Sonntag, 19. April 2015

Rezension "Kill Girl. Tödliches Verlangen"

Titel: Kill Girl. Tödliches Verlangen
Autorin: A.R. Torre
Verlag: Blanvalet
Preis: 9,99€ (TB)
Seitenanzahl: 400 Seiten
ISBN: 978-3-442-38417-4
Kaufen: HIER
Leseprobe: HIER
Reihe? Band 1. Band 2 erscheint im April 2016




Inhaltsangabe
Thrill me, kill me, fulfill me!
Deanna Maddens Leben funktioniert, solange sie die Regeln befolgt:

1. Verlasse niemals die Wohnung. Nicht in einem Notfall. Nicht, um Besorgungen zu machen. Die Tür bleibt verschlossen. Immer.
2. Entwickle niemals Gefühle für einen Kunden. Ziehe dich aus, stelle dich vor die Kamera und performe. Hüte ihre Geheimnisse. Wenn sie dich fragen, erzähle ihnen Lügen.
3. Töte niemanden.

Diese Regeln befolgte Deanna seit drei Jahren, und ihr Leben funktionierte. Bis sie anfing, die Regeln zu brechen …
(Quelle: Blanvalet Verlag)


Meine Meinung
Hier machte mich von Vornherein der Punkt Thriller meets Erotik neugierig.
Gleich am Anfang zeigte uns die Autorin auf, wie sich der erotische Teil im Buch darstellt.
Unsere Protagonistin Deanna ist ein Webcam-Girl und ich selbst fand es spannend, wie der Tagesablauf so eines Mädchens abläuft. Noch interessanter wurde es, als ich erfahren habe, WIE Deanna lebt:
Eingeschlossen und total abgeschattet von der Welt.
Überleben ist nur dank des Internets möglich.
Kontakt zu anderen Menschen? Fehlanzeige!

Wieso lebt sie so?
„Das ist der Grund, weshalb ich mich von anderen Leuten fernhalte. Weil ich töten will. Ständig. Es ist fast das Einzige, woran ich denken kann.“ (S. 19)
Dass dieser Drang einen medizinischen Namen hat, war mir bisher nicht bekannt, Daknomanie. Sehr interessant!

Die Erotik war da, nun fehlte noch der Thrill!
Bis dieser seinen Lauf hatte, dauerte es eine Weile, aber bis dahin machte es mir Spaß Deanna und ihr Leben zu verfolgen.

Das Buch ist in 3 Teile geteilt:
Warten
Schnapp
Los
Und diese Einteilung fand ich gelungen und gut umgesetzt.

Als Deanna eine Webcam-Bekanntschaft macht, der seltsame Vorlieben hat, wird sie hellhörig und vermutet, dass ihre Bekanntschaft gefährlich sein könnte. Allerdings nicht für sie…
Nun steht Deanna vor der Wahl ihre Sicherheitsvorkehrungen über den Haufen zu werfen und sich auf die Suche zu machen und ein Verbrechen zu verhindern.

Ob sie dies wirklich tut und wie der Thrill-Teil dieses Buch von statten geht, verrate ich nicht.


Mein Fazit
Das Buch überraschte mich. Mir gefielen der Schreibstil, die Idee zur Story und der Charakter Deanna sehr. Lediglich hätte ein wenig mehr Action vorkommen können.
Für alle, die sowohl dem Erotik-, als auch dem Thrillergenre nicht abgeneigt sind, ist das hier ein Lesetipp!
Total überrascht war ich die Tage, als ich die Verlagsvorschau von Blanvalet durchgeschaut habe und auf einen weiteren Teil gestoßen bin. Optisch toppt dieser sogar diesen Band hier sogar.

Weitere Rezensionen zum Buch




Die Autorin
A.R. Torre ist das Pseudonym der amerikanischen Autorin Alessandra Torre. Nach dem überwältigenden Erfolg ihres ersten erotischen Romans, den sie als E-Book selbst veröffentlichte und der bis an die Spitze der amerikanischen E-Book-Charts kletterte, rissen sich die Verlage förmlich um die junge Autorin. Mit ihrem Thriller »Kill Girl. Tödliches Verlangen« sprengt sie die Grenzen des erotischen Romans und führt ihre Leser in gefährliche Abgründe, wie sie es in diesem Genre noch nie gegeben hat. Alessandra Torre lebt mit ihrem Mann und ihrem Sohn im sonnigen Florida.

© Blanvalet
Eine unglaublich hübsche Autorin oder?

Weitere Bücher der Reihe





     Mein herzlichster Dank für die Bereitstellung des Leseexemplares gilt