Mittwoch, 9. September 2015

[Buch vs. Film] #06


Mit dieser Aktion möchte ich der Aussage "Das Buch ist immer besser als der Film" auf den Grund gehen. 
Ich werde immer das Buch vor dem Film genießen!
Welche Bücher es werden, entscheide ich immer ganz spontan :)


Beim heutigen Buch - Film - Vergleich handelt es sich um...




vs.

Das Buch "Carrie" habe ich am Anfang des Jahres gelesen und es war seit Jahren, fast Jahrzehnten mein erster King in Anlehnung an die Stephen King Reading Challenge.
Nun dachte ich mir, es muss endlich auch mal der Film her.
Lange habe ich hin und her überlegt, ob ich mir die alte (1976) oder die neue (2013) Verfilmung anschaue. Da ich mich neulich mit der Verfilmung von "Shining" in alte Gewässer gewagt habe, wollte ich bei diesem King mal schauen, wie der in der Neuzeit umgesetzt wurde.

Das Buch...
war für mich nicht ganz so einfach. Die Prota Carrie war wie nicht von dieser Welt, ihren Mitschülerinnen total unterlegen, woran zu großen Teilen der religiöse Fanatismus ihrer Mutter Schuld war. Und dies war dann der Auslöser, dass Carrie seit Jahren als Außenseiterin dastand. In der Schule endete dies dann in Mobbing und Hänseleien.
Carrie habe ich hier immer aus Mäuschen vor mir gehabt. 
Keusch angezogen, Brille, schüchtern, introvertiert.
Ihre Entwicklung im Buch wurde allerdings sehr gut und nachvollziehbar dargestellt.
Überzeugen konnte es mich abschließend nicht ganz, weil es mehr Übersinnliches und Hokospokus war, als Horror.

Die Verfilmung...
fand ich in Hinblick auf den wichtigen Charakter Carrie nicht so gut umgesetzt, was für mich selbst, einfach an der Besetzung der Rolle lag. Die Schauspielerin versuchte zwar ihre Rolle gut zu spielen, aber allein das Äußere passte hier gar nicht und somit fehlte das verzweifelte, schüchterne und weltfremde an dem Mädchen.
Carrie's Mutter, gespielt von Juliane Moore konnte mich im Film deutlich mehr überzeugen, ihr religiöser Fanatismus kam hier einfach noch deutlicher rüber.
Die Szene des Schulballs konnte mich hier sogar mehr überzeugen, als im Buch. Einfach weil man in Bildern sah, wie gut und sicher sie sich fühlte und dann dieser Horror...
Zum Ende hin wurde der Film zu "spacig", manche Specialeffekte hätte man sich wirklich sparen können, das hatte einfach nichts mehr mit Telekinese zu tun.

Der Unterschied
Der größte ist für mich der Charakter Carrie, leider. Für mich ein Anreiz nun doch auch noch die alte Verfilmung von 1976 zu schauen, denn ich glaube zu wissen, dass die Carrie da besser getroffen ist.
Alles was nach dem schrecklichen Erlebnis auf dem Schulball kam, war meines Erachtens komplett anders! Schade, hier gefiel mir die Version im Buch deutlich besser, als die Variante im Film.

Der Vergleich

Buch
Film
Cover
-
+
die Idee
+
+
die Umsetzung
+
-
Charaktere
Carrie
Mutter
Sue Snell

+
-
+


-
+
-
vor dem Schulball
+
-
der Schulball
-
+
nach dem Schulball
+
-
religiöser Fanatismus
                  -
+
das Übernatürliche
+
-
Spannung
-
-
Ende
+
-

8
5


Habt ihr das Buch gelesen bzw. den Film geschaut? 


___________________________________________________________

Der nächste Vergleich wird sein

vs.