Mittwoch, 29. Oktober 2014

Rezension "NightWhere"

Titel: NightWhere
Autor: John Everson
Seitenanzahl: 400 Seiten
Verlag: Festa Verlag
Preis: 13,95€
ISBN: 978-3-86552-286-3
Bestellen beim Verlag: HIER
Leseprobe: HIER


Inhaltsangabe
In NightWhere ist alles erlaubt – alles!
Der Club ist legendär. Obwohl niemand weiß, wo er sich befindet. Denn er hat keine Adresse. Über das, was dort passiert, erzählt man sich die grausigsten Geschichten …
Mark erfüllt die sexuellen Wünsche seiner jungen Frau Rae, denn er möchte, dass sie glücklich ist. Deshalb lässt er sich gemeinsam mit ihr auf Fesselspiele in Swinger-Clubs ein. Als ihr das nicht mehr reicht, führt sie ihn ins NightWhere.
Dort genießt Rae die blutigen Foltern, die unvorstellbaren Schmerzen, die schlimmsten Erniedrigungen. Als sie jedoch ins gefürchtete Schwarze Zimmer will, kann Mark ihr das aus Angst um ihre Gesundheit nicht erlauben. Doch Rae lässt sich nicht mehr aufhalten, weil sie für den ultimativen Orgasmus längst mit ihrem Leben abgeschlossen hat …
(Quelle: Festa Verlag)


 Meine Bewertung
Ich war so gespannt auf dieses Buch, allein schon wegen des Covers. Das Cover, auf dem eine Frau ihre blutverschmierten Hände in den Mund steckt, verspricht puren Horror. Doch hier handelt es sich laut Klappentext und Verweis auf dem Cover um einen erotischen Horrorthriller. Besonders gespannt war ich also, wie der Autor John Everson hier die Erotik darstellt. Und was meine Augen dann zu lesen bekamen, sprengte meine Vorstellungskräfte komplett!
Zum einen kenne ich mich in der SM-Szene nicht aus ;) Aber das, was ich mir in meinem Kopf zusammengesponnen habe, war wohl extrem leichte Kost im Gegenteil zu den Praktiken und Themen, welche im Buch besprochen wurden.

Bei NightWhere handelt es sich um einen SM-Club der ganz besonderen Art. Man kann ihn nicht einfach so betreten, denn nur speziell Ausgewählte bekommen eine persönliche Einladung. Zu diesen Auserwählten zählen auch Rae und Mark. Mark ist jedoch ganz anders, als die anderen Charaktere.
Rae liebt Mark, aber er kann ihr schon lange nicht mehr das geben, was sie brauch.
Mark liebt Rae über alles und gewährt ihr deshalb sämtliche SM-Clubs zu besuchen, um sich von anderen Männern das zu holen, was sie brauch.
Amelia ist bereits süchtig nach NightWhere und weiß nicht wie lange sie der Lust noch standhalten kann.
Gordon will seinem stressigen Alltag entfliehen und sucht nach Anerkennung seiner Dominanz.
Und dann sind da noch die Wächter/ Aufpasser in NightWhere, sie sehen DAS Potenzial in den Gästen und verlocken diese für immer dort zu bleiben.

Rae gerät in einen Sog von Schmerz, Qual und befreiender Lust und treibt ihren Mann immer weiter von sich weg. Er versucht sie zu retten, doch dieser Weg wirft einige Hürden für Marc auf.
Kann er sie letztendlich retten?
Wie übt NightWhere diese Lust bzw. den Druck auf die Gäste aus?
Wollt ihr mehr über die Arten von Lust und Schmerz erfahren?
Dann lest dieses Buch!

Fazit
Die letzten Seiten hätte ich mir wieder ein wenig anders gewünscht, aber das ist Geschmackssache. Trotz vieler brutaler, blutiger Seiten und einen Einblick in eine ganz spezielle Szene, muss ich sagen, ich danke dem Autor für diese explizite Darstellung. Das Buch zeugt von einem großen Ideenreichtum!

Das Buch bekommt 4 von 5 Sternen.

Zum Autor

John Everson (geboren am 14. März 1966) ist ein amerikanischer Horrorschriftsteller. Er hat bisher neun Romane und sechs Bände mit Kurzgeschichten veröffentlicht. Sein erster Roman Covenant erschien 2004 und gewann den Bram Stoker Award als bester Debütroman.
© Festa Verlag