Geschichte einzubauen. Natürlich gefiel mir vor allem das vergangenen, unbebaute Schottland um 1743, welches Gott sei Dank den größten Teil der Geschichte einnahm.

Im Buch selbst geht es um Claire Randall, die im Jahre 1945 durch das Berühren eines Steines des Steinkreises „Craigh na Dun“ in das vergangene Schottland reist. Zurücklässt sie ihr zivilisiertes Leben und ihren Ehemann Frank.
Im Schottland von 1743 warten viele neue, unbekannte Personen auf sie. Darunter auch der Protagonist Jamie. Jamie ist ein junger Highlander durch und durch und konnte mich mit seinem Charakter fast während des gesamten Buches überzeugen. Er verkörpert Witz, Charme, Männlichkeit und Sexiness.
Claire, die anfangs nicht glauben kann, in der Vergangenheit zu sein, versucht anfangs einen Weg zurück zu finden, zurück zum „Craigh na Dun“ und zurück zu ihrem liebenden Ehemann Frank. Andererseits ist ihr Charakter unumgänglich für die Geschichte und im Verlauf des Buches lerne ich ihre Person und Taten immer mehr zu respektieren.
Mit Claire und Jamie hat dieses Buch gleich zwei starke, sehr dominante Charaktere.

Zur Story möchte ich nicht allzu viel sagen. Aber ich habe Claire, Jamie und viele andere Charaktere, zB. den störischen Wegbegleiter Murtagh oder Jamie’s Schwester Jenny liebend gern begleitet.
Aber natürlich muss es auch Charaktere geben, die die Geschichte spannend machen, jedoch total unsympathisch sind. Bei mir ist das der Engländer Jonathan Randall (übrigens ein Vorfahre von Claire’s Mann Frank).

Der Auftakt „Feuer und Stein“ ist spannend, actionreich, emotional und sexy!
Mittlerweile schaue ich die Serie, welches aktuell bei VOX läuft und ich freue mich auf jede weitere Folge. Derzeit warte ich sehnlichst auf meine Lieblingsszene aus dem Buch (mehr dazu unten) und ich bete, dass diese Szene in der Serie GENAUSO umgesetzt wurde^^

Negatives gibt es zu diesem Buch NICHT zu sagen.
Wer die Serie mag, sollte auch unbedingt das Buch lesen.

Nun warte ich auf Band 2 der Neuauflage, welcher am 2. November 2015 erscheinen wird und hoffe viele der Nebencharaktere wieder begegnen zu dürfen.

Mein Fazit
Ein Reihenauftakt, der mich nicht nur mit seiner schottischen Landschaft, sondern auch mit seiner Vielzahl interessanter Charaktere punkten konnte.

Trotz der Seitenanzahl war dieses Buch ein Genuss und ich liebe die optische Neuauflage des Knaur Verlages. Zudem kann ich mir nicht vorstellen, nun im Nachhinein die ungekürzte Verfassung zu lesen. Bei diesem Buch darf man einfach nichts weglassen!
Weitere Rezensionen zum Buch

Besonderer Charakter
Aufgrund des Endes dieses Buches ist mein Favorit Claire. Sie bewies unheimliche Stärke und konnte Jamie den Favoritenplatz tatsächlich noch streitig machen. Claire und Jamie zusammen ergeben aber meist die perfekte Mischung im Buch.
Witz, Leidenschaft und der Rest, den eine gute Story braucht.

Zum Schluss ist mir auf jeden Fall Murtagh ins Auge gefallen, vielleicht begegne ich seiner Figur ja im zweiten Band wieder.

Meine Lieblingsszene

Die Autorin

Diana Gabaldon, geboren 1952 in Arizona, war Professorin der Meeresbiologie, bevor sie zu schreiben begann. Mit »Feuer und Stein« begründete sie die international gefeierte und millionenfach verkaufte »Highland-Saga«. Diana Gabaldon ist verheiratet und hat drei Kinder.
© Google

Weitere Bücher der Autorin
erscheint am 2.11.2015
Einen Überblick über die komplette Reihe könnt ihr euch HIER machen.