Sonntag, 9. August 2015

[Rezension] The Diamond Guys - Liam

Titel: The Diamond Guys - Liam
Autorin: Jade McQueen
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Preis: TB 9,99€, E-Book 2,99€
Seitenanzahl: 232Seiten
ISBN: 978-1508685678
Kaufen: HIER
Leseprobe: HIER
Reihe: Band 1/5 der Diamond Guys Reihe

Inhaltsangabe
Es ist die heißeste Location von Miami Beach! Im Diamond Club studieren die begehrten Diamond Guys unter den strengen Augen von Clubbesitzer Mr. D ihre atemberaubenden Tanz-Acts ein, bevor sie allabendlich in der Show die Hüllen fallen lassen. Ihre wichtigsten Regeln lauten: 1. Behandle alle Frauen mit der gleichen Hingabe. 2. Küsse niemals einen Gast auf den Mund. Und vor allem: 3. Verliere deine Hose, aber nicht dein Herz … Seid ihr dabei, wenn sämtliche Regeln gebrochen werden?
Rayne Adams ist am Boden zerstört – nicht nur, dass ihr Exfreund sie zu seiner Hochzeit eingeladen hat (via Facebook!), nun wurde sie auch noch aus ihrer Streetdance-Truppe geworfen. Als sie sich in einer Disco den Frust von der Seele tanzt, wird Liam auf sie aufmerksam. Der "Diamond Guy" hat ebenfalls gerade Stress in seinem Job: Dank seines dezent übersteigerten Selbstbewusstseins hat er sich bisher immer auf sein attraktives Äußeres verlassen, kann aber tänzerisch nicht mit den anderen Jungs mithalten. Rayne erklärt sich bereit, ihm bis zum nächsten großen Event im Diamond Club ein paar heiße Moves beizubringen, doch nur unter einer Bedingung: Er muss für die Dauer des Trainings enthaltsam bleiben. Und das bedeutet für den Frauenhelden eine noch viel größere Herausforderung als das Tanzen...
(Quelle: Amazon)



Meine Meinung
Um ganz ehrlich zu sein, waren Stripper bis vor kurzem gar nicht meins. Irgendwie war es in meiner Vorstellung wenig sexy Männern in Stringtanga zuzusehen, wie sie seltsame Moves machen und versuchen unheimlich sexy zu sein.

Liam war durch die optische Beschreibung von Anfang an ein Genuss und sein Ego tat den Rest. Ich mag von sich überzeugte Männer, natürlich nur, wenn auch was dahinter steckt.
Bei unserem Prota wurde schnell klar, dass er die Frauenwelt eher durch sein Aussehen und seine Art begeistert als durch seine tänzerische Leistung.
Und da kommt die weibliche Prota Rayne ins Spiel.
Sie kann sich auf jeden Fall bewegen und nimmt sich Liam gut zur Brust.
Wie im Klappentext bereits erwähnt, stellt sie Liam eine Bedingung und jaaa diese reizt schon.
Die Tanzstunden konnten mich hier in Hinsicht auf die Erotik am meisten überzeugen. Nach hinten raus hätte es gern noch etwas öfters prickeln können.

Liam ist in diesem Teil der Reihe übrigens als „Deputy Handsome“ bekannt und die Schreiberlinge machen im Buch schon viel Lust auf die Folgebände, denn immer wieder begegnen uns schon einige der noch folgenden Männer. Ich bin wirklich gespannt, da ich ein Fan bin, gerade die Männer bei solchen Reihen zu vergleichen, wer am besten ankommt, denn schließlich geht es hier um das Genre Erotik.
Dies sollte bei der Rezension und auch bei der Bewertung immer bedacht werden. Ich vergleiche Erotik mit Erotik und hier hat es wie oben bereits erwähnt, vor allem in der ersten Hälfte mächtig geknistert.

Die Story im Buch war auch gut, aber zum Ende hin gab es einfach mehr Story als Erotik und auch das Ende war mir zu unspektakulär. Für meinen Geschmack war es zu offen und zu abrupt.

Aufgrund der grandiosen Grundidee und des wirklich sehr angenehmen und angebrachten, direkten Schreibstils freue ich mich auf mehr!


Mein Fazit
Liam der erste der Diamond Guys Truppe konnte so einige Frauen in seinen Bann ziehen und mir gefiel was ich gelesen habe. Die Idee zum Buch bzw. zur Reihe und dass die Story hier aus mehreren Köpfen entstanden ist, macht das Lesen einfach unheimlich interessant.
P.S. ich denke nun anders über Stripper^^
 
Weitere Rezensionen zum Buch

Besonderer Charakter
Mein Liebling war auf jeden Fall Liam. Ich mag seine Arroganz und seine Selbstüberzeugung. Eigentlich eine total schlechte Eigenschaft, aber andererseits macht es Männer unheimlich anziehend. Liam konnte die Frauenwelt auf jeden Fall reizen.

Erwähnenswerte Zitate
„Und ich bin nun mal ein eitler Bastard. Wenn ich es schaffe, dass sich hundert Frauen gleichzeitig meinetwegen besser fühlen, ist das ein toller Ego-Boost.“

„Ein Mann, dessen Bettpfosten – würde er tatsächlich Kerben hineinschnitzen – nur noch die Ausmaße eines Zahnstochers hätte.“

„Der Mensch ist die Summe seiner Erfahrungen, und Erfahrung ist die Summe aller Dummheiten.“

„Es ist der Traum jeder Frau, der Traum eines Mannes zu sein.“

„Auch wenn man den Kopf in den Sand steckt, bleibt der Arsch zu sehen.“


Die Autorin
Jade McQueen ist das Pseudonym befreundeter Autorinnen, die bereits unabhängig voneinander erfolgreich Liebesromane veröffentlicht haben. Nun schlagen sie sich mit gemeinsamem Plotten und Schreiben die Nächte um die Ohren und haben riesigen Spaß dabei. Wie genau sie für diese spezielle Serie recherchiert haben, wollen sie allerdings nicht verraten...

Weitere Bücher der Autorin